Schmeckt es ihm?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von kugeling 11.05.11 - 21:35 Uhr

Hallo!

Blöde Frage,aber woran merke ich das meinem Kleinen z.b die Möhrchen nicht schmecken?

Denn das Löffeln muß er ja erst lernen,das heißt das "alles"aus dem Mund rauskommen nicht gleich -mag ich nicht -bedeutet,aber woran merke ich es denn dann?#kratz

Lg

Beitrag von haruka80 11.05.11 - 21:48 Uhr

Hallo,

also mein Sohn hat sein Essen nie aus dem Mund geschoben wenn ers mochte. Möhren und Pastinaken mochte er nicht, die hat er wieder ausgespuckt, ansonsten hat er das angebotene Essen in den Mund bekommen, gelutscht und geschluckt.

L.G.

Haruka

Beitrag von frl.bossi 11.05.11 - 21:56 Uhr

hhhm, gute Frage:-D

Wie alt ist denn dein kleiner?

Wenn er die Sachen(Brei ...) wieser mit der Zunge rausschiebt, dann ist er noch nicht Beikostreif, er könnte sich echt verschlucken.
dann würde ich an deiner Stelle einfach noch ein wenig warten, mit Essen.

Die Kids müssen ja das "Löffeln" nicht lernen, sondern das "mitderzungenachhintenschiebenundschlucken".
Wenn ihre Zungen und Mundmotorik noch nicht so weit ist, dann ist eine große Gefahr des Verschluckens gegeben.
Das ist nicht bei jedem Baby genau ab dem Tag "nach dem 4. Monat" so....Auch wennes Onkel H*pp und Tante Al*te so aufs Gläschen schreiben.
(die kennen ja die Entwicklung deines Kindes nicht)

Meine 3jährige hat das erste mal was gegessen (ohne dass ich ihr das immer wieder mit dem Löffel vom Mund abgestriffen und wieder rein und wieder mit dem Löffel vom Mund und wieder reingeschoben habe)... und geschluckt, da war sie knapp 8 Monate alt


Sie war erst dann soweit zum essen, da hab ich dann deutlich gemerkt, wenn etwas nach ihrem Geschmack war...meist hatte sie aber an allem Interesse...eher an festerem Essen, war kein Brei-Typ.

LG

Beitrag von nachtelfe78 12.05.11 - 06:55 Uhr

Huhu!

Ja, kann sein dass er noch nicht beikostreif ist.
Dann kommt das Breichen wieder vorn raus statt nach hinten geschoben zu werden...abwarten in dem Fall.

Mein Zwerg mochte übrigens keine Möhren, keine Pastinake, kein Zucchini...
mag er bis heute nicht sonderlich...
Er hat das Gesicht verzogen und sich geschüttelt (mit 4,5 Monaten) wenn ihm etwas nicht gemundet hat.

Was Du auch versuchen kannst: Koch selbst (falls Du bislang auf Gläschen zurück gegriffen hast)...das Selbstgekochte schmeckt meist deutlich besser...
Einfach los auf den Markt, den nächsten Biostand anlaufen und los geht es.
Meinem Zwerg schmeckte selbstgekochtes Essen immer besser.

LG nachtelfe78