Schlaf-Wachrythmuss?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sweetfrog 11.05.11 - 20:37 Uhr

Guten Abend,

unser Sorgenbub ist 3 Monate alt und hat sich wirklich bis jetzt gut gemacht, damit hätte auch niemand gerechnet:-)

So nun zu meiner Frage:
Seit zwei Tagen schläft er am Tag 10-15 Min. und ist dann über 5 -8 Stunden hell wach dann schläft er kurz ne viertel Stunde und ist dann auch wieder helle wach, total unruhig zabbelt extrem und nörgelt irgendwie bei allem rum:-) Er sabbert extrem auch seit ner Woche. Sind das die einschießenden Zähne? Also nicht verwechseln mit den Zähne kommen;-)
Oder was kann das sein? Wachstumsschub? Er ist ein kleiner Specki trotz das er Infant neocat bekommt, wo die Ärzte immer meinen das man sich nicht wundern soll wenn das Kind abnimmt:-) Unser ist ein kleiner Specki:-) Und er bekommt nur 5 Flaschen 150 ml so wie es auf der Verpackung drauf steht und mehr will er auch nicht.
Ging es euch auch so? Was kann es sein? Weil er zabbelt wie ein wilder wenn er waxch ist und das permanent, mal kurz ist ruhe und dann geht es gleich weiter, ein richtiger Zappelfilliph. Die Energie die er hat der Wahnsinn, eigntlich müsst er spindel dürr sein:-)
Müssen noch Eisen geben, was wir aber nur sporadisch geben wegen starken Coliken die er dann entwickelt, er hat so schon strk mir der Verdauung zu tun. Am Montag erfahren wir das Ergebniss der Blutwerte ob wir auch aufhören können oder nicht.

So nun ab ich ne Menge geschrieben und hoff hier Antwort zu bekommen.
Ganz liebe Grüße

Beitrag von maerzschnecke 11.05.11 - 20:53 Uhr

Habe gerade in Deine VK geschaut: Euer Kleiner ist knapp 3 Wochen früher geholt worden. Er wäre dann normalerweise erst 12 Wochen, oder??

Dann kann das der 12-Wochen-Schub sein.

Beitrag von sweetfrog 11.05.11 - 20:56 Uhr

Ja er kam bei 37+2 also wurde eher geholt wegen schlechten Herztönen. Zählt man denn das so trotz das er ja jetzt 3 Monate alt ist?
Würde es natürlich erklären, abe er will nicht mehr trinken also wegen Hunger das kommt dann eh durch sein reflux wieder raus.

Beitrag von maerzschnecke 11.05.11 - 21:10 Uhr

Die Schübe kommen ungefähr nach dem errechneten ET bei Frühgeborenen, weil sie sich leicht zeitversetzt entwickeln. Ansonsten ist klar: er ist 3 Monate alt. Nur bei den Schüben musst Du eben die 'verlorenen' Wochen im Mutterleib mit berücksichtigen.