Ebay Käuferin, sowas von frech

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von 280869 11.05.11 - 11:52 Uhr

Meine Kinder hatten ihren Modeschmuck aussortiert und wie es so ist, es wird gekauft und zu Hause ist es uncool, somt war einiges unbenutzt und noch verpackt.

Alles was noch gut war haben wir ins Ebay gesetzt, wir wußten das wenn es geht es nicht viel gibt.Es geht ja auch nicht darum reich zu werden.
Da ich Paypal anbiete und vieles nie ankommt versende ich nur Versichert.Steht auch groß in der Beschreibung.

Meine Auktionen liefen 10 Tage,einiges hatte auch Bieter aber mehr wie ein Euro kam nicht. Da schreibt uns eine an,sie würde alles nehmen aber Rabatt verlangen.

Darauf schrieb ich das ich die Auktionen nicht beenden kann und will.

Da antwortet sie wenn ich nicht sofort meine Gebote zurücknehme zeigt sie mich bei Ebay an.
Dazu muß ich sagen, ich hatte einen Bieter der auf 4 Auktionen geboten hat. Ich hatte aber noch 7 Auktionen ohne Gebote.

Auf diese Mail habe ich nicht reagiert.

Kurz vor Auktionsende schreibt sie mich an..."Wie versenden Sie?Per Warensendung für 1,65 oder Briefsendung für 1.44 Euro!Es geht aber auch günstiger,da müssen sie sich mal informieren!"

Ich schrieb ihr zurück, das ich nur Versichert versende und sie kann sich aussuchen, per Einschreiben mit Rückschein, Hermes oder DHL Paket.

Darauf bekam ich keine Antwort,Auktionen liefen aus, ich habe erlich gesagt nicht geschaut wer gekauft hat,bis heute!

gestern hatte ich 2,50 Euro auf mein Konto ohne Ebaynamen, ohne Auktionsnummer, nichts.
Nun schaue ich nach den Namen, die gekauft haben und da hat doch die Dame die mich mehrmals angeschrieben hat, 3 Auktionen bei mir gewonnen, je 1,00 Euro.

Bekommen müßte ich ja 3,00 Euro + Versand. Bekommen habe ich 2,50Euro

Ich schrieb die Dame an das sie mir Geld überwiesen hat und das etwas wenig ist und ihr nochmals die Preise geschrieben.Und sie solle doch bitte den Rest überweisen.

Da kommt zurück, 2,50 Euro stimmen schon ich habe ja an den anderen Auktionen gutgemacht.
Zudem unterstützt sie keine Portoabzocke.

Nach ihrer Mail bekam ich auch gleich eine Abmahnung von Ebay wegen nicht gelieferter Ware.
Selbst kann ich jetzt keine Unstimmigkeiten wegen nicht bezahlt melden:-[

Was mache ich jetzt?Warten bis sich Ebay meldet?
Die 2,50 Euro zurückgehen lassen?

Würde die Dame in der Nähe wohnen würde ich ihr am liebsten 2 und eine halbe Kette vorbeibringen. Leider wohnt sie nicht hier.:-[

VG 2820869

Beitrag von christina-gro 11.05.11 - 12:31 Uhr

Hallo,

Dein Beitrag ist für mich irgendwie schwer zu verstehen.

"Also die Käuferin hat bei dir 3 Ketten zu je 1 Euro ersteigert?
Plus versand für die Kette 1.65 oder 1.44 Euro.

Das heisst sie hätte dir 4.65 oder 4.44 Euro überweisen müssen, hat aber nur 2.5Euro überwiesen."

Stimmt das so???
Warum hast du bis heute noch nicht geschaut wer deine anderen Ketten gekauft hat??
Du musst sie doch auch versenden wenn sie gekauft wurden? Versteh ich jetzt irgendwie nicht#kratz

Ruf doch einfach mal bei Ebay an oder schreib ne Mail hin wie du das jetzt klären kannst.

Ebenso würde ich die Käuferin freundlich bitten dir die Restlichen 2.15 Euro zu überweisen.

Lg

Beitrag von bianca153 11.05.11 - 12:38 Uhr

"Also die Käuferin hat bei dir 3 Ketten zu je 1 Euro ersteigert?
Plus versand für die Kette 1.65 oder 1.44 Euro.

Der o.g. Versand wurde der TE von der Käuferin " vorgeschrieben "

Die TE hat aber in Ihrer AB geschrieben, das sie nur VERSICHERT versendet und das passt der Käuferin nicht.

Beitrag von 280869 11.05.11 - 12:47 Uhr

Ja, genauso, Danke fürs übersetzen #blume

Beitrag von bianca153 11.05.11 - 12:36 Uhr

Hallo

Da bist Du ja an ein echtes Schmuckstück geraten. ;-)
Wie dreist doch manche sein können.

Ich würde der Dame ganz freundlich schreiben, das sie bitte bis zum ..... den kompletten Betrag überweisen soll, vorher gibt es keine Ware.

Und ganz ehrlich ? :

Wer mir von Anfang an so doof kommen würde und mir noch vorschreibt, wie ich zu versenden habe, den würde ich " abzocken "
Die 3 roten BW ( die sicher folgen würden ) würde ich sogar in Kauf nehmen.

Es waren 3 Auktionen mit je 4,00 € Porto ( gehe mal von einem Hermespaket aus )

Also wären es dann 3,00 € + 12,00 € Porto = 15,00 € !!! :-p

Wenn die Summe nicht auf den Konto eingehen würde, gäbe es keine Ware, egal was die Gute Ebay meldet.

LG Bianca

Beitrag von 280869 11.05.11 - 12:51 Uhr

......Es waren 3 Auktionen mit je 4,00 € Porto ( gehe mal von einem Hermespaket aus )

Also wären es dann 3,00 € + 12,00 € Porto = 15,00 € !!! ...



;-) Ja hätte man so machen können. Ich habe aber den Satz "Sammeln lohnt sich, nur einmal Porto"

VG 280869

Beitrag von bianca153 11.05.11 - 13:03 Uhr

Ja hätte man so machen können. Ich habe aber den Satz "Sammeln lohnt sich, nur einmal Porto"

Ja, aber nur für nette Ebayer, die nicht frech und dreist sind und die einen nicht die Versandart vorschreiben...:-p

Beitrag von denny86 11.05.11 - 13:34 Uhr

Ich würde sie fragen, wann sie vorbei kommt um sich die 2 1/2 Ketten abzuholen. Dann kann sie sich auch aussuchen, welche halbiert wird.
Ohne Porto kannst du ja davon ausgehen das sie die Sachen persönlich abholt #schein

Beitrag von miss-bennett 12.05.11 - 11:32 Uhr

Die andere Hälfte könnte wieder eingestellt werden ;-)

Beitrag von wilma.flintstone 11.05.11 - 14:29 Uhr

Hallo 2820869,

kannst Du nicht einfach auf den eröffneten Fall antworten #kratz und schreiben, daß Du nicht den Kaufpreis plus Porto gem. Auktion erhalten hast, aber natürlich sofort versenden wirst, wenn der GESAMTE Restbetrag bei Dir eingegangen ist.

Auf Diskussionen wg. Porto würde ich mich nicht einlassen. Stand klar in der Auktion. Portoabzocke wäre, wenn Du Paketversand kassierst und Warensendung verschickst, aber das machst Du ja wahrscheinlich nicht.

Bleib #cool und lass Dich nicht auf die Palme bringen.

Gruß W.

Beitrag von rienchen77 11.05.11 - 15:35 Uhr

ich würde es nur über ebay klären und die Sache aussitzen...und dann für später diese Person als Bieter bei dir sperren...

die Gute kann dir nichts....außer ne neg. Bewertung...

Beitrag von kawatina 12.05.11 - 00:35 Uhr

Hallo,

ganz einfach.
Du kopierst deinen Kontoauszug oder was auch immer man bei PillePalle bekommt.
Dann noch eine Stellungnahme zu dem Ganzen und den bisherigen Mailverkehr und sendest das Gesamte an ebay.
Selbstredend meldest du in der Mail einen nicht "vollständig" bezahlten Artikel - wenn das schon nicht mehr über deinen Account möglich ist.

Habe ich sicher richtig verstanden, das sie Rabatt wollte, weil sie auf andere Artikel geboten hat, aber nicht den Zuschlag erhielt und nun am Umsatz beteiligt werden möchte.

Unter Streitfall kann man sich ja äußern.
Somit schreiben das ein Restbetrag plus versicherter Versand noch fällig ist und du selbstverständlich nach Zahlung des ausstehenden Betrag unverzüglich den Versand vornimmst..

LG
tina

Beitrag von carrie23 12.05.11 - 12:30 Uhr

Die negative hast du bei so einer Käuferin sicher also würde ich ihr eine Frist zum Bezahlen setzen.
Erfüllt sie diese nicht die Artikel wieder einstellen und das Geld zurück überweisen und ganz Wichtig, die Käuferin sperren.
Ich würd mich telefonisch mit Ebay in Verbindung setzen und den Fall schildern, die Mails aufheben und an Ebay weiterleiten.
Dann hast du eventuell gute Chancen dass die negative Bewertung wieder gelöscht wird.