Byrophyllum D6 Globuli

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gypsi1978 11.05.11 - 16:18 Uhr

Hallo!

Frag noch mal hier nach....
Hat einer von Euch Erfahrungen mit dem o. g. Homöopathischen Mittel gemacht und kann dazu was sagen. Misserfolge oder Erfolge, Nebenwirkungen.....was hat sich während Einnahme verändert.

Vielen Dank und einen schönen sonnigen Tag noch.

LG
#winke

Beitrag von ewwi 11.05.11 - 16:23 Uhr

Ich kenn das nur als Titration Pulver, wird dann in Wasser aufgeloest. Es soll beruhigen und die Einnistung unterstuetzen. Ich hsb es genommen und es hatte keine Nebenwirkungen.
LG

Beitrag von lorelai84 11.05.11 - 16:33 Uhr

Ich nehme das bryophyllum 50% pulver!

Ich hab mir das selbst verschrieben weil ich solche angst vor einem viel zu frühen frühchen hatte!
Mir hat es geholfen!!! Ich bin generell entspannter geworden!

Nehme auch noch magnesium! Habe recht selten einen harten bauch!

Lg lori morgen 31 ssw#verliebt

Beitrag von kleinefee81 11.05.11 - 16:34 Uhr

Ich habe nach 2,5 Jahren nicht verhüten und nicht schwanger werden, 3 Monate Bryophyllum und Ovaria comp. genommen und schwupps war ich schwanger.

Liebe Grüße
kleinefee

Beitrag von majamaja2011 11.05.11 - 17:43 Uhr

Hallo gypsi1978,

ich habe Bryophyllum auf eigene Faust mehrere Wochen im ersten Trimenon genommen und hatte schon das Gefühl, dass es hilft.
Allerdings bekam ich dann in der 14. Woche solche Unterleibsschmerzen und als ich meine Hebamme fragte, meinte sie, das könne von dem Präparat kommen, da es bei homöopathischen Mitteln sein kann, dass sie, wenn sie eigentlich nicht gebraucht werden, genau das auslösen, wogegen sie wirken sollen.
Vielleicht fragst Du jemanden, der sich damit richtig auskennt und Deine Situation einschätzen kann.
Viel Glück!

Lg,

Maja

Beitrag von .mondlicht.4 11.05.11 - 18:24 Uhr

Hallo,

also ich kenne auch nur das Pulver und nehme es seit zwei Tagen, weil ich vorzeitige Wehen habe. Meine Hebamme hat es mir empfohlen, weil es pflanzlich ist und keine Nebenwirkungen hat.

Derzeit fahre ich ganz gut damit und bilde mir auch ein, dass es zumindest ein wenig gegen die Wehen hilft. Zumindest kommen sie nicht mehr im liegen, sonder nur, wenn ich aufstehe.

lg mondlicht (24. SSW)