Alleine essen gestaltet sich etwas schwer...21 Monate

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von marmeg 11.05.11 - 20:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben. Ich versuche immer wieder Julian alleine essen zu lassen, dh. ich schneide ihm kleine Stückchen klein und gebe ihm meistens eine Gabel in die Hand. Ich muss sie auch immer richtig rum in die Hand legen, alleine kommt er nie drauf sie vielleicht zu drehen oder anders zu halten. er gibt leider sehr schnell auf wenn er es beim ersten oder zweiten mal nicht schafft etwas aufzupicken...dann nimmt er meist die andere Hand und holt sich das essen einfach so raus. Ich habe das Gefühl er hat noch nicht wirklich Interesse dran gefunden...ist das normal und irgendwann will er dann doch alleine oder habt Ihr ein paar Tipps für mich. Sonst ist es übrigens so bei uns, dass er morgens sein Brot alleine isst, ansonsten beim Mittagessen füttere ich ihn und abends auch. So zwischendurch versuche ich es dann mit dem alleine essen wie bei einer Banane oder beim Apfel...

lg

Beitrag von marzena1978 11.05.11 - 20:37 Uhr

Mein Sohn ist 13 Monate und hat einen Esslernlöffel, der Löffel ist vorne gebogen und er kann so besser schaufeln.#mampf
So schaut er aus:

http://www.wmf.at/kinderbesteck-1-3-jahre_82511054/schraegloeffel-pitzelpatz_86970.html?sid=31505F6F-D62F-43CB-A021-9FBAD9AC5F8D

Er isst jetzt komplett alleine und will nicht gefüttert werden, ausser bei Joghurt und Suppe da helfe ich noch mit.;-)
Vielleicht wäre das auch was für euch? Kann ich nur empfehlen.#pro

Lg Marzena#winke

Beitrag von ephyriel 11.05.11 - 20:56 Uhr

Hallo Marmeg,

Mein großer Sohn hat auch erst mit 2 1/2 Jahren alleine gegessen.

Mein Kleiner schneller und meine Stinkelotte (17 Monate) isst Fingerfood (also alles was man mit der Hand essen kann) super.

Mit der Gabel piekt sie... na ja.. hm... Und für den Löffel interessiert sie sich überhaupt nicht!

Übrigens ist mein großer heute 18 Jahre alt, macht das Abi und hat sehr gute Tischmanieren :-p;-)

Stress dich und ihn also nicht! Irgendwann könne sie alle essen, laufen, reden, auf´s Klo gehen... ;-)

LG

Beitrag von caramaus 11.05.11 - 21:08 Uhr

Hallo!

Meine Maus versucht das alleine essen, seit sie ungefähr ein Jahr alt ist. Allerdings war das anfänglich von wenig Erfolg gekrönt - sie hat nur ein zwei Löffelchen in den Mund gebracht und dann angefangen rumzumatschen.

Wir haben das dann so gehandhabt, dass ich ihr mit einem zweiten Löffel das Essen angereicht habe. Mittlerweile isst sie ganz alleine - also seit sie 16,5 Monate ist.

Wenn sie doch mit den Fingern ins Essen geht, dann sage ich ihr immer, dass sie besser den Löffel nehmen soll und lobe sie, wenn sie es dann auch tut. Absichtlich Rummatschen und das halbe Essen auf dem Tisch oder darunter verteilen, das ist Gott sei Dank vorbei...

C.

Beitrag von manipani 11.05.11 - 22:45 Uhr

Ich hab unsere Kinder einfach machen lassen. Rummatschen gehört für mich dazu. Meine Jungs haben sich mit einem Jahr nicht mehr füttern lassen. Dem entsprechen sah es auch oft aus. Aber sie konnten beide mit 18 Monaten super schön mit Besteck essen. Meine Tochter (15 Mo) isst sogar Stäbchen Eis mit Löffel. Sie isst super und ich finde es nicht schlimm wenn sie mal mit den Fingern ins essen geht. Zur Zeit essen wir viel "zusammen". Sie sitzt in ihrem Sessel vor mir mit Löffel bewaffnet ich halte die Schüssel vor sie hin. Sie Löffelt dann und ich füttere sie ein bischen. Aber das mach ich nur morgens bei ihrem Müsli Brei. Mittags und Abends isst sie allein.

Beitrag von sanniundmarco 12.05.11 - 08:53 Uhr

hi,

meiner hatte auch lange kein Interesse dran,fand es bequemer gefüttert zu werden.So mit 18 Monaten kam dann aber von heut auf morgen die Phase,dass er absolut nicht mehr gefüttert werden wollte.
Mit Löffel klappte es noch nicht so gut,er wusste nicht wie er ihn halten sollte,also hat er so ca.1 woche mit den fingern gegessen.
mittlerweile isst er super alleine,nur bei suppe und so helf ich ihm-wenn er mich lässt...;-)

hat er vielleicht ein lieblibgsessen?ich hatte mit joghurt bei meinem angefangen mit dem löffel,das klappte recht schnell.

das wird schon,jeder lernt irgendwann das Essen mit Löffel und Gabel :-)

nur Geduld und nicht schimpfen...:-)

lg
susanne und Jamie 20 Monate