mal wieder namensfrage ;)

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von kutschelmutschel 11.05.11 - 13:23 Uhr

huhu ihr lieben ^^

eigentlich haben wir uns ja auf zwei namen festgelegt, für unser killerbärchen #verliebt

nun ist es aber so, das mir ständig andere namen im kopf herum geistern, besonders jungsnamen ^^

nun hab ich meinem mann gestern abend abend den vorschlag gemacht, NATHANAEL zu nehmen...ansich würde er ihm gefallen, klingt ihm aber zu malerisch am ende...(bedeutung: gottesgeschenk)

was haltet ihr von diesem namen? denn allzu oft wird wohl ein kind nicht Natahanael heißen, oder?

lg, melle + #ei 14.ssw #verliebt

Beitrag von anni_78 11.05.11 - 13:29 Uhr

nein, allzu oft wird ein Kind so wohl nicht heißen...
wie denn nun: Nathanael oder Natahanael??? Hä?

Nathan find ich ok.
Deine Varianten #contra

Beitrag von brine87 11.05.11 - 13:29 Uhr

den namen habe ich noch nie gehört

aber ist echt mal was anderes

#winke

Beitrag von kikra02 11.05.11 - 13:31 Uhr

Hallo! #winke

Mir wäre der Name schlichtweg zu lang, ansonsten ist es sicherlich Geschmackssache. Selten ist er ganz bestimmt.
Wenn es Deinem Mann zu "malerisch" klingt am Ende, wie wäre es dann mit NATHAN?!
Das ist die Kurzform von Nathanael und hat dieselbe Bedeutung und wahrscheinlich wird der Name von anderen z.B. später in der Schule eh so abgekürzt. Außerdem wäre der Name dann quasi international, weil es den im englischen ja auch gibt. ;-)

Lg

Beitrag von sarisarah 11.05.11 - 13:32 Uhr


Hm. Ich mag den Namen auch sehr, aber nicht für ein Kind was in Deutschland aufwächst.
Wie wollt ihr ihn den aussprechen? Schon englisch, oder? Gibt es überhaupt eine Deutsche "Sprechweise"?
Dann kommt halt das Problem mit dem th usw. ...
Aber die Namenswahl liegt in eurer Hand und euch muss er gefallen! :-)

Beitrag von sunnyside24 11.05.11 - 13:51 Uhr

Gibts natürlich auch im Deutschen;-) wird dann ganz einfach so gesprochen wie es geschrieben wird, mit stummen h, ist ja auch ein biblischer Name. Ich finde ihn im Deutschen auch ganz schön, aber schon etwas länger.

Beitrag von sarisarah 11.05.11 - 14:04 Uhr


Haha... Ich sprech ihn gerade die ganze Zeit vor mir her. Ich kannte den echt nur im englischen und mochte diesen Namen immer, aber ich konnte mir nicht vorstellen ihn deutsch auszusprechen! :-D
Langsam gefällt er mir! :-)

Beitrag von sunnyside24 11.05.11 - 14:07 Uhr

Ja, der ist nicht schlecht und recht selten, passt auch gut wenn man keinen allzu langen Nachnamen hat.

Beitrag von sarisarah 11.05.11 - 14:14 Uhr


Stimmt ... Vielleicht sollte ich meine Namensplanung noch mal verwerfen?! #rofl Nein, nein ...

Beitrag von sassi31 11.05.11 - 13:55 Uhr

Gefällt mir nicht.

Beitrag von brine87 11.05.11 - 14:10 Uhr

Nathanael ist bibelisch und auch glaube einer von den erzengeln der aber nicht so bekannt ist wie die andern 4 Engel
Michael
Gabriel
Raphael
Urielt

ich finde bibelische namen eh total gut heisst jetzt aber nicht das ich jeden sonntag in die kirche renne

es sind einfach namen die auch einen sinn haben

Beitrag von engelchen.84 11.05.11 - 14:39 Uhr

es gibt nur 4 Erzengel ;-) nämlich die von dir genannten :-p

Beitrag von brine87 11.05.11 - 14:43 Uhr

nee gibt noch mehr nur sind die unbekannt google mal :-p#winke

Beitrag von haseundmaus 11.05.11 - 14:44 Uhr

Hallo!

An sich kein schlechter Name, hierzulande allerdings wirds damit nur Probleme geben. Den kann hier sicher nicht jeder aussprechen und schreiben. Ihr müsst ständig berichtigen, mich würde das nerven.

Und überhaupt finde ich, dass so ein Name auch zum Nachnamen passen muss. Man kann ihn ja gern schön finden, aber wenns mit dem Nachnamen nicht passt, dann sollte man sich eben einen anderen Namen aussuchen.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von supersand 11.05.11 - 15:14 Uhr

Hi!

Den Namen kenne ich nur aus dem Amerikanischen Raum. Deutsch ausgesprochen klingt er etwas kompliziert.

Ich würde den Kleinen einfach Nathan nennen. Das hat doch die gleiche Bedeutung. Das ist weich und schön und jeder kann den aussprechen.

LG,
Sandra

Beitrag von sarahwong 12.05.11 - 06:08 Uhr

Hi, mir gefaellt der Name, hatte ich auch kurzfristig mal angedacht. Ich mag sowieso Namen, die diese "el" Endung haben irgendwie....

Unser Sohn wird Emanuel heissen (Gott hilft).... waere das was? Oder vielleicht gefaellt dir bzw deinem Mann Manuel? Ist auch gar nicht so haeufig, klingt aber nicht so "abgehoben" wie Nathanael.

Samuel ist auch schoen!