Ich hätte nie gedacht, dass ich so traurig sein würde

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von ella2610 11.05.11 - 12:33 Uhr

Hallo,

ich muss mich irgendwem mitteilen.

Endlich - im 11. ÜZ - hielt ich am Freitag (NMT + 2) meinen "schwanger" SST in der Hand.
Ich war völlig außer mir vor Freude. Unsere Große wird im Juni 3 und wir wünschen uns schon lange ein Geschwisterchen.

Mein Mann und ich strahlten uns durchs WE. Ich habe mir schon ausgemalt, wann es wohl geboren werden würde, wie das neue Kinderzimmer aussehen sollte, wie unsere Große wohl reagiert........was man eben so denkt, wenn man "plötzlich" schwanger ist.

Seit vorgestern hatte ich dann leichte Blutungen. wegen einer leichten GKS habe ich Utrogest genommen. Gestern dann starke Bauchschmerzen und heute morgen hatte ich quasi normal meine Mens.
Ich bin dann zur FÄ - da hätte ich eigentlich erst nächste Woche hingewollt - und die bestätigte mir dann den drohenden Abgang.
Jetzt blutet es kräftig und ich bin nur am Heulen. Mein Mann ist nicht da, kommt er übermorgen zurück, meine Tochter zum Glück erst heute nachmittag - die muss ja nicht mirbekommen,d ass Mama in tränen aufgelöst ist.

Ich fühle mich so, also würde es nie wieder klappen.....Vielleicht bleibt unsere Tochter ja doch ein Einzelkind.
Ich hätte nie gedacht, dass mich eine so frühe Fehlgeburt so fertig machen könnte.

Hört das wieder auf????


Steffi




Beitrag von romance 11.05.11 - 12:37 Uhr

Hallo,

laß dich mal drücken. So erging es mir 2006, gleichees Spiel. Nur da wurde nur abgewigelt. Jaja da war mal was, nun ist es weg. Das war die Antwort meiner FÄ. Die ich dann sehr schnell gewechselt habe.

Dann nach langem KIWU und Behandlung, wie ein Wunder wurde ich 2009 schwanger. Meine Tochter schläft gerade ihren wohl verdienten Mittagsschlaf. Und dann nach 12 Monaten wurde ich wieder schwanger. Es war erst ein sChock, dann war es Liebe und seit Donnerstag nur noch traurer. Es tut weh.

Egal, wie weit wir waren. Es tut weh! Laß deine Gefühle freien lauf. Hier kannst du dich gerne und so oft du willst dich mal richtig auskotzen. Sorry, denn ich merke das ich hier in meinem Umfeld kaum noch Verständis bekomme. Wie es mir geht. Nicht mal eine Woche ist es her und die Leute wollen nichts hören.

Ich weiß jetzt,a uch wenn mein Kind nicht so geplannt war. Ich will wieder eins. Kein Ersatz, ein Gechwisterchen für Emma. Und es wird klappen.

Und das wird es bei dir auch.

LG Netti

Beitrag von ella2610 11.05.11 - 12:42 Uhr

Danke für deine Antwort.

Ja, ich will einfach jemandem davon erzählen - schließlich haben wir uns dieses Kind so gewünscht.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass unsere Familie so schon komplett ist. Es fehlt noch jemand.

Aber du hast recht: Es WIRD wieder klappen! Her mit den Geschwistern.


Steffi

Beitrag von romance 11.05.11 - 12:47 Uhr

Ja du hast Recht, die Familie ist nicht komplett. Und ich sage mir, unser Sternchen weilt jetzt erstmal bei ihrem Opa im Himmel. Meine zwei Sternenkinder müssen doch die OPi da oben auf Trab halten....und irgendwann kommen sie runter oder auch nicht. Dann wird ein anders geboren.

Wir wissen ja nicht so wirkilch was dort oben abgeht aber mann muß an was glauben. Und wenn ich sehr oft meine Tochter beobachte, habe ich den Eindruck. das Mädel weiß mehr als ich ahne.

Sie ist ein fröhliches Kind, sehr aufgeschlossen. Und sie hatte einfach so, ein Bild mit einem Engel angewunken. Was sie bis dahin nie tat und seitdem nie mehr tat. Und als wir am Grab von Schwiegervater waren, dort weinte sie und winkte ihrem Opa zu. Sie hat verstanden, denke ich. Das dort Opa liegt, auf dem Grabstein ist ein Bild von ihm. Schien ihr sehr vertraut zu sein. Das sind Dinge, die mir seitdem nicht mehr Kopf gehen.

Beitrag von ratz-u-ruebe 11.05.11 - 19:17 Uhr

Liebe Steffi - so ging es mir auch. Wir haben auch fast ein Jahr geübt, bis ich wieder schwanger war und dann habe ich das Kind in der 9. Woche durch MA verloren. Wir waren am Boden zerstört !!

Wir wollten immer 2 Kinder haben und fühlten uns nicht komplett zu Dritt. 4 Monate nach der Ausschabung war ich dann wieder schwanger und dieses Mal ist es gut gegangen. Und nun fühlen wir uns komplett - und unsere Tochter ist eine tolle große Schwester für unseren Sohn.

Deine Tochter bleibt bestimmt kein Einzelkind #liebdrueck Und sei traurig - Ihr habt Euch dieses Kind so sehr gewünscht !! Ich werde mein Sternchen auch nicht vergessen !!

Alles Liebe

ratz-u-ruebe

Beitrag von ella2610 11.05.11 - 20:33 Uhr

Danke dir, meine Liebe!

Ich fühle mich immer noch sehr traurig und enttäuscht. Aber ich hoffe natürlich, dass du recht hast und auch wir bald zu viert sind.

Hätte einfach nicht gedacht, dass mich "Menstruation-die-10-Tage-zu-spät-kommt" so runterzieht.

Aber: man lernt nie aus und bestimmt begegne ich nun Frauen, die einen frühen Abgang hatten, mit mehr Mitgefühl!