Warum tun wir uns das immer wieder an.....???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von muggel04 11.05.11 - 17:50 Uhr

....Es ist einmal mehr soweit und wir bluten wieder. Wir sind traurig, enttäuscht und vielleicht auch wütend, dabei dachten wir doch, dass diesmal alles anders gewesen ist und waren so voller Hoffnung.....und jetzt? Jetzt haben wir ziemlich brutal unsere Hoffnung verloren, denn wir sind wieder nicht schwanger geworden.

So um den 3. oder 4. Blutungstag herum beginnen wir damit, uns wieder aufzuraffen und nach vorne in den laufenden Zyklus zu sehen. Was auch sonst? Wir haben ja ein Ziel.....unser Wunschkind! Deshalb überprüfen wir, ob wir noch genügend Ovus und/oder Stäbchen haben, sehen auf den Kalender nach, wann vermutlich der nächste ES stattfinden wird und überprüfen, ob unsere Männer in dieser Zeit zugegen sind, oder in welche Schicht sie arbeiten.....und führen wieder akribische Zyklusblätter.

Nach wenigen Tagen beginnen die meisten von uns von Neuen damit, regelmäßig zig Ovus zu machen damit der ES ja nicht verpasst oder übersehen wird. Und langsam wird der Teststrich auf den Ovus tatsächlich immer deutlicher und unsere Spannung steigt und damit auch unsere gute Laune......gehen wir doch wieder einen Schritt auf unser Wunschkind zu. Plötzlich ist es endlich soweit, der ES kündigt sich mit einen fett positiven Ovu und passender Temperatur an! Und wir? Wir freuen uns fast genauso über unseren ES wie andere sich über einen Lottogewinn. Jetzt müssen wir nur noch ran an unsere Männer...........am nächsten Tag tragen wir dann stolz unsere Bienchen in unserer Blättern ein.

Und dann beginnt sie wieder, die Hibbelzeit! Wir hibbeln wieder so, wie wir es in unseren ersten ÜZ getan haben....Plötzlich wird wieder jedes noch so leise Ziehen im Unterleib, jede ZS Veränderung, unser körperliches Befinden, unsere Müdigkeit oder Übelkeit, unsere gute aber auch unsere schlechte Laune genauestens registriert und als erstes Schwangerschaftsanzeichen gewertet. Unsere Tempikurve sieht famos aus und wir werden immer sicherer: DIESMAL HAT ES SICHER GEKLAPPT!

Viele von uns können es nicht abwarten und beginnen schon bei ES+8 mit dem ersten Frühtest oder mit Ovus zu orakeln. Klar sind wir alle enttäuscht wenn bei ES+8 noch nicht das gewünschte Ergebnis angezeigt wird. Also warten wir zwei Tage und testen wieder......aber es ist natürlich eigentlich auch noch viel zu früh......so geht es weiter bis zum NMT. ...........Leider sind es dann aber immer die anderen die positiv testen und wir sind mal wieder nicht dabei. Aaaaaber die Tempi ist ja noch oben, vielleicht hat sich unser ES ja nur verschoben, so klammern wir uns an diesen letzten Strohhalm, bis entweder die Tempi in den Keller stürzt oder unsere Unterleibsschmerzen uns sicher die Mens voraussagen.

Und dann ist es wieder soweit, wir fallen in ein tiefes, trauriges schwarzes Loch und denken nicht sehr freundlich über unseren Körper und dessen Funktionsweise. Manche von uns fühlen sich schuldig oder als Versager, weil sie wieder nicht funktioniert haben. Andere sind wütend auf ihren Körper oder ihre Männer, weil diese wieder einmal zur beten Zeit mit Abwesenheit glänzten und das Kampfbienchen einfach keine Chance hatte.
Und Trotzdem........werden wir wieder von Vorne beginnen, in der Hoffnung, dass es dann eben im nächste ÜZ sein wird.

Warum tun wir uns das jeden Monat erneut an?

Ich will es Euch sagen, es ist die Sehnsucht nach unseren ungezeugten Kindern, die Hoffnung sie endlich herbeizulieben und empfangen zu dürfen. Wir möchten sie in unseren Bäuchen heranwachsen spüren, sie liebevoll streicheln, mit ihnen sprechen, um sie schließlich in unseren Armen zu halten, um sie bedingungslos anzunehmen und sie zu lieben, wie nur Mütter ihre Kinder lieben können.

Darum, genau darum werden wir nicht aufgeben und auch im nächsten ÜZ von Vorne beginnen.

Gebt nicht auf, Eure Kinder werden es Euch danken ! Bleibt gelassen und behalten und bewahrt Euch Eure „gute Hoffnung“.

LG muggel04

Beitrag von knorkelchen 11.05.11 - 18:11 Uhr

das hast du aber süüüß geschrieben! #verliebt

danke#blume

Beitrag von sarah3108 11.05.11 - 18:13 Uhr

#heul hammer geschrieben und es trifft genau zu#herzlich

#danke lg sarah

Beitrag von muggel04 11.05.11 - 18:18 Uhr

Ganz lieben Dank ! Es war mir ein Bedürfnis :-)

lg muggel04

Beitrag von nena1982 11.05.11 - 18:19 Uhr

Danke! Das ist wirklich total süß! Und so wahr! ;-)

Beitrag von devilslady88 11.05.11 - 18:20 Uhr

Danke für diesen wundervollen Beitrag!! :-)

Beitrag von birgitsp 11.05.11 - 18:34 Uhr

oh wie süß - und sooooo wahr!

Ich glaube, da hast Du jeder hier aus der Seele geschrieben. Ich hoffe, Du behältst Recht, und wir alle werden irgendwann unsere Babys bekommen.

LG
Birgit

Beitrag von zimtstern07 11.05.11 - 20:02 Uhr

wow- ein Volltreffer, Danke #blume