Hilfe wg beschäftigungsverbot

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von die-lola83 11.05.11 - 11:51 Uhr

Hallo,

also meine KK und mein Chef haben mir geraten ein BV ausstellen zu lassen u ich hab morgen Termin in der KiwU klinik u wollt mal fragen.
Hatte 2x Blutungen u deshalb AU und seit dieser woche extreme Übelkeit. Kürzer treten auf der arbeit is bei mir nit möglich, arbeite beim Arzt (Orthopädie) und hab die Praxisleitung, also kümmer mich quasi um alles u hab auch ziemlich stress.

Kann mir Jmd sagen wie man das formulieren muss wg dem BV? ich reich das dann bei chef und KK ein u das wars oder wie?? wird das nicht noch geprüft von irgendwem??? oder geht das dann ohne probleme?
hab da keine ahnung von. Danke für Hilfe

Beitrag von solania85 11.05.11 - 11:55 Uhr

Ist KK = Krankenkasse`???? seit wann sind die für ein BV?

Also Arbeitgeber, Betriebsarzt und Frauenarzt können ein BV ausstellen. Du musst da gar nix Formulieren. Du bekommst vom betreffenden ein schreiben, was du dem Arbeitgeber vorlegst und alles andere geht so seinen weg. Die Krankenkasse kriegt da was vom Arzt direkt.

Wenn ein Arzt ein BV ausspricht, hat die Krankenkasse nix einzuwenden- also hätte ich ncoh nie mitbkommen.

LG und alles gute
solania 30.SSW

Beitrag von juliz85 11.05.11 - 11:58 Uhr

wenn dein chef der meinung is, er kann dich nicht beschäftigen als schwangere, muss er dir ein bv aussprechen, ansonsten wenn dein arzt denkt, dass es medinzinisch ist, muss er das tun. bist du denn schon schwanger? weiß nicht, ob das ausreicht, wenn du ein kind willst. dann stehst du ja nicht unter mutterschutz! oder seh ich das falsch?

Beitrag von die-lola83 11.05.11 - 12:06 Uhr

ja ich bin schwanger....8.woche jetzt.
KK bedeutet krankenkasse , die haben mich angerufen gestern u meinten ich sollte meinen arzt danach fragen. hat mich halt auch verunsichert u mich deshalb gefragt ob´s da nen haken gibt.
also ich wollt halt mal wissen wie das formuliert wird, kann mir jmd den text mal schreiben zB "ich spreche für frau .... ein BV aus von ... bis ... " oder wie

Beitrag von windsbraut69 11.05.11 - 12:20 Uhr

Das wird Dein Gyn. schon selbst formulieren können, wenn er denn der Ansicht ist, dass ein BV angebracht ist.

Gruß,

W

Beitrag von liro 11.05.11 - 12:11 Uhr

Hi also im BV steht das bei ausüben der Tätigkeit eine Gefährdung für Mutter und KInd besteht...du bekommst dann zwei Zettel, die du dem Arbeitgeber reichst...er klärt dann alles weitere mit der Krankenkasse, die dich ja dann weiter bezahlen ect...

Beitrag von jenna26 11.05.11 - 12:44 Uhr

Hallo

mein AG hat mir ne BV ausgesprochen, ich musste nur die gefahrenbeurteilung unterschreiben und konnten dann nach hause am 1. bekomm ich immer fein meinen lohn auf konto.

LG Jenna 22SSW