Darf ich Feta essen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zimi1 11.05.11 - 12:09 Uhr

Hallöchen:-)
Ich weiß ja, dass ich generell keine Milchprodukte essen darf, die aus Rohmilch hergestellt sind. Aber wenn auf der Feta-Packung steht: aus pasteurisierter Milch, dann darf ich den doch essen, oder nicht????
Das ist aber verwirrend...#augen
LG

Beitrag von alagdolwen 11.05.11 - 12:11 Uhr

Pasteurisiert heisst erhitzt, also ja, darfst Du essen. #mampf

Beitrag von babsi1972 11.05.11 - 12:11 Uhr

Wenn die Milch pasteurisiert ist, darfst du es essen.
Lg
Babsi

Beitrag von zimi1 11.05.11 - 12:13 Uhr

Juchuuuuu:-) Danke für die schnelle Antwort!Und ich esse den so gern im Salat...#mampf*freu*

Beitrag von babsi1972 11.05.11 - 12:15 Uhr

Ich Krieg auch grad Gusto drauf #mampf

Beitrag von nikon3000 11.05.11 - 12:14 Uhr

Käse muss als Rohmilchkäse deklariert sein, dann darfst du ihn nicht essen.


Da haste die Antwort zu
Pasteurisiert:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pasteurisierung



Beitrag von loki867 11.05.11 - 12:14 Uhr

Jep wenn der pasteurisiert ist , hau rein :))

LG Jessy + 15+3 #verliebt

Beitrag von feroza 11.05.11 - 12:46 Uhr

Guggst Du:

http://www.babycenter.de/pregnancy/gefaehrlich/kaese/

Beitrag von kikaninchen 11.05.11 - 12:47 Uhr

Hallo!

Ich hab dazu mal extra meine Frauenärztin befragt, weil ich mir ab und zu mal gern überbackenen Schafskäse mache.
Die Antwort: Ganz klar JA! Das darf man ohne Bedenken essen, auch wenn man Toxo negativ ist.
Rohmilchkäse muss extra gekennzeichnet sein. Davon die Finger lassen.
Aber der normale Feta im Handel ist i.d.R. pasteurisiert (steht ja auch drauf) und den dürfen wir uns schmecken lassen.

Guten Appettit! #mampf

Beitrag von ewwi 11.05.11 - 13:55 Uhr

Kaese ist nicht von Toxoplasmose-erregern betroffen, sondern von Listerien. Selbst pasteurisierte Produkte koennen betroffen sein, wenn diese unhygienisch verpackt wurden oder wenn sie in der Kaesetheke mit verseuchten Kaese in Kontakt kamen. Aber man sollte sich nicht allzu verrueckt machen und deswegen gar keinen Kaese essen.
LG