Low Carb 8 Wochen Plan ...

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von miss-snowflake 12.05.11 - 06:11 Uhr

Guten Morgen,

ich habe mich gemeinsam, mit meiner Freundin im Fitnessstudio angemeldet.
Anfang des Monats ging das los.
Dann hin ein Seminarzettel aus.
Richtige Ernährung usw...

So, das war gestern. Ein junger Herr hielt einen Vortag über Eiweiss, Fett, Kohlenhydrate, Spurenelemente usw...

Es war die LC ernährung. Morgens sind Kohlenhydrate erlaubt, bis Mittags sollte es reduziert werden, am Abend hin nur noch Eiweiss, daß ganze mit 5 Mahlzeiten am Tag.

In dem Kurs wird man 8 Wochen lang "überwacht und angelernt", die Ernährung umzustellen. Du bekommst einen Ernährungsplan, speziell auf die zugeschnitten, indem Du vorher einen Fragebogen ausfüllst.

Gefragt wurde nach den aktivitäten, Sport, Arbeit und eben halt die Bewegung.
Man hat ankreuzen müssen, was man gerne isst, damit ein Plan erstellt werden kann.
Dann kam noch die Frage nach Größe und Gewicht. Körperfett wurde vor Ort gemessen. Gefragt wurde noch nach dem Wunschgewicht.

Das ganze kostet 2x mtl. 89.-€ Ich werde einmal wöchentlich im Fitnessstudio vermessen und gewogen, erhalte dann einen Pass, wo dies alles eingetagen wird. Mit dieser Methode wird Dir erklärt, wie Du deine Ernährung dauerhaft umstellst, der Stoffwechsel soll wieder auf normalbetrieb laufen...


Hat jemand von Euch schon einmal teilgenommen und kann mir erzählen?

Beitrag von thea21 12.05.11 - 08:39 Uhr

Für das ganze brauchst du kein Geld ausgeben.

Ich würds nicht tun.

Ich ernähr mich in Selbstregie LowCarb, bzw viel eher ketogen. Klappt super, ich mach das weil ich Körperfett loswerden will.

8 Kilo in 4 Wochen bisher.

Beitrag von schwilis1 12.05.11 - 12:38 Uhr

ketogen heißt fast kompletter Verzicht auf Kohlenhydrate oder?

ich hab das gemacht und ei hatte ich mundgeruch... :( war nicht so schön... aber funktioniert wie der teufel

Beitrag von suzi1981 12.05.11 - 13:39 Uhr

echt?dadurch kriegt man mundgeruch?das wusste ich auch noch nicht:(

Beitrag von schwilis1 12.05.11 - 17:08 Uhr

der mundgeruch bedeutet dass du in der ketose drinnen bist.
ich kann es dir nicht genau erklären... aber google doch mal


"Als Ketose bezeichnet man in der Medizin und Veterinärmedizin einen Stoffwechselzustand, bei dem ein Anstieg der Konzentration von Ketonkörpern (Acetoacetat, 3-Hydroxybutyrat, Aceton) in Blut und Extrazellularraum über die Normwerte festzustellen ist. Es kommt hierbei auch zur vermehrten Ausscheidung von Ketonen im Urin und in der Ausatemluft. Der Mundgeruch oder Körpergeruch kann in diesem Fall einen charakteristischen fruchtigen Ketongeruch aufweisen.

Ursache einer Ketose ist entweder ein länger andauernder Hungerzustand, etwa beim Fasten, oder eine länger anhaltende unzureichende Zufuhr von Kohlenhydraten. Hierbei kommt es unter Glucagoneinfluss zur Deckung des benötigten Energiebedarfs zu erhöhtem Abbau von Fettsäuren zu Ketonkörpern in der Leber als Alternative zur Bereitstellung von Traubenzucker aus dem Abbau von Kohlenhydraten. Die Ketone werden von allen Geweben, aber insbesondere von der Muskulatur und dem Gehirn als Energielieferant verwendet. Da Ketonkörper den pH-Wert senken, kann es bei extremer Ketose zu einer behandlungsbedürftigen Ketoazidose kommen. Die Ketose an sich ist dagegen kein unbedingt behandlungsbedürftiger Zustand. In der Vergangenheit des Menschen gehörten längere Hungerphasen durchaus zum Alltag, und bei einigen kohlenhydratarmen Diäten (z.B. Atkins-Diät, ketogene Diät) wird eine Ketose z. B. zur Gewichtsreduzierung sogar angestrebt. Ketonkörper können die Blut-Hirn-Schranke passieren und dort als alternative Energiequelle zu der Glukose verstoffwechselt werden. Dies gelingt am besten nach einigen Tagen Gewöhnung, weswegen man in den ersten Tagen des Fastens weniger leistungsfähig ist. Der Übergang des Stoffwechsels in die Ketose kann von Kopfschmerzen, Müdigkeit oder allgemeiner Schwäche begleitet sein, die jedoch nach wenigen Tagen wieder vollständig ausklingen. Bei schwereren Ketonämien kann es zu zentralnervösen Störungen durch Aceton kommen."
aus wikipedia....

Beitrag von thea21 12.05.11 - 14:26 Uhr

Mundgeruch vom allerfeinsten.

Mein Partner aber mehr als ich #rofl#schock

Beitrag von binnurich 12.05.11 - 14:30 Uhr

ich denke auch, das kannst du auch so haben:

such dir einen Sport der dir gefällt (kann auch in einem Studio sein - wo du aber soviel du willst hingehen kannst)

und leb einfach so nach einem solchen Plan


ABER

manchmal brauch der Mensch diese Kontolle (darin besteht ein wesentlicher Grund für den finanziellen Erfolg von WW), wenn du zu denen gehörst und es dir leisten kannst und willst - tue es



was würde das Studio denn ohne diesen Plan kosten

Beitrag von miss-snowflake 13.05.11 - 05:58 Uhr

Das Studio kostet mtl. 25.90 € ... Also so teuer is das nicht...

Und ja, ich hab mich einfach mal angemeldet.
Ich habe jetzt nicht extremes Übergewicht, mit Sicherheit hätte ich mit Sport alleine dagegen ankämpfen können.

Jedoch ist es so, ihr wisst das ja alle selbst... Man kämpft schon seit man denken kann, mit seinen Pfunden... dann kamen noch meine Kinder ... irgendwann isst man nur noch zwischendurch...
Ich ernähre mich falsch und meine große Tochter ( 10 jahre) tritt mittlerweile schon in meine Fussstapfen... Ich möchte dadurch auch die Ernährung der gesamten Familie umstellen.

Beitrag von sanara200 13.05.11 - 21:13 Uhr

Hallo,

ich finde dieses LowCarb wirklich super, habe mir gerade die Tage das Buch von Dr. Strunz gekauft über Eiweiß und verschlinge es gerade. Ich halte sehr viel von dieser Theorie; DAvon bin ich am meisten überzeugt.

Was ich da so alles lese, wie schädlich wir uns ernähren, wird mir ganz schlecht. Finde es gut, dass das Studio so eine Ernährungshilfe anbietet. Will mich jetzt auch anmelden, wollte schon längst, wurde aber gerade krank, also dann wohl erst nächste Woche - na jedenfalls bieten die sowas leider nicht an, hätte sehr großes Interesse haben können.

Ja klar kann man sich - wie ich mit nem Buch - selbst an so Pläne halten, aber ich würde, wenn ich könnte, auch gern Ernährungsberatung in diese Richtung in Anspruch nehmen.

Ich finds toll, was du machst, auch wenn es Geld kostet. Man kann sich austauschen, Fragen stellen, das alles kannst du mit einem Buch nicht...

Viel Erfolg weiterhin!!

Bin ganz zuversichtlich, nachdem ich hier bei dir den Beitrag gelesen habe, 8 kg Körperfett in 4 Wochen! Daumen HOCH!

Sanara

Beitrag von schwilis1 13.05.11 - 21:49 Uhr

du meinst wirklich tierkadaver zu essen ist der grundstein unserer ernährung?

und dass uns kohlehydrate krank machen?

(ich muss kritisch nachfragen... ich weiß, weil ich es selber an mir getestet habe, dass low carb fantastisch funktioniert) aber ich glaube nicht, dass das unsere perfekte ernährung ist... bzw dass es gesund ist soviel eiweiß zu futtern.
außerdem.. ist es ethisch nicht vertretbar... Menschen hungern weil wir den Mais, das Getreide an die Tiere verfüttern...

ich frag einfach nur nach...