Aus der Traumgeburt wurde der Alptraum Kaiserschnitt.

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von meleke 11.05.11 - 16:56 Uhr

Hallöchen.....

wollte euch kurz mal mit schmoll Mund beim tippen von der Geburt unseres Sohn's Eren berichten. #schmoll

Eigentlich wollte ich ja nach zwei eingeleiteten Geburten nie wieder einleiten lassen. Doch da ich schon 3 Tage vor mich hin "geweht" bin, aber nichts weiter passierte, jedoch mein Blutdruck und die Urinwerte immer schlechter wurden, beschlossen meine FA und die Ärzte im Kh das wir dem ganzen etwas nach helfen. Ich muss dazu sagen, das ich ganz arg Probleme mit den Blutzuckerwerten hatte und das obwohl ich 5 mal pro Tag gespritzt habe.

Wie dem auch sei, die Einleitung mit Gel klappte diesmal zu meinem erstaunen echt gut.
Die erste Gabe am Dienstag um 15 Uhr brachte die ersten Wehen die weh taten aber gut auszuhalten waren. Aber der Arzt meinte ich solle ne Nacht schlafen und morgen ginge es weiter.
Mittwoch um 9 Uhr bekam ich das zweite mal Gel gelegt. Um 14.30 Uhr fingen die Wehen an "richtig" weh zu tun.
Mein Mann kam Mittags um 14 Uhr von der Arbeit und ich überedete ihn dazu noch mal mit mir etwas Proviant ;-) um die Ecke einkaufen zu gehen. Um 15.30 Uhr bei Penny ist dann meine Fruchtblase, Gott sei dank Stück für Stück, geplatzt . #hicks Wir haben uns schlapp gelacht, weil wir gerade ein paar Tage vorher gelesen hatten, das nur gaaaanz selten den Frauen unterwegs sowas passiert ;-)

Ab 17 Uhr dann regelmäßige Wehen alle 4-5 Minuten.
Ab 19 Uhr alle 2 Minuten Wehen. Muttermund 8 cm offen. Ich war schon sehr erschöpft.
21 Uhr PDA weil die Wehen fast ohne Pause kommen.
Die Hebamme und ich scherzen fleißig.... "endlich ne ganz normale Geburt." Fruchtwasser ohne Farbe, Herztöne von Kind normal, der Muttermund öffnet sich. Und der US am Vortag ergab 3700 gramm.... alles wird gut, das schaffe ich doch lässig #ole. (Meine beiden ersten Kids hatte beide über 4300 gramm)

24 Uhr Muttermund komplett offen....Wehen im Minuten-Takt und ich darf endlich mitpressen und muss nicht mehr die echt starken Wehen veratmen. Das ist eine richtige Wohltat.... und ich bin (immer noch) guter Hoffnung.

2 Uhr und immer mehr Hebammen und eine Ärztin kommen und drücken und tasten an mir herum. Und es fällt der Satz den ich nicht hören wollte: "Sie haben noch 15 Minuten zum pressen. Dann müssen wir in den OP weil der Muttermund schon 2 Stunden offen ist. "

Noch mal alle Kräfte zusammen gesammelt, "Stellung" gewechselt und gepresst als ginge es um Leben und Tot.

Aber leider hab ich es nicht geschafft. :-( Das Köpfchen wollte einfach nicht ins Becken passen. Und für eine Zange oder Saugglocke fehlten noch 2 cm...

Und so kam unser Sohn per KS um 3.27 Uhr zur Welt. Er wog 4570 gramm und war 53 cm groß mit einem KU von 37 cm.

Ich muss zugeben, ich habe mich sehr schlecht gefühlt und war so enttäuscht von mir...hab die ersten Tage viel geweint und war so wütend auf mich. Doch meine Hebamme hat mich hochgepeppelt.... #blume

So und mit diesem Dramen ist meine/unsere Kinderplanung endgültig abgeschlossen!!!!

Danke für's lesen....

LG Susi

Beitrag von junisonne10 11.05.11 - 18:54 Uhr

"Ich muss zugeben, ich habe mich sehr schlecht gefühlt und war so enttäuscht von mir..."

du musst doch nicht enttäuscht sein von dir, so wie ich das lese, hast du alles für deinen sohn getan, dass er heil das licht der welt erblickt. er kann stolz sein, solch eine mutter zu haben!

du hast das ganz toll gemacht.

genießt die zeit als familie!

liebe grüße

Beitrag von yale 11.05.11 - 19:24 Uhr

Muss meiner Vorschrieberin recht geben,du brauchst dir gar keine vorwürfe machen.

Ich finde auch du hast das super toll gemacht,und manchmal geht es eben nicht anders und es muss ein KS gemacht werden,schließlich ging es hier um die gesundheit von dir und deinem Sohn.

Übrigens stolze maße die der kleine da mit gebracht hat :-)

Alles gute für dich und deine familie und eine schön Kennenlern zeit.

Lg

yale

Beitrag von derhimmelmusswarten 11.05.11 - 20:25 Uhr

Herzlichen Glückwunsch... Ich geh net mehr in den Penny vor der Geburt ;-) Bin ET-7 und wir haben heute Morgen noch drüber gescherzt, dass ich allein einkaufen war. Mein Freund sagt schon, dass die Kleine sicher kommt, wenn ich bei Penny grad die Sonderangebote studiere :-p

Beitrag von meleke 12.05.11 - 08:31 Uhr

Danke euch für die Antworten. Mein Hebamme sagt das gleiche. Und im Prinzip weiß mein Kopf das auch. Aber es gibt immer wieder Momente wo ich.....

und natürlich wenn der kleine Mann hier neben mir rum quickt dann ist das alles wieder vergessen.

lg Susi

Beitrag von sinsiria 12.05.11 - 10:09 Uhr


Warum braucht man einen Ks weil der Muttermund 2 Stunden offen ist??

Beitrag von meleke 12.05.11 - 15:34 Uhr

Weil danach laut Ärztin die Gafahr einer Infektion steigt. Und es war ja absehbar das das Baby nicht durchs Becken passt.

Beitrag von sinsiria 15.05.11 - 15:49 Uhr


Das ist doch Quatsch...ich bin wochenlang mit 2 cm offenem MM rumgelaufen......

Beitrag von meleke 15.05.11 - 19:03 Uhr

Mein Muttermund war aber nicht 2 cm offen sondern 10 cm offen und das Fruchtwasser zu dem Zeitpunkt schon fast 12 Stunden verloren. Der Unterschied sollte wohl jeder Frau bekannt sein.

Ich glaube auch kaum das Hebamme und Ärzte mir Unsinn erzählt haben!!!!! Ich glaube eher, das sie alles getan haben und am Ende zum Wohle des Kindes entschieden haben!

Beitrag von majetta 17.05.11 - 10:26 Uhr

Man du Arme, dich haben sie ja auch toll Verarscht.

Das ist kein KS Grund, die wollten noch etwas Geld machen.
Mach dir keine Vorwürfe, es ist nicht deine Schuld.

LG

Beitrag von hippogreif 17.05.11 - 20:38 Uhr

Ach und Du bist Hebamme oder Arzt oder was berechtigt Dich zu dieser Erkenntnis? Warst Du dabei und hast die Werte von Mutter und Kind gesehen? Hast Du selbst gefühlt, wo der Kopf des Kindes festhängt?
Du kennst von dem Geburtsverlauf gerade mal ein paar Sätze in einem öffentlichen Forum und glaubst erkennen zu können, dass die Ärzte/Hebammen sie "verarscht" haben???
Echt unglaublich solche blöden Kommentare!

Beitrag von tarfufo 16.05.11 - 09:46 Uhr

Hi!

Das mit dem Muttermund ist allerdings tatsächlich ziemlich egal, wie lange der offen ist, wichtig ist, wie lange die Fruchtblase offen ist. Limitierend war es, dass deine FB seit 12 Stunden offen war, nicht, dass dein MuMu seit 2 Stunden offen war.

Nur so als Beispiel, ich hab mein Kind in einer 6stündigen Pressphase bekommen. Die FB ist aber erst 4 Stunden vor Geburt geplatzt. Ähm, nun gut, das ist auch wirklich extrem lang. Aber mit häufigem Stellungswechsel und Wechsellaerung hats gedauert, bis wir ihn überredet hatten, ins Becken zu kommen.

Nur war ich halt nicht im KH, und hab demzufolge auch nicht einem Regelwerk folgen müssen, der es verbietet, eine Pressphase länger als 2 Stunden dauern zu lassen (das ist tatsächlich so - die haben aus "Sicherheitsgründen" und "Versicherungsgründen" halt strenge Regeln).

GVanz OT: Eine Infektion hatten wir, aber sämtliche Ärzte dort sagten (auch die Kinderärzte), dass das nix mit der langen Pressphase zu tun hatte, weil die Entzündungswerte zu früh zu hoch waren. Er hat sich vermutlich schon im Bauch mit irgendwas infiziert. Also vor der Geburt.


Trotzdem: Du hast eine wahnsinnige Leistung hinter dir, egal ob KS oder nicht! Herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Bröckchens!

Beitrag von hippogreif 17.05.11 - 20:41 Uhr

Wow, 6 Stunden Preßphase, dass ist ja krass! Bei mir waren es ca. 70 min und ich fand das schon zu viel...
Wie hast Du das ausgehalten?

Beitrag von tarfufo 18.05.11 - 19:44 Uhr

Weiß nicht. Mit Tönen. Ich hab nicht jede Wehe pressen müssen, meine Hebamme hat mir das ziemlich freigestellt. Ich hatte lange Wehenpausen (im KH hätt ich einen Wehentropf bekommen ;-) aber das war gut so, dass ich dazwischen mehr als nur 2 min Pause hatte).

Ansonsten war ich irgendwann sehr verzweifelt, und erschöpft, und ich konnte nicht mehr. Das war der Zeitpunkt, wo wir verlegt haben, und dann hats noch 15 min gedauert.