Suche ultimativen Tip gegen Luft im Bauch!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 7456982536 11.05.11 - 13:33 Uhr

hallo Mädels!!

Meine kleine Jana ist heut 14 Wochen alt und plagt sich mit Luft im Bauch. War schon beim Arzt, der hats mir bestätigt, meinte, mehr als Lefax, Bauchmassage und Fliegergriff kann man nicht machen.

Aber da muss es doch was geben!! Was wir noch versucht haben: homöopathisch(Chamomilla), Kümmelzäpfchen, "Viele Winde"-Öl zur Bauchmassage...

Nix hilft...#schmoll

Sie weint meist 2-3 Std nach der Mahlzeit so arg, dass viele dicke Tränen fließen. In der Manduca mag sie dann auch nicht sein, auf dem Rücken liegen Katastrophe, das einzige, womit sie sich irgendwann beruhigen lässt ist der "bauch-an-Bauch"-Griff. Gucken, wie lang mein Arm das mitmacht#schwitz

Bitte bitte helft mir, ich bin um jeden Rat dankbar. Ach, im Moment versuchen wir es mit Bigaia-Tropfen...

Beitrag von zwei-erdmaennchen 11.05.11 - 13:46 Uhr

Hi,

stillst du oder bekommt sie die Flasche???

LG

Beitrag von 7456982536 11.05.11 - 13:48 Uhr

Sie bekommt leider die Flasche!

Beitrag von marsupilami2010 11.05.11 - 13:57 Uhr

Hast du schon versucht die Flasche zu wechseln? Vielleicht verträgt sie auch die Milch nicht. Also würde ich im ersten Schritt mal eine andere Flasche (z.B. Avent) oder zumindest einen anderen Sauger ausprobieren und wenn das nicht hilft, eine andere Marke/Milchnahrung ausprobieren.
Wünsch dir viel Glück

Beitrag von 7456982536 11.05.11 - 14:20 Uhr

das hab ich schon hinter mir...Hatten zuerst NUK-Weithalsflaschen, bin jetzt auf Avent umgestiegen, habe auch den Eindruck, dass sie die "lieber" mag... Andere Marke haben wir auch probiert, haben Alete probiert, hat sich nix verändert, also wieder Hipp...

Danke trotzdem für deine Antwort!#winke

Beitrag von zwei-erdmaennchen 11.05.11 - 14:21 Uhr

Was für Flaschen verwendest du denn - und mit welchem Sauger? Welche Nahrung bekommt sie?

LG
Ina #winke

Beitrag von 7456982536 11.05.11 - 14:23 Uhr

Jetzt die Avent-Flaschen mit Saugern 1Monat+. (damits nicht zu schnell fließt)

Sie bekommt HippPre.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 11.05.11 - 14:30 Uhr

Wenn sie trinkt hast du das Gefühl, dass sie zu gierig ist und nebenbei noch Luft schnappt? Saugt sie sehr stark?

Je nachdem kann es Sinn machen einen kleineren Sauger zu versuchen oder auch auf einen größeren umzusteigen...

Was die Nahrung angeht - es gibt von Novalac eine spezielle Nahrung (BK) mit der schon einige hier gute Erfahrungen gemacht haben: http://www.novalac.de/nl/novalac_bk

Beitrag von 7456982536 11.05.11 - 14:36 Uhr

Ja sie ist schon recht gierig...deswegen ja auch die Sauger mit dem langsameren Fluss... Ein größerer würde demnach Sinn machen? Dachte eher andersrum...#kratz

Bekommt man die Nahrung nur in der Apotheke? Wird die verschrieben oder kauft man die einfach so?
Danke für deine Antwort ;-)#danke

Beitrag von zwei-erdmaennchen 11.05.11 - 15:08 Uhr

Kinder sind alle unterschiedlich - ein Patentrezept gibt es nicht. Oftmals hilft bei sehr gierigen Kindern aber tatsächlich ein Sauger mit schnellerem Fluss weil das Saugen dann Erfolg hat und sie nicht nebenher noch nach Luft schnappen. Ist einfach einen Versuch wert. An sich sind kleinere Sauger aber immer besser da hast du schon recht. Meine Kinder sind ein und drei Jahre alt und wir hatten noch nie einen größeren Sauger als den 2-Loch daheim. War für uns auch vollkommen unnötig und gesund für die Muskulaturentwicklung ist es noch dazu. Wenn das mit dem größeren Sauger nicht klappt dann würde ich nochmals einen ganz kleinen austesten. Ich kenne sogar eine Familie die immer erst einen 4-Loch-Sauger genommen haben und dann sobald der erste Hunger gestillt war während der Mahlzeit auf einen 1-Loch gewechselt sind - erst dann wurde das Luftschlucken besser.

Die Nahrung gibt es in Apotheken oder direkt über die Firma: http://www.novalac.de/nl/eltern-direktbestellung

Ansonsten kann ich dir nur den TummyTub-Badeeimer empfehlen - oder falls du den nicht hast nimm alternativ irgendeinen Eimer. Wenn die Kleine brüllt ausziehen, warmes Wasser in den Eimer, Kind rein, sowenig wie möglich festhalten sondern treiben lassen (normalerweise schaut man nur mit zwei Fingern, dass der Kopf nicht unter Wasser kommt), nach kürzester Zeit ist meist Ruhe. Und die Wärme und die gleichzeitige Bewegung lösen Blähungen (dann hast du ein Blubberbad ;-)). Außerdem fühlen sich die meisten Kinder nach einigen Versuchen (oder auch sofort) total wohl darin.

Gibt es bei euch in der Nähe einen Babymassagekurs? Es gibt nämlich eine spezielle Bauchmassage die speziell bei Blähungen eingesetzt wird. Das kann ich nur nicht richtig beschreiben. Dabei wird an zwei Stellen relativ tief in den Bauch gedrückt (sieht wild aus, tut aber nicht weh und die Zwerge lassen es meist zu weil sie merken, dass ihnen das gut tut) und nach oben bzw unten ausgestrichen. Das macht man und zwanzig Minuten später geht das Pupskonzert los.

Massieren kannst du auch den Schließmuskel sanft mit Babyöl - das hilft auch oft.

Traubenkern- oder Dinkelkissen sind auch gut. Auf eine Wärmflasche würde ich kein Kind legen... Wenn du keins hast hol dir einfach Dinkel aus dem Supermarkt und fülle sie in eine Stofftasche (gibt z.B. die Kinderstofftragebeutel bei dm an der Kasse). Dann oben zunähen oder -knoten und fertig ist das Dinkelkissen.

Wunder wirkt auch oft der Föhn. Auf mittlerer Temperatur damit den nackten Popo anblasen - das entspannt und die meisten Kids lieben es.

Oftmals sind es auch sehr sensible Kinder die mit Blähungen reagieren (denen schläg sprichwörtlich etwas auf den Magen). Den Kindern hilft es oft für einen ruhigen Tagesablauf zu sorgen und möglichst wenig Reizüberflutung zu bekommen. Das war z.B. bei unserer Großen der Knackpunkt.

Wenn sie schreit, dann lass sie schreien. Es zerreisst einem das Herz aber wenn du weißt, dass du keine Lösung bieten kannst dann lass sie in Ruhe. Zieh sie vielleicht aus und mach deinen Oberkörper frei. Dann könnt ihr unter einer Decke gekuschelt auf der Couch gemeinsam aushalten. Vielleicht singst du etwas für sie, das finden sie immer schön - egal wie schräg der Gesang vielleicht sein mag :-p. Dadurch wird sie vielleicht nicht aufhören aber du bist bei ihr und das fühlt sie dann. Oftmals beruhigen sie sich dann auch wieder besser. Aber du darfst dein schreiendes Kind im Arm halten ohne ständig irgendwas Neues auszuprobieren!!! Man hat nämlich fälschlicherweise als Mutter immer den Drang das Schreien sofort abzustellen...

Ach so, halte sie mal beim Fläschchen trinken etwas aufrechter, so bleibt die Luft am oberen Magenende und kann leichter wieder entweichen. Zum Aufstossen halte sie so, dass ihr Körper eher nach links geneigt ist. Dann findet die Luft besser den Weg zum Magenausgang. Lasse immer einen Schluck Milch in der Flasche zurück denn gerade ganz am Ende schlucken sie noch eine gehörige Portion Luft (bei jedem Flaschensystem). Wenn du die Milch zubereitet hast lass sie einige Minuten stehen damit die Luftblasen vom Schütteln verschwinden.

So, vielleicht ist ja da schon ein Tipp dabei - wenn nicht kannst du dich gerne nochmals melden. Ich denke dann noch mal weiter ;-)

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von 7456982536 11.05.11 - 17:53 Uhr

Hallo Ina!
Vielen lieben Dank für deine fürsorgliche Antwort!! Ich werde mir den einen oder anderen Tip zu Herzen nehmen und ausprobieren ;-))

Danke nochmal #liebdrueck

Beitrag von muffin357 11.05.11 - 14:27 Uhr

hi,

klar: zuerst solltest Du vielleicht die Ursache klären und versuchen abzustellen (anderer Sauger oder Milch oder andere Stillhaltung usw...)

aber wenn die Luft mal im bauch ist, dann half bei uns die Wärmflasche wahre Wunder : und zwar indem man das Kind bäuchlings DRAUFlegt... --- das war bei beiden Kindern die wahre pupsmaschine ... zu heftigen Kolikzeiten haben wir das alle 3std gemacht - aber es halt geholfen...

#winke Tanja

Beitrag von 7456982536 11.05.11 - 14:30 Uhr

danke, das werde ich auf jeden Fall mal probieren!! #huepf Reicht da auch ein Kirschkernkissen oder solls ne Wärmeflasche sein?