Frage zur Telefonie im Bestandskundenbereich

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bruchetta 11.05.11 - 12:33 Uhr

Hallo zusammen!

Ich arbeite bereits als Kundenberaterin im Außendienst möchte mir aber noch etwas dazu verdienen, da es sich hier nur um einen kleinen Job handelt, der saisonal bedingt im Moment schlecht läuft.

In diesem Zusammenhang bin ich heute auf eine Anzeige eines großen Versicherungsunternehmen gestoßen, die eine Telefonkraft zur Terminierung von Bestandskunden bei freier Zeiteinteilung sucht.
Die Vergütung ist € 6,-- pro Stunde zzgl. € 1,-- pro Termin.

Es werden 15 Termine minimum pro Woche gewünscht. Ich kann auch noch für Kollegen der Dame, mit der ich gesprochen habe, telefonieren.

Kann mir bitte jemand, der etwas ähnliches macht, sagen, ob das i.O. ist mit der Bezahlung?
Ist es einfach oder schwierig, bei Bestandskunden Termine zu bekommen?

Ich habe so etwas ähnliches schon mal gemacht, für den Außendienst einer Spedition. Aber das war Vollzeit und umfaßte den gesamten Vertrieb (Angebotserstellung usw.).

Beitrag von ppg 11.05.11 - 12:53 Uhr

Das ist lächerlich wenig: Ich terminiere u.a. Bestandskunden im Businessbereich einer EDV Firma und bekomme 22,50 € pro Termin plus Provision, die sich zwischen 30 - 100 € bewegt, je nach Art des Abschlusses.

Allerdings bin ich Selbständig.

Privatkunden sind sehr viel schwieriger und Terminabsprachen platzen in relativ hoher Zahl. daher bearbeite ich gar keine Privatkunden, mache auch prinzipell keine Versicherungen - es ist ein sehr sehr hartes Brot.

Laß mich raten: Du sollst für einen Makler telefonieren - gerne in den Abendstunden, weil dann die Klientel zu Hause ist?

Ute

Beitrag von gr202 11.05.11 - 14:09 Uhr

Ich stell es mir sehr schwer vor, Termine zu bekommen, denn die meisten Leute haben alles an Versicherung, die sie brauchen und versuchen, die, die nicht so wichtig sind, loszuwerden.

Wenn Du wüßtest, wieviel der Kollege im Außendienst für einen abgeschlossenen Vertrag bekommt, würdest Du für das wenige Geld keinen Finger rühren.

Gruß
GR

Beitrag von twins 11.05.11 - 14:54 Uhr

Hi,
ich telefoniere im Bereich Veranstaltungen und da ist es schon schwierig die Bestandskunden zu bewegen zu kommen!

Telefonarbeit ist nervtötend. Viele sind nicht da, und wen dann wollen sie nicht. Stundenlanges telefonieren, ohne das wirklich ein Termin zustande kommt.

Ich telefoniere 20 Std./Woche und oftmals ist nicht einer der kommen will dabei!

Meine Vorgängerin hatte 35,00 Euro pro Teilnehmer bekommen! Ich leider nicht....

Grüße
Lisa