Kein Kinderwunsch nicht schwanger aber trotzdem fragen!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von -schnuppe- 11.05.11 - 15:12 Uhr

Hallo ihr

Ich möchte hier jetzt keine dummen Kommentare! (oder sonstiges)
Ich will nicht das ihr denkt das ich ein Kind möchte doch ich war schon schwanger das ich aber verloren habe und nun habe ich ein paar Fragen an euch!.?

Was währe wenn ich jetzt noch schwanger gewesen sei?
Was hätte ich für eine Unterstützung gehabt?
Hätte ich da ein Recht auf Geld für das Kind hätten die mir einiges besorgen müssen ( Wickelzeugs und sowas Kindersachen)

Wo währe mein Kind hingekommen
Mein Freund (18) wohnt bei seinen Eltern in ein Haus wo allerdings nicht so viel platz ist! Er ist im ersten Ausbildungsjahr als Koch

Ich bin erst 15 wohne bei mein Vater, Mutter wohnt nicht hier in Deutschland. Ich wohne in einer Wohnung wo noch alle vorhanden sind (schwester-schwanger), Bruder und Vater haben allerding nur eine 4Raumwohnung!

Wie währe es wenn ich noch SS währe
Was würde mir da zustehen?
Was bekäme ich für eine hilfe?
Wo würde mein Kind hinkommen?

Hoffe ihr könnt mir helfen
ich bin euch sehr dankbar und bitte nimmt nicht dies als Spaß das ist ernst
und möchte wirklich bitte keine dummen Kommentare!

Liebe Grüße

Beitrag von britta87 11.05.11 - 15:33 Uhr

Hallo

So viel weiß ich jetzt auch nicht.
Unterstützung für Schwangere Minderjährige gibt es viel. Da musst du nur im Internet dich schlau lesen. Sie helfen dir mit der neuen Situation um zu gehen und was du beachten musst
Du würdest wenn das Kind da ist den mindestsatz vom Elterngeld bekommen, das wären 300 € - für ein Jahr - und dann noch das Kindergeld das sind 184 € - bis zum 18. Lebensjahr.
Dann gibt es Organisationen wo du wohnen kannst mit deinem Kind. So ne art betreutes wohnen oder du kriegst eine Hebamme dir dich regelmäßig besuchen kommt. Allerdings würde ich so ein betreutes Wohnen in deiner Situation vorziehen...
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen bei deinen fragen.
Es ist bestimmt nicht einfach ein Kind in deinem Alter zu verlieren. Ich habe das zum Glück nie durchmachen müssen
Wenn du irgendwelche fragen hast, kannst du mir auch per mail schreiben
lg Britta

Beitrag von -schnuppe- 11.05.11 - 15:45 Uhr

Ja es war sehr schlimm für mich und mein Vater konnte ich es erst im nachhinhein sagen da ich sau große Angst hatte! Und eine Mom ist nicht da hat uns verlassen als ich 4 Jahre alt war

Danke das du mir die Tipps gegeben hast!
Wenn ich weitere Fragen habe werde ich mich bei dir melden x)
liebe grüße

Beitrag von salida-del-sol 11.05.11 - 21:52 Uhr

Hallo, liebe Schnuppe,
es tut mir unendlich leid, dass Du in Deinem Alter schon so viel Not durchleiden mußtest.
Du hast Angst vor dummen Kommentaten, dazu gibt es keinen Grund. Denn ich finde es klasse, dass Du Dich über all diese Dinge informieren willst. Dies spricht für Dich.
Wenn Du wieder schwanger würdest, könntest Du z.B. in ein Mutter-Kind-Haus ziehen, dort sind gleichaltrige Frauen, mit ähnlichen Lebensgeschichten. Dort bekommst Du je nach Haus auch Hilfe bei Anträgen, Kinderbetreuung während Schul- und Hausaufgabenzeit.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von jennykannsauch 12.05.11 - 10:00 Uhr

#klatsch
#rofl