Zweite Foli-Schau...könnte besser sein

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von heike230284 11.05.11 - 14:45 Uhr

Hallo zusammen,

hab ja am Montag schonmal geschrieben, da war ich am 6. Stimu-Tag.
Die Ärztin hat je Eierstock mind. 10 Folis gesehen, einen hat sie gemessen der lag bei fast 12mm.
Sollte weiterhin 200 IE Puregon spritzen und heute nochmal zur Foli-Schau.

Nun war ich heute dort...eben wie gesagt, viele Folis, aber noch nicht groß genug.
War eine andere Ärztin, die hat ein paar gemessen, da waren welche dabei die 14mm hatten aber auch welche die nur 12mm hatten.
Eigentlich dachten die, das am Freitag die PU gemacht werden aber das ist nun nicht mehr so.

Muss nun ab heute nur noch 125 IE Puregon spritzen und am Samstag nochmal zur Foli-Schau. Dann sollte im Idealfall am Samstag Abend ausgelöst werden und am Montag dann PU.

Ich hatte ja vor 4 Jahren schonmal eine erfolgreiche ICSI, meine Zwillinge sind nun schon 3,5 Jahre alt und damals musste ich von Anfang an nur mit 125IE Puregon stimulieren und ab dem 5. Stimu-Tag auf 175 IE erhöhen.
Es wurden damals nur 8 Eizellen gefunden, wieviele Follikel es waren weiß ich nicht mehr.

Kann es sein das diesmal einfach zu hoch stimuliert wurde und deshalb so viele Follikel da sind die nun noch an Größe zulegen müssen??

Gebärmutterschleimhaut ist super aufgebaut auch die Blutwerte sind in Ordnung.

Habe Angst das es diesmal gar nicht erst zu nem TF kommt...kann aber die Angst nicht wirklich erklären.

Würde mich auf Meinungen freuen.

LG
Heike

Beitrag von moncera 13.05.11 - 21:28 Uhr

Hallo Heike,

ich bin im Moment im ersten behandlungszyglus. Ich mußte am Anfang 175 EH und dann auf 225 Eh erhöhen. Beim ersten Ultraschall waren es 12 Folis und ca.12 groß,bei 2. mal 15 folis und ca. 15 und am Ende kamen 17 reife Eizellen heraus. Davon liesen sich 15 befruchten und ich habe 2 Siebenzeller zurückgenommen, die anderen warten auf Eis.

Ich denke das man das so macht um so viel wie möglich "ernten" zu können.

Muß nun noch 7 Tage warten bis zum Bluttest,das ist ja doch schwerer als ich anfangs dachte.
Kleine Frage an dich:
Wie ar das Warten bei dir damals beim ersten mal?
Lg moncera

Beitrag von heike230284 13.05.11 - 21:45 Uhr

Hallo Moncera,

Aber die Qualität der EZ soll ja schlechter werden wenn es zu viele sind...so lese ich es zumindest oft.

Das Warten damals....#kratz.....ich hab damals noch vollzeit gearbeitet, da ging es eigentlich. Konnte mich immer gut ablenken.
Anzeichen hatte ich gar keine...hab dann bei TF+10 das erste Mal positiv getestet.

Drücke dir die Daumen.

LG
Heike