Welchen Kindersitz Gruppe 1 nach Babyschale???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von prinzessin990 11.05.11 - 16:28 Uhr

Hallo,

meine Maus wird nun 9 Monate alt und wir wollen einen neuen Kindersitz in Gruppe 1 kaufen? War gestern schon bei Babywalz und heute im Internet unterwegs... Man wird ja erschlagen von den ganzen Modellen und Farben usw.

Was könnt Ihr mir denn empfehlen? Will unbedingt einen Sitz den man in "fast" Liegeposition machen kann.

Danke für Eure Tipps im Vorraus

Gruss Peggy

Beitrag von watru123 11.05.11 - 16:47 Uhr

Hallo,

Da hilft nichts als ausprobieren, welcher Euch besser gefällt. Die Markensitze sind nach den Testergebnissen der letzten Jahre zu urteilen alle ausgereift und viel besser, als alles, was es zu unserer Zeit gab.
Wir haben den Maxi Cosi Priori in beiden Autos, der gefiel uns damals beim Probesitzen und Probe-Einbau in unser Auto am besten, kann aber gar nicht mehr sagen, warum. Wir sind damit sehr zufrieden. Er hat eine Liege/Ruheposition, ich weiß aber nicht, wie sich die in der Neigung mit anderen Sitzen vergleicht.

LG

Beitrag von elistra 11.05.11 - 17:07 Uhr

zuerstmal, vorwärts in liegeposition, sollte man nur im notfall fahren, also dann wenn dem kind beim schlafen der kopf aus dem seitenaufprallschutz kippt. ansonsten immer sitzposition, je stärker der sitz geneigt um so weniger sicher ist er. weil der veränderte sitzwinkel die wucht beim unfall nicht mehr optimal verteilt.

grundsätzlich sollte ein kind mit 9 monaten aber überhaupt noch nicht vorwärts fahren, wenigstens die ersten 18monate sollten sie schon rückwäts fahren. per stvo erlaubt ist vorwärts fahren auch erst wenn das kind mindestens 9kg wiegt.

hier mal zwei links, warum rückwärts so wichtig ist:

http://www.faz.net/s/Rub1DABC609A05048D997A5F315BF55A001/Doc~E8A6E010285CB48A4A9FA7A75E91F870A~ATpl~Ecommon~Scontent.html
http://www.youtube.com/watch?v=NwmF10xgoVY&feature=youtu.be

also wenn ihr unbedingt jetzt schon wechseln wollt, käme eigendlich nur ein rückwräts gerichteter sitz in frage. da gibt es in D nicht soviele.

ohne isofix zur zeit nur den

www.hts.no besafe izi combi x3 und den britax multitech.

Beitrag von anela- 11.05.11 - 17:31 Uhr

Die Sitze der Gruppe 1 sind nicht ab 9 Monaten, sondern ab 9 kg!!

Ich kann dir Römer empfehlen, allerdings solltest du damit noch eine ganze Zeit warten. Eine "richtige" Liegeposition habe die Sitze aber - glaube ich - alle nicht


Babys sollten mindestens bis zum 1. Geburtsag (besser 18 Monate) rückwärtsgerichtet im Auto fahren!

Es geht nur nachranging um die Körpergröße und das Gewicht oder ob es schon sitzen kann. Schon bei einer Vollbremsung in einem nach vorn gerichteten Sitz wäre der Kopf bei jüngeren Kindern noch viel zu schwer und würde "nach vorn geschleudert" - evtl. Genickbruch -
Daher sollten Kinder am besten bis 1,5 rückwärts gerichtet transportiert werden. Der Kopf von Babys ist ja im Verhältnis noch viel größer und schwerer.

Unser Sohn war schon immer groß und schwer. Mit 6 Monaten wog er schon 9 kg. Er hat trotzdem bis 14 Monate in der Babyschale gesessen. Zwar nicht gerne aber die Sicherheit geht vor.