leckere Bolognese Soße?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von zuckerschnute2011 11.05.11 - 19:45 Uhr

Hat jemand ein gutes Bolognese Rezept? Muss nicht unbedingt mit Möhren sein.

Freue mich auf leckere Rezepte =)

Beitrag von nisi1982 11.05.11 - 21:12 Uhr

ok, dieses hier ist mit Möhren... super aufwändig, aber totaaaaaaaaaaaaaaal lecker!!! :-D

http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige.php?ID=772011180069862

LG
Denise

Beitrag von flying-phoenix 12.05.11 - 16:25 Uhr

ich koche meine bolognaise, wenn ich zeit habe, so:

(2 personen, aber es können bei wenigessern auch 3 von satt werden, wir haben immer eine portion über)

- 300 - 400 g rinderhack
- ca. 100 g schinkenwürfel
- 1 zwiebel
- 2 knoblauchzehen
- paprikapulver edelsüß
- getrocknete tomaten in kräuteröl
- tomatenmark (ich nehme immer etwas mehr, etwa eine 3/4 tube)
- 2 - 3 fleischtomaten
- 1 zucchini
- 1 kleine - mittelgroße möhre (kann man aber weglassen)
- etwas frischer ingwer
- salz, pfeffer
- basilikum (frisch oder gefroren)
- oregano (frisch oder getrocknet)


hackfleisch und schinkelwürfel anbraten mit salz, pfeffer und paprika. zwiebeln und knoblauch fein hacken und dazu geben, bis das fleisch gut angebraten ist (rötaromen). getrocknete tomaten kleinhacken und mit anbraten.

karotte und zucchini schälen, raspeln und kurz mit anbraten. tomaten kleinschneiden, dazu geben.

mit wasser auffüllen (ich mach das pi mal daumen), tomatenmark dazu geben. etwas salz und pfeffer dazu (vorsichtig, lieber zu wenig als zu viel) und etwas ingwer reinreiben. basilikum und oregano dazu geben und auf niedriger flamme 2 stunden köcheln lassen.

immer wieder nachsehen, dass genug flüssigkeit drin bleibt und immer wieder umrühren, dass nichts anbrennt.

am ende evtl. nochmals mit salz und pfeffer abschmecken, evtl. noch etwas ingwer und kräuter dran.

mein mann würde für diese soße beinahe töten. ;-)