Nicht das jetzt ........

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von curlysue86 11.05.11 - 21:59 Uhr

War heute beim FA der meinte zu mir das alles super wäre ... bin jetzt 25 Woche!
Allerdings sagte er das er mir zu einem KS raten würde da meine 1. Tochter ja auch ein KS war (wegen Geburtsstillstand) Ich will aber auf keinen Fall wieder einen!!! Ich will so gerne normal entbinden und nun sagt der sowas!!!
Hat jemand erfahrung gemacht und nach KS normal entbinden können???
Meine Große wird jetzt 3 dieses Jahr!!!!
LG!!!!!#winke

Beitrag von haruka80 11.05.11 - 22:03 Uhr

Hallo,

im Normalfall kann man nach einem KS natürlich entbinden. Ich habe 2 Frauen kennengelernt, bei denen die Geburt in einem KS endete und die das 2. Kind natürlich entbunden haben.
Ich hatte einen KS beim 1. Mal und mein FA sagte von Beginn der SS an, dass erstmal einer natürlichen Geburt nichts im Weg steht. Wie die Narbe am Ende aussieht und ob das Kind richtig liegt muß man dann schauen, aber mir wurde schon direkt nach dem 1. KS gesagt, dass ich aber das 2. Kind natürlich auf die Welt bringen könne.

Mein 1. KS ist jetzt 2 Jahre her.

Ich würd das Thema im KRankenhaus wo du entbindest ansprechen. Ein ungewollter KS kann für eine werdende Mutter doch wirklich traumatisch sein und ich würde an deiner Stelle dann schon schauen, dass das, was ich auf keinen Fall möchte nicht passiert.

L.G.

Haruka 23+6

Beitrag von kitty307 11.05.11 - 22:04 Uhr

Huhu!
Ärzte sind leider so:-[
Mein Großer ist nach abgebrochener Hausgeburt wg. Geburtsstillstand per KS geboren.
Der 2.sollte auch zu Hause geboren werden, ist aber nach abgebrochener HG per KS geboren, aber etwas andere Ursache und Nr.3 soll spontan in der Klinik zur Welt kommen.
Einige Ärzte sind mit der Entscheidung nicht so zufrieden, aber das ist deren Problem.
Nur weil bei deiner Großen ein Problem war, heißt es nicht, das es wieder eins gibt.
Entspann dich, und geh deinen Weg. Ich kenne mehrere die nach KS spontan entbunden haben.

Liebe Grüße

Kitty

Beitrag von curlysue86 11.05.11 - 22:08 Uhr

Echt du willst nach 2 KS normal entbinden??? Finde ich echt gut aber bei uns würde das niemand machen maximal 1 KS#augen

Beitrag von kitty307 12.05.11 - 22:07 Uhr

Ich entbinde in der Uniklinik, da geht das. aber ich muß denen unterschreiben das ich das so will.
LG Kitty

Beitrag von lilly-loe 11.05.11 - 22:15 Uhr

Hallo,

ich kenne auch min. 2 die nach KS normal entbunden haben. :-)

Beitrag von kecke77 11.05.11 - 22:26 Uhr

Hatte vor 2 Jahren einen KS wegen Geburtsstillstand.

Bin jetzt in der 15. Woche und meine FÄ hat beim letzten Termin auch sowas angedeutet, dass es wohl wieder ein KS werden würde, dass das aber in der Entbindungsklinik beim Aufnahmegespräch untersucht werden soll.

Ich möchte das auf keinen Fall und sooooooo gerne natürlich entbinden.

Bei meiner Entlassung damals sagte man mir, dass ich beim nächsten Mal spontan entbinden könnte.

Ich vertraue jetzt meiner Hebi, die mich so gut wie möglich auf die Entbindung vorbereiten will (Akupunktur etc.)

Beitrag von muttiator 12.05.11 - 07:23 Uhr

Meine Freundin hatte nach einem KS eine Hausgeburt, ist mir ein Rätsel warum dir das deine FÄ rät denn nach einem KS kann man eig. problemlos normal Entbinden (vorausgesetzt die Narbe ist gut verheilt).

Beitrag von meandco 12.05.11 - 07:27 Uhr

hab grad gestern mit einer geredet wo das erste auch wegen geburtsstillstand geholt wurde, die anschließenden geburten verliefen reibungslos ...

lg
me