wann legt ihr eure mäuse abends schlafen ???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ignisessen 11.05.11 - 19:43 Uhr

Hallo ihr lieben Muttis !!!#winke

Meine Mausi ist jetzt 11 Wochen und wir haben ein großes Haus mit zwei Etagen. Jetzt geht unsere Große um sieben ins Bett und ich hab mir überlegt, unsere Kleine, wenn sie dann auch müde ist, auch oben in ihr Bett zu legen. Sonst haben wir immer die Kinderwagentasche in das Laufgitterbett gestellt und sie dann mit hoch genommen, wenn wir auch schlafen gegangen sind. Hat auch immer gut geklappt. Das Problem ist jetzt nur, dass die Kinderwagentasche für mich ganz schön schwer wird. Und wir wollten auch anfangen sie dann mit der Großen in einen Rythmus zu bringen. Wäre für mich ein bisschen einfacher, weil mein Mann Landwirt ist und wenn jetzt bald die Ernte los geht, muss ich wochenlang von morgens bis abends über nachts alles alleine machen. Der Nachteil wird dann wohl aber sein, wenn sie ständig wach wird, muss ich ewig hochlaufen.#aerger

Was sagt ihr dazu ???
Wäre das noch zu früh ???

Danke für die lieben Antworten.

lg ignisessen mit Joy 2j und Anny 11wo#verliebt

Beitrag von britta87 11.05.11 - 20:00 Uhr

Hallo

Also unsere kleine - jetzt 3 1/2 monate - geht um acht, also gleich ins Bett. Wir haben auch ein Haus und ihr Zimmer ist ebenfalls oben. Die ersten zwei Monate hat sie bei uns im Zimmer geschlafen in ihrer Wiege. Ich hatte aber immer das gefühl irgendwie ist das nix. Dann hab ich angefangen sie in ihr Bett zu legen und siehe da, sie schlief besser. Musste Maximal nur zwei mal hoch um ihr den Nuckel noch mal zu geben.
Jetzt hat sich die Zeit auf Acht festgesetzt. Unsere Große ist zwei Jahre und zwei Monate und sie geht auch um Acht oder halb acht ins Bett und das klappt alles meist ganz gut.
Mein Mann hat früh und Spätschicht und in der Spätschicht muss ich auch immer alles allein machen...
Also versuch es einfach. Bei Lea hat es echt gut geklappt und sie schläft meiner meinung nach besser als anders!
Ich hoffe ich konnte dir mit meiner erfahrung helfen!
lg Britta

Beitrag von gingerbun 11.05.11 - 20:14 Uhr

Hallo,
ich finde das ist ne Bauchentscheidung. Unsere Tochter 3,5 Jahre alt geht so gegen 20 Uhr ins Bett. Unser Sohn (geboren am gleichen Tag wie Anny :-)) hat am Abend noch keinen Rhytmus, mal ist es 20 Uhr, mal ist es 22 Uhr. Solange Du die Tasche noch schleppen kannst würd ich es so beibehalten. Oder Du probierst das andere mal aus. Von einem Rhytmus in dem Alter halte ich irgendwie nicht viel, sofern eben noch nicht vorhanden. Ich glaube auch dass der sich noch desöfteren ändern wird. Aber das ist sicher individuell.
LG!
Britta

Beitrag von sabriina 11.05.11 - 20:18 Uhr

ich lege meine Tochter so um 19.30 Uhr ins Bett...

Beitrag von nsd 11.05.11 - 20:27 Uhr

Hi!
Ich stille in den Schlaf. Am Anfang ist sie erst um halb 12 ins Bett. Dann irgendwann um 22 Uhr (sie konnte die Uhr lesen, ja keine Minute früher, obwohl sie bei mir auf dem Arm geschlafen hat), dann um 21 Uhr, dann um 20 Uhr und jetzt sind wir seit etlichen Wochen bei 19 Uhr angekommen. Ich habe angefangen so gegen halb 6 6 sie bettfein zu machen. Der Rest kam von allein und einfach mal probieren. Wir wohnen allerdings in einer Wohnung. Aber das dürft kein Problem sein. Aufstehen und hingehen muss man so oder so.
Probier es einfach.

Beitrag von eichkatzerl 11.05.11 - 20:42 Uhr

Servus!

Unser Sohn ist jetzt 16 Wochen alt und geht seit er ca. 3 Wochen alt ist um 19.00 Uhr ins Bett.
Da ist er einfach müde und will schlafen.

Im Moment schläft er noch im Beistellbett in unserem Schlafzimmer.
Aber bald soll er in sein Zimmer umziehen (ist bald fertig renoviert). Das ist bei uns im Dach!

Soll heißen, eine Etage über unserem Schlafzimmer.
Er kriegt da ein Babyphone rein (haben wir jetzt auch schon, wenn er schläft) und ich denke, dass das dann passt.

Er ist allerdings ein guter Schläfer, der selten Mucken macht. Wenn er schläft, dann schläft er.
Wenn er außerzeitlich mal aufwacht oder überhaupt nicht einschlafen kann, dann weiß ich, dass was nicht stimmt (z. B. Blähungen oder Fieber hat).

Alles Liebe
Eichkatzerl

Beitrag von thalia.81 11.05.11 - 21:09 Uhr

...wenn er müde ist. Alles andere macht m.E. überhaupt keinen Sinn!

Beitrag von phoenixe84 11.05.11 - 21:34 Uhr

Also Luca ist jetzt 14 Wochen alt und geht seit er 8 Wochen alt ist immer um 20 Uhr ins Bett. Vorher gibt's ein Fläschchen, dann kommt das Bäuerchen und dann ab in die Heia. Nach spätestens 30 Minuten - wenn er mal ein bisschen übellaunig ist können es auch 45 Minuten werden, kommt aber gaaanz selten vor - schläft er. Ohne Gemecker, läuft total prima!

Manchmal quengelt er ein bisschen, dann gibt's den Schnuller und es ist Ruhe. Ansonsten geht's auch prima ohne Schnuller.

Probier es doch mal aus, deine Kleine wird dich wissen lassen ob sie es gut findet oder nicht! ;-)

Bei uns klappte es von Anfang an reibungslos!

LG, Nina

Beitrag von 1und2macht4 11.05.11 - 21:37 Uhr

Hallo Du

mein kleiner Mann ist mittlerweile schon 4 Monate. #verliebt seit er 2 Monate ist geht er zwischen um 6/ halb 7 ins Bett. Er war immer zu der Zeit müde und so habe ich versucht immer ungefähr zur selben Zeit und immer das gleiche Ritual und es hat sehr schnell geklappt.

Meine beiden Großen (fast 7 Jahre und 4,5 Jahre) gehen zwischen um 7/ halb 8 ins Bett und somit habe ich 1 Stunde Zeit nur für die Großen.

Ich wünsch euch alles Gute und ihr schafft das ;-)

LG jule