Schreit plötzlich schmerzergreifend auf... was ist das?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von blacky-82 11.05.11 - 13:24 Uhr

Huhu Mamis...

unser Sonnenschein schläft schon seit gut zwei Wochen ohne Brust ein... :-) war gar nicht so schlimm wie ich dachte. Er ist zehn Monate und hat sich schnell damit angefreundet und kuschelt sich jetzt schön ins Bettchen, erzählt noch etwas nachdem ich ne Geschichte erzählt habe und dann schläf er #verliebt

doch wie schon seit eh und je (war schon immer ein schlechter Schläfer und wird auch noch immer alle zwei, drei Stunden wach) schreit er nach ner Stunde plötzlich auf. Wie gehabt. Ich dachte immer, es sei deswegen, weil ihm, wenn er kurz aufwacht, die Brust fehlt. Aber das kann es ja nun nicht mehr sein.

Kennt das jemand? Weiß was er hat?

Ich gehe dann ins Zimmer sage ppssstttt und er beruhigt sich zu 90 % innerhalb von 10 Sekunden oder ich nehme ihn kurz hoch er beruhigt sich auch in Sekunden und ich kann ihn wieder ablegen...

Beitrag von kathi-joan 11.05.11 - 14:56 Uhr

Meiner macht das auch öfter, ich denke, das er schlecht geträumt hat, falls das überhaupt möglich ist.
Das einzig schlimme was er je kennen gelernt hat war die Geburt (teilweise die Hölle gewesen).
Aber auch meiner beruhigt sich schnell wieder wenn ich kurz flüster.
Oder vielleicht hat er Angst das Mama oder Papa nicht da sind??

Schläft er denn noch bei euch oder schon im eigenen Zimmer?

Beitrag von hella10 11.05.11 - 17:42 Uhr

Das hat mein Kleiner auch.
Nachtschreck vielleicht?

Beitrag von mama78 11.05.11 - 20:34 Uhr

Hallo,

ich kenne dieses häufige, kurze Aufschreien von meinen beiden Kindern! Und zwar wenn sie zahnen (jetzt natürlich nur noch die Kleine, der Große ist ja schon lange durch... :-)) Sobald der Zahn da war, war auch das ständige Aufschreien auch weg... bis zum nächsten Zahn.

LG

Beitrag von klaerchen 12.05.11 - 15:06 Uhr

Wir haben das auch. Allerdings nicht immer eine Stunde nach dem Einschlafen. Es kann jeder Zeit in der Nacht passieren.

Ich denke, das hat was mit dem Verarbeiten von Eindrücken zu tun. Denn nach aufregenden Tagen ist das häufiger der Fall. Auch in den Tagen bevor ein Zähnchen kam, waren diese Schreimomente häufiger.