Krieg im nicht mehr vom klo runter *Silopo*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zarah89 11.05.11 - 17:05 Uhr

Hallo, seit so schönes warmes Wetter ist lass ich bei Colin zu Hause de Windel weg. Hab ihn dann jedes mal wenn er übern pullern war bzw ich merkte das er sein veträumtes Pullergesicht zog auf Klo gesetzt. Das hat mal geklappt dann war es schön und wir haben uns gemeinsam gefreut und oft auch nicht was auch Ok war, wurde es halt weg gemacht. Heute ist er zum ersten mal alleine zum Klo gekrabbelt und hat gerufen (Ok geweint weil er nicht alleine aufs Klo kam) da hab ich ihn draufgesetzt und er musste wirklich! Ich war echt stolz wie Sau, weil ich das noch gar ne so schnell erwartet habe.
Nur habe ich jetzt das "Problem" das er ständig aufs Klo möchte. So oft das es echt nervt! Also an sich ist das ja toll aber es Stress echt.
Also nicht falsch verstehen, es gab kein klasisches Töpfchentraining er wird nur aus Klo gesetzt wenn er muss und es auch wollte (er hat vorher schon immer versucht aufs Klo zu Klettern), wenn er mal keine Lust hatte war es völlig OK. Ich erwarte nicht das er von jetzt auf gleich Trocken wird, ich möchte ihm nur die Windel im warmen Sommer ersparen.

Lg Sarah

Beitrag von anigra 11.05.11 - 18:01 Uhr

Meine Tochter (*6.8.08) geht auch etwa 30 mal am Tag aufs Klo seit sie keine Windel mehr trägt. Oft eben auch ohne Ergebnis, aber lieber zu oft als die ganzen Klamotten nass, oder?

Monya ist nun seit 3 Wochen tagsüber ohne Pampers. Zum Mittagschlaf und nachts bekommt sie noch ne Windel an.

Beitrag von kiwi-kirsche 11.05.11 - 18:16 Uhr

Naja, wenns dich nervt dann zieh die Windel an und lass es sein. Ganz einfach. Soooo warm is so ne Windel nämlich auch nich, dein Kind ist noch zu klein dafür!

Beitrag von turboprinzessin22 11.05.11 - 19:23 Uhr

Zu klein?

Warum nicht, wenn er es doch schon mag...

Versteh ich nich-.-

Beitrag von zarah89 11.05.11 - 21:02 Uhr

Warum zu klein? Immer wenn er zum Klo krabbelt muss er auch!! Na und wenn was daneben geht dann wird er ja nicht ausgeschimpft!
Klar ist es nervenaufraubend aber für mich kein Grund ihn in seiner persönlichen Entwicklung zu stoppen! Er macht es ja von alleine und wird zu nichts gezwungen!

Beitrag von kiwi-kirsche 11.05.11 - 21:33 Uhr

Na du hast ihm doch die Windel ausgezogen, also hast du damit angefangen. Natürlich will das Kind nicht dauernd eine nasse Hose haben und geht deshalb auf die Toilette. Der Impuls hierfür kam also von dir.
Für mich ist der erste Schritt für das "Sauberwerden" aus eigenem Impuls, dass das Kind einem sagt, dass es nicht mehr gerne in die Windel macht.
Also wolltest du es so, dann würde ich jetzt auch nicht jammern wenns stresst. Das ist in diesem Alter einfach so, die Kinder pinkeln ja auch dauernd in die Windel und spüren den Harndrang nicht erst wie wir Erwachsene, wenn die Blase voll ist, sondern lassen es einfach laufen....