mutterschaftsgeld wichtige frage!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von jule0611 11.05.11 - 17:40 Uhr

hallo mädels,

ich habe eine wichige frage zu dem thema mutterschaftsgeld.
ich weiss wo ich es beantragen muss und so.
meine frage is das ja ein teil die kk bezahlt und den rest der arbeitgeber.
ich habe zurzeit noch einen vollzeit job werde aber kurz vorm mutterschutz auf teilzeit gehen ca. 1,5 wochen bin ich also auf teilzeit bis ich in mutterschutz gehe.
was bekomme ich dann im mutterschutz für geld??
bekomme ich von meinem arbeitgeber das restgeld für die volltagsstelle oder nur die der halbtagstelle?


gruß
jule

Beitrag von juliz85 11.05.11 - 17:43 Uhr

wieso willst du denn in teilzeit gehen? würde ich nicht machen! dein ag wird zwar froh sein, dir weniger zahlen zu müssen aber das sollte ja nicht dein problem sein.
ich denk, da er auf den nettolohn aufstocken muss, wird es wohl der vor dem muschu sein, also teilzeitgeld.

Beitrag von smaedi 11.05.11 - 17:46 Uhr

Wenn du jetzt auf Teilzeit gehst wird das Mutterschaftsgeld natürlich weniger!

Wieso willst du das machen.... ?????? #kratz

Beitrag von traumkinder 11.05.11 - 17:47 Uhr

ach je, warum gehst du denn in teilzeit???


das ist finanziell ganz und gar nicht gut!!





du bekommst die 13€ (ich glaub so viel waren es) pro Tag von der KK und dein AG füllt bis zum letzten Netto (also Teilzeit) auf. wenn du in vollzeit bleibst, füllt der AG bis zum Netto deiner Vollzeit stelle auf!!


geh nicht in teilzeit!!

Beitrag von danimaus110 11.05.11 - 17:50 Uhr

mach das bloß nicht... das ist für dich nur negativ..
dann lass dir lieber ein berufsverbot oder so für die restliche zeit geben..damit bist du besser dran...
oder sehe ich das falsch?

Beitrag von mitinaxxx 11.05.11 - 17:50 Uhr

warum gehst du denn auf TZ vorm Mutterschutz, ich will Dich ja nicht beleidigen, aber denk doch mal nach......was hast du davon außer weniger Geld????? Denn dein Mutterschaftsgeld wird wird nach dem letzten Gehalt berechnet, und wenn du auf TZ gehst, dann wird das in dem Fall anteilig berechnet. Du hast NUR Nachteile. Wenn dann geh auf TZ wenn Du wieder einsteigen willst. Dabb hat wenigstens dein Kind was davon. Nämlich mehr Zeit mit der Mama!

Alles Gute!

Beitrag von jule0611 11.05.11 - 17:53 Uhr

ich gehe nicht freiwillig auf teilzeit! arbeite bei einer bundesverwaltung.
ich habe nur eine halbe stelle unbefristet und eine befristet bis zum 27.06 und da wir nach dem ministerium (und meiner dummen chefin die mir meine stelle versaut hat und das nur weil ich schwanger bin!!!!!!) keine elternzeitstelle mehr nachbesetzten dürfen muss ich ab dem 28.06. bis zum 11.07 dann halbtags arbeiten gehen.
ich habe aber gerad gelesen das die letzten drei monate vor dem mutterschutz berechnet werden also habe ich doch kaum einbußen oder?

Beitrag von juliz85 11.05.11 - 17:57 Uhr

dann lass dir jetzt ein bv geben oder doch krankschreiben, also, bevor du teilzeit arbeitest, dann zählt die zeit nicht sondern die davor! war das den rechtens mit der runterstufung auf teilzeit? oder von vornherein so im vertrag! is ja echt unfair!

Beitrag von jule0611 11.05.11 - 18:04 Uhr

naja rechtens ist so eine sache für sich!
ist schwierig zu erklären wenn man nciht aus der verwaltung kommt und das thema kennt.
ich hätte einen vertrag bekommen bis zum juni 2014 und war auch alles soweit geregelt es musste nur noch der personalrat zustimmen. eine andere kollegin hat auch einen längeren vertrag bekommen.
naja ich wusste davon nichts und ich dachte ich bin fair zu meiner chefin (weil sie viel für mich getan hatte in letzter zeit was ich nun zu tiefst bereue ihr vertraut zu haben) und habe ihr gesagt das ich schwanger bin. das war im dezember! nach diesem gespärch hat sie meine personalratsvorlage zurückgezogen und nur die andere kollegin hat erstmal vertrag bekommen mit der aussage das sie da noch was klären muss! naja im märz kam dann ein erlass vom ministerium das wir keine elternzeitstellen mehr nachbesetzten dürfen (die halbe stelle bis 2014 wäre eine elternzeitstelle gewesen)! ich hatte extra meiner chefin gesagt das ich nur ein jahr gehen möchte und danach gerne bereit bin vollzeit zu kommen.
naja aufgrund diesen ganzen mist bekomm ich nun diese stelle nicht!
ich war beim personalrat der hat sich eingesetzt und auch die amtschefin stand hinter mir aber meine chefin (ist personalchefin) wollte nicht über ihren schatten springen und sagen das sie mir damals es schon zugesagt hätte weil dann wäre das rechtlich nicht so das problem gewesen!!

naja da wir aber in einer reform sind und unsere ämter zusammen gelegt werden sollen haben nun die beamten angst um ihre stellen und wollen nciht negativ auffallen also habe ich nun die arschkarte gezogen und gehe dann ab ende juni halbtags!

ich persönlich bin sehr enttäuscht von meiner chefin und ich werde ihr nie nie nie nie wieder irgendwas erzählen!! das hat man nun davon wenn man fair sein will!

sorry is nun bissel lang geworden aber so versteht ihr vielleicht meine situation!

Beitrag von juliz85 11.05.11 - 18:19 Uhr

das is aber echt scheiße gelaufen! da sieht man la wieder, dass man seinem ag nicht vertrauen sollte! leider is sie damit rechtlich auf der sicheren seite, denk ich mal. alles gute!

Beitrag von jule0611 11.05.11 - 18:27 Uhr

ja leider kann ich da nichts machen! naja wie gesagt ich warne jedem nun das man niemals seinem chef sagen sollte das man schwanger ist vor dem tollen schein vom frauenarzt!

ich habe aus meinen fehlern gelernt und werde mir nun auch nach der elternzeit was neues suchen weil im moment werden ziemlihc viele mitarbeiter so durch den dreck gezogen und mit meiner quali hoffe ich was besseres zu finden!

danke an alle für die tipps!


liebe grüße
jule