Alle raten mir zur abtreibung :(

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von playgirlie 11.05.11 - 19:53 Uhr

hallo zusammen,

vor einiger zeit hatte ich hier schon mal ein thema eröffnet

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=30&tid=3110784&pid=19700539

nun ist die situation seit ein paar tagen wieder eine andere, denn der kindsvater hat sich von mir getrennt und ich stehe alleine da. ich habe ja bereits einen 7 jährigen sohn.
alle aus meinem umfeld, die von der ss wissen meinen dass ich abtreiben soll und mir damit geholfen ist, denn ich wollte ja studieren und mit 2 kindern kann ich das ihrer meinung nach nicht mehr.
ich hatte gestern meinen ersten us-termin und habe das herzchen schlagen sehen. ich sitze ständig mit dem ultraschallbild da und bin den tränen nahe. ich weiss, es ist meine entscheidung und es kann sie mir keiner abnehmen, jedoch habe ich so große angst mich falsch zu entscheiden und dass ich mir, wenn ich das baby behalte irgendwann sprüche anhören kann nach dem motto
Wir haben es dir doch gleich gesagt.....
ich muss noch dazu sagen, dass der kindsvater das kind auf keinen fall möchte, da er gerade in einer ziemlich verzwickten finanziellen lage ist.

lg


Beitrag von redrose123 11.05.11 - 19:57 Uhr

Wie du weisst kann dir die Entscheidung keiner abnehmen ich hoffe für dich das du dich richtig Entscheidest und dein Bekannten und Familienkreis trotzdem hinter dir steht #liebdrueck

Beitrag von playgirlie 11.05.11 - 20:04 Uhr

danke dir :)
ich glaube, wenn die nicht hinter mir stehen, ist dass sehr schwer für mich, jedoch wird es auch ein noch größerer ansporn sein es allen zu zeigen die nicht an mich glauben :)

Beitrag von creni 11.05.11 - 20:07 Uhr

Hallo,

denkst du denn, dass du's schaffst, mit 2 Kindern zu studieren? Wenn du dazu den festen Willen hast, dann packst du das auch (ich hab's auch geschafft - die meisten Unis haben mittlerweile wirklich gute Angebote zum Thema Studieren mit Kind!).
Du bist die, die mit einer Abtreibung fertig werden müsste. Wenn du das nicht könntest (und so klingt es in deinem Thread), dann lass dich nicht von anderen verunsichern!
Alles Gute!!!

Beitrag von catch-up 11.05.11 - 20:54 Uhr

Weißte, andere Leute haben mit mehr Kindern schon ganz andere Sachen gewuppt, als studieren zu gehen!

Und dein Großer ist doch schon recht groß eben! :) Als großer Bruder kann er auch so einiges helfen!

Wenn man als Familie zusammen hält, dann geht alles!

Und so, wie es sich anhört, entscheidest du falsch, wenn du abtreibst! Ich glaub, daran hättest du ein Leben lang zu knabbern!

Und mein Gott, wenn du nicht studierst, dann machst eben was anderes! Wo sich eine Tür schließt, geht woanders immer eine andere auf! #herzlich

Beitrag von kanojak2011 11.05.11 - 21:02 Uhr

Liebe Playgirlie,

fang doch vollkommen anders. Kannst du dir überhaupt eine Abtreibung vorstellen. Wenn ich dir jetzt erzähle, warum du abtreiben solltest und auch dein Kopf wäre an sich überzeugt, schafft es deine Seele zu tun ?

Wenn ja, dann denke weiter nach, wenn nein..dann ist alles egal und du gehst nur Richtung: wie überlebe ich jetzt..Warum ich es sage ? Ich hätte damals abtreiben sollen. Es waren sehr ernsthafte gesundheitliche Gründe. Nur, ich konnte nicht..

Jetzt zu dir:
Alles sagen, du würdest es mit zwei Kids nicht schaffen. Weißt du, gehe doch zu der Uni, wo du gerne studieren willst und informiere dich, welche Hilfsangebote es gibt. Rede doch mit Mamas, die da studieren. Beispiel: Die Humboldt Universität in Berlin hat z.B. einen eigenen ,,Kindergarten´´. Es ist eine superkleine Einrichtung. Da triffst du immer an Mamas, die bereit sind und werden gerne erzählen.

zweitens, es kommt immer auf das Studienfach. Eine Sozialpädagogik schaffst du mit links, andere Fächer, da wird es shcon schwieriger.

Jo, ich habe jetzt zwei Stück zuhause. Und ich sag dir, ständig ist jemand krank. Die chance, dass du es nicht schaffst, ist natürlich groß. Helle Ausnahmen gibt es immer. Es geht nicht so sehr um das Schaffen aber welchen Preis wird es für dich und deine Kinder haben ?!?!? Dann kommst du mit 28,29 raus...ohne weitere Praxis. je nachdem was du machst sind die Arbeitgeber lechzend nach dir (Ironie).

Es existiert Fernuni Hagen. wäre es etwas für dich ?

Dann die andere FRage, Mensch, kein Partner. Stellst du dir so dein Leben ? Klar, du kannst neuen finden...wie ist es denn alleine schwanger zu sein ?!?!?

Dann die fehlende Unterstützung. Verstehe mich nicht falsch, Kinder sind süß, machen uns vollkommen, nur blind sollte man da nicht rangehen....und trotzdem, sag dein herz nein zur Abtreibung, hat kein weiteres Überlegen Sinn.

Warst du schon mal bei der Beratungstelle. Wenn nicht, gehe doch dahin. Da hören dir Fachleute zu und suchen mit dir in deinem herzen, was du an sich am meisten willst. Ich hatte damals riesiges Glück. eine ganz tolle Frau. sie sagt: also bei Ihnen ist alles 100% für eine AB...jo, als sie von Friedhöfen sprach und trauer, war bei mir Schluss mit lusrig. In de Moment wußte ich: aha, die AB ist nicht mein Weg.

Vergiss, was dir alle raten, vergiss auch meine Worte..gehe tief in dich hinein und stell dir vor, du hast diesen Eingriff vor dir....und dann entscheide weiter..

EGAL, absolut egal, wie du dich entscheidest. Ich halte dir die Daumen. Unsere Babys belohnen uns tausendmal, obwohl die Situation danach nicht rosiger wird. Trotzdem haben wir eine enorme Verantwortung für die uns bereits anvertrauten.

ALLES LIEBE und viel KRAFT bei diesem blöden Moment. ich werde an dich denken!

Beitrag von playgirlie 11.05.11 - 21:16 Uhr

ich danke dir so sehr für deine ehrlichen worte.
ich war bei meinem großen erst 16 als ich ihn zur welt brachte und habe trotzdem meine schule gemacht und auch eine ausbildung in der tasche.deswegen denke ich,dass ich mich auf meinen allerwertesten setzen kann und auch beiden kindern früher oder später zu 100% gerecht werde.

ich denke oft daran, wie es ist, wenn ich alleine durch die ss gehen muss.
aber ich denke, dass dies ein viel kleineres problem darstellen würde als sich ein leben lang vorwürfe zu machen, dass man sich dazu entschlossen hat, über den tod des kindes, das in einem heranwächst, zu entscheiden.

es ist einfach die schwerste entscheidung meines lebens und die zeit spielt im moment gegen mich :(

Beitrag von kanojak2011 11.05.11 - 21:26 Uhr

nein, liebes ( ich hoffe, ich darf dich so nennen)..
du hast keine entscheidung des Leben, du hast dich bereits entschieden. Wenn jemand sowas schreibt, dann ist die Seele schon entschieden. Verliere nicht deine wertvolle Zeit mit weiteren Überlegungen hin und her und dann arbeite knallhart an der neuen Situation!!!

Weißt du, bei mir hat man es bei 7+o zufällig festgestellt, ich weiss, wie eine Qual es ist. Ich im Gegensatz zu dir wollte das Kind nicht und da ich unfähig war, habe ich bis zur 12+o ständig überlegt hin und her. die Beratung fand relativ früh statt und an sich war ich im herzen schon lange als Feigling ,,entschieden´´..

Du bist von deinen tollen ,,allen´´ die dir zur AB raten nur verunsichert. Schau mal, wie gut du dich gegen mich verteidigen kannst, du schreibst es, du hast esm it 16 geschafft, dann schaffst du es jetzt auch...

Ich hätte mir wikrlich gewünscht, du könntest diese tollen Rastgeber vergessen, sie machen es dir noch schwieriger. Ich hatte damals so ein Glück: jder sagte: ich werde dich vollkommen verstehen. meine Mutter ist tief gläubig und sie sagte: eher abtreiben..Mensch, sie rauben dir noch die letzte Kraft..

ich hoffe so sehr, irgendwo in deiner Nähe ist einfach jemand, der dir nicht viel rät aber der für dich da ist und zuhört..

Ich hatte damals Schweinegelück..mein Mann war für mich da.

Ganz großes Umarmen für diese Blöde zeit...Alles Liebe der Welt!!!

Beitrag von playgirlie 11.05.11 - 21:43 Uhr

ja ich glaube tief im herzen habe ich mich schon entschieden. jedoch ist bei mir immernoch die überlegung, was besser ist.
sich seinem bauchgefühl und dem gefühl des herzens hinzugeben oder rational und realistisch die sachlage betrachten um zu sehen, dass es einfach sau schwer werden wird und es auch in die hose gehen kann.

Beitrag von -schnuppe- 11.05.11 - 21:02 Uhr

In welcher Woche bist du denn?

Beitrag von playgirlie 11.05.11 - 21:08 Uhr

ich bin heute bei 8+4

Beitrag von salida-del-sol 11.05.11 - 21:40 Uhr

Hallo, liebe Playgierlie,
Du hast dortmals so klar geschrieben, dass Du das Kind behalten willst. Darum kann es jetzt nicht darum gehen, was die anderen Dir raten. Es geht um Dich. Du bist die Mutter und das Kind wächst in Dir heran. Höre nicht auf die anderen, sondern höre auf Dein Herz, denn eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. Du sitzt da mit dem US-Bild und bist den Tränen nahe. Wer um ein ungeborenes Kind weinen kann, der wird auch einen guten Weg mit diesem Kind finden. Du hörst Dich einfach nicht so an, als würdest Du eine Abtreibung verkraften.
Zu einer Zeugung gehören immer 2 und von daher kann sich der KV nicht aus der Verantwortung ziehen, der Staaat sieht eine monatliche Summe für ihn vor.
Ein Studium mit 2 Kindern ist nicht einfach, aber es ist machbar. Erarbeite Dir eine Perspektive wie dies gehen kann, und mit jedem geplanten Plan bekommst Du wieder mehr Boden unter den Füßen zurück.
Auf die Leute mit den dummen Sprüchen kannst Du getrost verzichten, echte Freunde werden Dir näher rücken und wärmer werden in allem was auf Dich zukommt.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von uta27 11.05.11 - 21:53 Uhr

Hallo!
Weeste, die Männer kommen und gehen! Kinder bleiben Dir ein Leben lang!
Wenn er jetzt bei Dir bleiben würde, könnte er genauso gut in 4 oder 5 Jahren abhauen!
Das Kind kann nichts dafür!
Warum solltest Du mit 2 Kindern nicht studieren können?
Hab ick mit 3 gemacht! Und meine Nachbarin ist gerade fertig geworden und bekommt Nr. 3!

Kannst Du es liebhaben???
Ja???
Dann behalte es!

Um nichts anderes geht es!

Liebe Grüße, Uta

Beitrag von meandco 12.05.11 - 07:58 Uhr

#liebdrueck

es gibt für alles eine lösung #pro es gibt tolle betreuungseinrichtungen für studierende zb ... ich bin auch ende des studiums - und mit nummer 2 hochschwanger #pro es geht, wenn auch nicht so wie ohne kindern ;-) ist alles mehr organisation und mehr wollen. nur mit: na, mach ma mal kommst du da nicht mehr weiter, aber ich denke das ist dir klar #liebdrueck

zu den blöden kommentaren:
sorry, wenn du nicht abtreibst bekommst du unter garantie mal gesagt: wir haben es dir ja gesagt ...
und wenn du es tust und dann nicht klarkommst: stell dich nicht so an, du hast doch was du wolltest ...

also, wenn du mich fragst ist das eine sache die du einzig und alleine mit dir ausmachen musst #pro

lg
me

Beitrag von lorena10 12.05.11 - 10:58 Uhr

hallo du liebe,
würd dich jetzt erstmal gern #liebdrueck !
hab grade in deinen beiden threads gelesen, was du von dir erzählt hast...
nun bist du allein und bist bestimmt schon fast müde vom langen kämpfen für dein baby.
so viele scheinen gegen dein #baby zu sein und raten dir, dein kind abtreiben zu lassen. obwohl sie nicht in dein herz schauen können.
du brauchst jetzt auch keine panik zu bekommen, dass dir die zeit davonrennt wegen einer entscheidung.
denn deine entscheidung, dein baby zu behalten, ist eigentlich schon längst gefallen, wie du schreibst.
du...wenn du nun mit dem ultraschallbild deines kleinen in der hand den tränen nahe bist, so kann ich dich wirklich gut verstehen. so viele groß(artig)e gedanken rühren an dein herz#herzlich...
was wird aus diesem kleinen würmchen mal werden? was wird dein kind neben den normalen sorgen und mühen an sonnenschein #sonneund freude#blume in dein leben und das deines sohnes bringen?
natürlich wird der weg mit deinen beiden kindern für dich nicht leicht werden. aber meinst du nicht, es werden sich immer wieder türen öffnen?
schau, was du in den letzten jahren schon gemeistert hast...du hast deinen sohn bekommen, hast schule und ausbildung geschafft und bist jetzt grad dran, dein abitur nachzuholen. find ich große klasse! #pro
du darfst dir jetzt zutrauen, deine zukunft mit studium und 2 kindern ebenso gut hinzubekommen!
und hast du nicht auch hoffnung, dass viele von den „allen, die dir jetzt zur abtreibung raten“ dann, wenn dein baby da ist, ganz verzaubert von deinem kleinen wunder sind und dir doch zur seite stehen werden?
ja, hab hoffnung!!
ich wünsch dir gaaaanz viel mut und viiiiel kraft!
und ich hoffe, du gewinnst immer mehr zuversicht. lass wieder hören, wie es dir geht, ja?
ganz liebe grüße von lorena #liebdrueck

Beitrag von prinzessin149 13.05.11 - 17:53 Uhr

Hallo playgirlie...

Also letzt endlich ist es deine Entscheidung!!!

Aber so wie ich das sehe, fällt es dir schwer, das Kind abtreiben zu lassen, wenn du jetzt das Ultraschall Bild immer anschaust und jetzt schon am Grübeln bist...
Aber wenn Du jetzt schon ein Kind hast, weißt Du auch, was das für ein schönes Gefühl sein kann, ein Kind zu bekommen.
Und studieren kannst du danach immer noch es gibt Leute, die haben auch Kinder und studieren und zu alt werden kannst du auch nicht, denn ich habe eine Bekannte, die hat 3 Kinder ( letzte im Kindergartenalter ) die hat ihr Studium jetzt er angefangen und sie ist 40 Jahre...

MfG
prinzessin149;-)

Beitrag von playgirlie 13.05.11 - 18:14 Uhr

danke dir, für deine antwort.

mein ex meint ich solle mich überwinden und abtreiben. damit würd ich 4 personen das leben erleichtern. das ist so traurig, dass er sein eigenes kind so hasst, dass er möchte dass ich es töte. er meint es wäre wie ne heldentat von mir, da mein sohn dann einiges einfacher hätte.

ich verstehe nicht, wieso ich diesen mann noch liebe. :-[

ja genau du hast recht, ich weiss wie schön es ist ein kind zu bekommen. mein sohn gibt mir so unendlich viel kraft die letzten tage. er merkt sofort, wenn ich irgendwas habe.

ist deine bekannte alleinerziehend?

lg

Beitrag von muttiator 14.05.11 - 13:43 Uhr

Das was dein Ex von sich gibt ist nichts weiter als egoistisches Geplapper, da geht es nur um ihn und um sein Leben. Nicht um deines nicht um das von deinem Sohn und auch nicht um dich, das sollte dir klar werden.
Dein Sohn wird sein Geschwisterchen lieben so wie du es lieben wirst alles andere ist nebensächlich.
Lass dir nicht reinreden in deinen Entschluss und stehe zu dem was du jetzt schon so sehr liebst, einen Weg gibt es immer.
Diejenigen die jetzt so negativ reden werden dir schon bald sagen das es richtig war dein Baby zu bekommen (so war es auch bei mir).

Einen Mann reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen.

Beitrag von jiminy87 15.05.11 - 17:04 Uhr

#winke,

Ich habe auch einen Abbruch hinter mir, weil man auf mich eingedrescht hat, das ich das Kind nicht behalten soll. Ich hätte ja nichts was ich dem Kind leisten kann #bla.

Ich habe es getan, es ist jetzt 7 Jahre her und ich trauere immer noch.

Der einzigste Tipp den ich dir geben kann ist der, wenn du dieses Kind nur nicht willst weil es finanziell ,oder zeitlich, oder oder nicht in den Kram passt dann empfehle ich dir das Kind zu behalten. Denn man kann nie genug Geld oder Zeit haben. Selbst Leute die 5000,-€ Netto im Monat zum Leben haben, sagen "es könnte mehr sein" das selbe mit der Zeit.
Wenn du aber gegen das Kind "persönlich" bist, das heißt wenn du DIESES KIND absolut nicht willst aus tiefstem Herzen, wenn sich alles in dir gegen dieses Kind streubt dann lass es weg machen. Wenn du aber nur einen Funken Gefühl für das Kind, unter deinem Herzen, hast dann behalte es, denn ich garantiere dir wenn du es trotzdem wegmachen lässt, wirst du ein Leben daran zu knabbern haben!

Höre in dich hinein, lass dich von niemandem beeinflussen. Weder vom Partner oder sonst wem. Es ist einzig und alleine DEINE Entscheidung. Denn DU trägst dieses Kind in dir und kein Mann der Welt wird je den schmerz fühlen wie eine Mutter wenn sie ihr Kind ziehen lassen muss.

Hier ist der Link in dem ich geschrieben habe wie es mir gegangen ist
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=30&tid=3139951&pid=19888098

Ich wünsche dir, das du für dich die richtige Entscheidung triffst.

LG Jiminy