Befunde hat man da ein Recht auf eine Kopie??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schatz-schatzi 11.05.11 - 18:29 Uhr

Hallo #winke

Die Laborbefunde die nicht in den Mutterpass geklebt werden (hiv test usw.) bekommt der FA doch auch schriftlich mitgeteilt...kann ich davon eine Kopie verlangen??

Habe jetzt einen neuen FA (der diese Befunde gerne hätte) vom Wechsel weiss meine alte FÄ noch nichts...ich fürchte wenn sie das erfährt stellt sie sich quer#schwitz

Meint ihr ich kann da morgen einfach anrufen und um eine Kopie bitten?? Oder muss ich da einen Grund sagen wofür ich das brauche??

lg schatzi + #ei 16.ssw

Beitrag von brombeersche 11.05.11 - 18:37 Uhr

huhu

normalerweise dürfte das kein problem sein, die müssen dir auf jeden fall die befunde aushändigen.
aber wenn du so bamel davor hast das sie sich quer stellen, lass doch die neue praxis anrufen und die befunde anfordern.
so machen wir das in der praxis auch manchmal.

lg

Beitrag von schatz-schatzi 11.05.11 - 18:48 Uhr

Danke für Deine Antwort #blume

Dann werd ich morgen gleich anrufen und um die Sachen bitten...

Beitrag von elame 11.05.11 - 18:41 Uhr

Hallo Schatzi,

ich hab letztlich erst meinen HA gewechselt und meine Unterlagen dann ausgehändigt bekommen für den neuen Arzt. Versteh net, wieso du bammel hast zu sagen, dass du wechseln möchtest und dafür die UNterlagen benötigst #gruebel

Alles liebe

Ela

Beitrag von schatz-schatzi 11.05.11 - 18:53 Uhr

Danke für Deine Antwort #blume

Ich habe glaub ich eher bammel davor das ich nochmal zu Ihr rein muss um mit Ihr selber zu sprechen (passiert da leider häufig weil die Schwestern kaum etwas dürfen)
Sie hat mir wochenlang schreckliche angst gemacht mit fg Geschichten und mir zu guter letzt gesagt das mein Kind einen Herzfehler und eine massive Wachstumsstörung hat und sie nicht wisse ob es überhaupt eine Chance hat#schock

Heute wurde mir gesagt das nichts aber auch gar nichts davon stimmt es gibt nicht mal den leisesten Verdacht...kannst dir ja sicher denken wie wütend ich bin...hab einfach angst das ich ihr ordentlich die Meinung geige wenn ich ihr nochmal gegenüber stehen muss:-[

Beitrag von elame 11.05.11 - 18:56 Uhr

:-[ boah, das versteh ich total. Gehört der doch aber auch net anders, als dass man ihr in so einem Fall die Meinung geigt...ich glaub da müsste ich nicht mal zu ihr ins Zimmer, würde die meinen Unmut mitkrigen ;-)

Wünsche dir alles Gute und viel Erfolg (mach deinem Ärger ruhig Luft)

Beitrag von kio518 11.05.11 - 19:07 Uhr

Also ich fordere Prinzipiell immer Kopien der Befunde an und wenn ich es nicht tue werd ich gefragt ob ich eine haben möchte.
Mach dir keine Gedanken, normalerweise sollte das keine Probleme geben und falls doch, dann lass die neue Praxis anrufen und die Befunde anfordern.
LG Kio +#baby (20.SSW)

Beitrag von nanunana79 11.05.11 - 19:36 Uhr

Hallo,

klar, es geht um Dich und Deine Befunde. Das einzige was passieren kann, ist das Du das Kopiergeld bezahlen musst.....dann sind die aber sehr kleinlich.

LG