Zu welchem Arzt?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von zaubertroll1972 11.05.11 - 20:47 Uhr

Hallo,
ich habe jetzt ein paar Wochen lang gehustet. Bei mir ist`s immer schlimm mit dem Husten. Ich war bissl erkältet aber wenn ich dann einmal anfange zu husten dann zieht sich das bei mir wochenlang. Ich habe dann ganz lange schlimmen Reizhusten und mich auch schon damit abgefunden.
War vor ein paar Jahren mal beim Lungenfacharzt aber der konnte nichts feststellen.
Nun habe ich seit knapp 2 Wochen Schmerzen auf der rechten Brustseite. Stechender Schmerz beim Husten, Niesen, verschiedene Bewegungen und Umdrehen im Bett, beim Liegen.
Ich war bei meiner Internistin die mir nach dem Abhören sagte daß meine LUnge frei sei und anscheinend der Muskel gereizt und überanstrengt. Ich solle ein Schmerzmittel nehmen und mit Voltaren einreiben.
Ich bin nicht richtig zufrieden mit der Antwort und rief heute nochmal bei dem Lungenfacharzt an der mit einen Termin für Ende Mai geben wollte oder aber ich käme am Montag ohne Termin und müsse 4 - 5 Std. warten. Jetzt mal ehrlich...Beschwerden habe ich schon aber 5 Std. warten????
Ist der Lungenfacharzt überhaupt der Richtige für mich? Sollte ich lieber einen Orthopäden aufsuchen oder nochmal zur Internistin und die befragen?
Sie meinte noch daß man auch röntgen könnte aber in meinem Alter wäre es unwahrscheinlich daß man sich eine Rippe anknackst oder bricht durch das Husten.
Hat jemand ERfahrung damit ?

LG Z.

Beitrag von sweetfrog 11.05.11 - 20:53 Uhr

Vll hast du eine versteckte Lungenentzündung, er müsst mal ein Röntgenbild von deiner Lunge machen. Wenn du dort 5 Stunden warten musst:-) geh doch jetzt ins Kh tritt ein wenig mehr auf die Tube und sag denen wie lang du die Beschwerden jetzt hast und das die Seite stark weh tut du dich nicht getraut hast zum Arzt zu gehen weil die dich nur weg schicken und meinen die Lunge sei frei, du jetzt aber immer stärkere Schmerzen auf der Seite bekommen hast und es doch mal lieber abchacken lassen möchtest. Ganz einfach und im Kh wirst du höchstens 2 Stunden warten;-) und vll gilst als Notfall und kommst gleich dran:-) Dann weißte bescheid denn die machen gleic ein Röntgenbild von der Lunge wenn nicht sogar CT das geht auch so schnell.

Liebe Grüße

Beitrag von zaubertroll1972 11.05.11 - 21:13 Uhr

Würd ich sogar jetzt machen aber mein Mann ist arbeiten und ich bin alleine mit meinem Sohn.
Habe mal eben bissl im Internet gelesen und es klingt alles nach Rippenfellentzündung.
Morgen muß ich von 12.00 bis 19.00 arbeiten.
Entweder ich fahre danach zum KH oder ich kann dann erst Freitag früh zum Arzt.
Danke für Deine Antwort und Deinen Tip!

Beitrag von myimmortal1977 11.05.11 - 23:19 Uhr

Hallo :-)

Die Nichte meines Mannes hatte letzten Herbst durch derben Husten eine Rippenfellreizung. Sie hatte nachher sogar neben massiven Atemproblemen durch die Schmerzen, Probleme beim Sitzen, Stehen und Gehen.

Sie musste 4 Wochen Ibu einnehmen. Und damit war es gut.

Ggf. handelt es bei Dir auch um eine Rippenfellreizung bedingt durch das Husten.

LG Janette

Beitrag von zaubertroll1972 12.05.11 - 07:55 Uhr

Danke Dir. Ich vermute das auch.

LG Z.

Beitrag von fascia 12.05.11 - 17:05 Uhr

Hallo Zaubertroll,

ich denke, dass deine Internistin die richtige Adresse war.
Ihre Empfehlung klingt gut und richtig.
Der Husten sollte gelindert werden. Medikamentös oder/und per Atemtechnik.
Dann kann sich die Muskulatur/der gereizte Nerv schneller beruhigen und abheilen.

Der Lungenfacharzt ist auch gut. Richtige Adresse, da doch der Zusammenhang mit dem Husten sehr naheliegt.
Einige Stunden investieren ist dann eben erforderlich.
Wenn dir der Aufwand zu hoch ist, dann halt dich vielleicht an die Empfehlung deiner Internistin...

Orthopäde geht auch. Richtige Adresse. Vielleicht hat er eine Spritze für dich parat. Oder die selbe Empfehlung wie deine Internistin.

Hilft alles nix: Du musst einfach entscheiden und tun.
In der Zwischenzeit: Schmerzmittel und einreiben...

Gute Besserung dir,
f.

Beitrag von zaubertroll1972 12.05.11 - 20:37 Uhr

Hallo,

danke Dir für Deinen Rat.
Ich habe glücklicherweise für morgen einen Termin beim Lungenfacharzt bekommen da jemand kurzfristig abgesagt hat.
Bin heilfroh!!!!
LG Z.