warum bin ich so?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von simplify 11.05.11 - 17:23 Uhr


es ist zum haare raufen. seit gut einem halben jahr bin ich mit meinem freund nun zusammen. er tut und macht alles für mich, ist sehr liebevoll und aufmerksam einzig mit worten hat ers nicht so.

gestern hatte ich geburtstag und wir hatten einen sehr schönen abend zusammen doch wieder ertappte ich mich wie ich so darauf hoffte, dass er mir mal SAGEN würde wie gern er mich hat oder mal ein liebes briefchen schreibt oder so..das fällt ihm aber unheimlich schwer und ich möchte das akzeptieren aber irgendwie wünsch ichs mir halt so, vielleicht weil ich so ein offner mensch bin und meine gefühle gerne kund tue.

möchte ihm aber keinen druck machen. wahrscheinlich gehts mir einfach nur zu gut und ich bin ein undankbares geschöpf. was könnte der grund sein, dass es mir so wichtig ist es zu hören...fühlen tu ichs ja längst, dass ich ihm sehr viel bedeute.

gehts jemanden ähnlich?

Beitrag von redrose123 11.05.11 - 17:25 Uhr

Nein den Taten sprechen mehr als tausend dahin gesagte Worte ;-)

Beitrag von litalia 11.05.11 - 17:29 Uhr

mein mann hat es auch nicht so mit den worten ;-)

aber wichtig ist mir das er es mir zeigt :-)

schlimmer fände ich jemanden der ständig sagt "ich liebe dich" aber es nicht rüber bringen kann.

Beitrag von sharlely 11.05.11 - 18:10 Uhr

Hi,

ich erinner mich jetzt gerade an meine Jugendliebe, genauer gesagt an meine erste Große Liebe: Jede SMS endete mit dem Satz "Ich liebe dich". Wir sagten uns das hundert mal am Tag. Nach dei Jahren wars dann Gewohnheit. Eigendlich schon viel früher. Die SMS endeten immer noch mit "Ich Liebe dich" aber genauso gut hätte auf "MfG" dahinter stehen können oder gleich gar nichts. Es hatte keine Bedeutung mehr. Es war ausgelutscht. Als ich dann meinen Mann kennenlernte sagte ich ziemlich am anfang zu ihm, sag mir ruhig das du mich liebst, ich brauche das, aber um Himmels Willen wohl dosiert und wehe ich lese jemals eine SMS von dir, die mit "Ich liebe dich" endet, dann fliegst du raus. :-D Naja bis jetzt hats gut gehalten, auch wenn ich doch (selten) eine SMS bekomme in der die "bösen" drei Wörter stehen.
Lange Rede kurzer Sinn, wenn das Gefühl stimmt und du "es" spüren kannst, ist das doch Ok. Aber da Frau ja doch gern geschmeichelt wird und Männer manchmal schwer von Begriff sind, würd ich ihn einfach mal vorsichtig bzw. plump drauf anstoßen so a lá, so dann reden wir doch mal über deine Gefühle! :-P Das Gesicht würd ich zu gern sehen.... ;-)

LG S

Beitrag von mitti8 12.05.11 - 00:10 Uhr

Hallo Simplify,

nach meinen letzten beiden Freunden mache ich einen großen Bogen um Männer, die mich so zulabern. Schon das kleinste Anzeichen von Gesülze reicht, damit der nur mehr meine Staubwolke sieht.

Meine beiden letzten Lebensgefährten waren ziemlich ähnlich "ich liebe dich" hier und ein "ich liebe dich" da und dann war von einem Tag auf den anderen Schluss und ich fiel beide Male in ein tiefes Loch. Der eine hat sogar drei Tage nach seinem letzten "ich liebe dich" schluss gemacht.

Mir sind Taten auch lieber. Mir ist es lieber der Mann bemüht sich um mich und ich merke, dass er ein ehrlicher und bodenständiger Mensch ist, als er sagt mir diese Worte, die manchen einfach zu leicht von den Lippen kommen.

Versuch ihn so zu nehmen wie er ist und ich hoffe, dieses "ich liebe dich" laaaaange nicht zu hören ;-):-p

Lg,
mitti

Beitrag von ccino 12.05.11 - 09:04 Uhr

Jeder hat eine andere Art seine Zuneigung auszudrücken.

Und lieber Taten ohne Worte, als andersherum.

Beitrag von sweetelchen 13.05.11 - 00:44 Uhr

Bei mir und meinem Mann ist es dasselbe. Er tut einfach alles für mich.
Es ist wirklich so; er kocht manchmal , räumt auf und passt öfters auf unsere Tochter auf. Und das neben der Arbeit und OHNE das man ihn darum bitten muss. Auch sonst überrascht er mich sehr oft und gibt mir Küsse usw. erfüllt mich halt einfach jeden Wunsch. Er sagt auch oft das er mich liebt. Aber manchmal reicht mir auch nicht nur "Ich liebe dich" manchmal möchte ich hören was er an mir toll findet usw.
Ich bin eher die faule. Klar wenn er von der Arbeit kommt steht das Mittagessen frisch auf dem Tisch, die Bude ist auf Hochglanz und die Wäsche ist immer sauber. Und das neben einem 8 Wochen altem Baby! #ole (Ich klopfe mir mal eben selbst auf die Schulter)
Aber dafür sage ich ihm ganz oft was er mir bedeutet, was ich alles an ihm liebe und ihm verdanke. Er und unsere Tochter sind einfach mein Ein und Alles. Meine Freundin war heute hier und ist immer wieder begeistert was ich für einen tollen Mann habe, sie hätte auch gerne das ihr Freund ihr so oft hilft. Das macht mich auch irgendwo ganz stolz zu hören #verliebt

Nun wieder zu dir:

Männer haben es einfach nicht so sehr mit Worten...genieße einfach das was er dir bietet, denn das ist wirklich Gold wert.