Wer hat noch Tipps zur Wehenförderung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von muemmel99 12.05.11 - 07:44 Uhr

Guten Morgen!

Er darf, er möchte aber nicht - wer kennt das?- . Habe schon so ziemlich alles ausprobiert: Hausputz, Treppensteigen, ganz ekligen Tee, Gläschen Rotwein, Heublumenbäder, spazierengehen usw. usw.

Klar werden jetzt viele wieder sagen, er kommt sowieso wann er will, aber ich kann einfach nicht mehr. Hab schon 2 Kiddies, die mir alles abverlangen, schlafe seit Tagen nicht mehr, Mumu 3 cm offen, unregelmässige Wehen. Immer wenn ich denke es geht los, dann kommt nichts mehr #schmoll.

Wer hat noch Tipps (außer Cocktails mit Rizinusöl)?

Danke schon mal im voraus!

Beitrag von meandco 12.05.11 - 07:48 Uhr

sorry, du bist 38. ssw ... die machen sich auf den weg wenn alles wehenbereit ist #cool

kann es sein, dass du "nur" senkwehen hast?

und: du kannst es ja mal mit rechen und heuen bei einem bauern versuchen. meine mum schwört drauf. aber dieses baby hat sich resistent gezeigt - und das in der 40. ssw ...
dafür hab ich aber seither wenigstens immer wieder mal vorwehen ... und kann hoffen, dass es bald losgeht #pro

lg
me

Beitrag von wunderbaum 12.05.11 - 07:49 Uhr

Versuch es mal mit brustwarzenstimulation. Immer aller 5 Minuten für 1-2 Minuten die bw zwischen den Fingern reiben und dann warte mal ab was passiert :-)

Beitrag von tomnano 12.05.11 - 08:26 Uhr

Hmm so allgemein #sex wird doch immer empfohlen, weil im Sperme irgendwas drin ist, was beschleunigen soll. Ansonsten das mit den Brustwarzen hab ich auch schon gehört.

Bei mir hat der Wehencocktail mit Rizinusöl Wunder gewirkt. Danach hatte ich Wehen ohne Pause und es ging recht schnell... Gibt ja auch andere Rezepte ohne Riziniusöl, glaub ich....

Beitrag von meandco 12.05.11 - 08:43 Uhr

progesteron ... damit wird auch eingeleitet - nur konzentrierter ;-)

das mit dem wehencocktail würd ich lassen ... die führen allesamt zu vergiftungserscheinungen beim körper auf grund derer das baby quasi abgestoßen wird ...

lg
me

Beitrag von tomnano 12.05.11 - 09:01 Uhr

Also das ist ja wohl totaler Quatsch mit den Vergiftungserscheinungen! Da sind nur natürliche Sachen drin, das Rizinusöl z.B. soll die Darmtätigkeit anregen, was wiederum die Gebärmutter stimuliert sich auch zu bewegen und mit den Kontrakationen anzufangen.... Baby abgestossen wird - wer hat Dir denn so einen Mist erzählt. Mein Baby wurde NICHT abgestossen, er ist ganz normal durch Wehen auf die Welt gekommen!

Und wo soll sie denn bitte Zu Hause Progesteron herbekommen???? Arrgghh. Solche Antworten :-[

Beitrag von meandco 12.05.11 - 09:07 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

progesteron bekommt sie von ihrem mann ... war die antwort auf das was sie nicht wusste - das was im sperma ist was wehen auslöst ...

und ja, sind nur natürliche inhaltstoffe in den verschiedenen cocktails. aber das gefährliche ist eben, dass sie in kombi vergiftungserscheinugen im körper auslösen (nicht dass sie diesen vergiften!). aufgrund der symptome reagiert der körper aber und stößt das kind ab. was soviel heißt wie die wehen werden ausgelöst ...

nein, du musst dein kind nicht ohne wehen auf die welt bringen nach nem cocktail #klatsch und auch nicht mit ks ...

keine ahnung haben aber laut tönen #aerger das sind doofe antworten #cool

wehencocktails nur nach absprache mit der hebi wenn man denn glaubt ihn haben zu müssen. und dann auch nur unter beobachtung - die folgen sind meist nicht wirklich absehbar ...

lg

Beitrag von tomnano 12.05.11 - 09:24 Uhr

@meandco: Finde es ziemlich albern wie Du Dich hier aufspielst! Du hast wohl Deinen Doctortitel schon in der Tasche was?

Vergiftungserscheinungen sind das meiner Meinung nach trotzdem nicht! Rizinus-Öl wird schon ewig als Abführmittel verwendet, das hat nix mit vergiften zu tun - es stimuliert (reizt) allenfalls die Darmschleimhaut. Und wenn Du hier so schlau tönst, dann benutz bitte passendere Wörte: Kind ABSTOßEN klingt nämlich ziemlich krass und ist völlig falsch. Abstoßen würde ich eher mit ner Fehlgeburt/Totgeburt in Verbindung bringen!

Ich habe auch nicht gemeint, dass ich mein Kind ohne Wehen o.Ä. auf die Welt bringen musste. Wollte nur den Schwachsinn relativieren, den Du von Dir gegeben hast - von wegen Abstoßen usw....

Wer hier keine Ahnung hat, das sei mal dahin gestellt. Ich habe hier von einer tatsächlichen Erfahrung mit nem Wehencocktail berichtet (worum es in einem Forum geht = Erfahrungsaustausch!) und Du hast nur Klugges.... und Ammenmärchen in den Raum gestellt!

Für mich ist an der Stelle mit dem alberenen Kindertheater auch Schluss - werd auf die Sache/Dich nicht weiter eingehen!

Beitrag von meandco 12.05.11 - 09:44 Uhr

kindertheater ist was du machst - du kannst nur berichten wie du es erlebt hast aber nicht was dahinter steht. weil das nicht in dein weltbild passt musst du dich hier aufspielen oder wie????

also: die info mit den vergiftungserscheinungen hab ich mir nicht aus den fingern gezogen - kommt von hebis und ärzten. und man nennt es eben abstoßen, da der körper noch natürlch keine wehen produzieren würde, sondern nur aufgrund der vergiftungserscheinungen in verschiedenen bereichen die auftreten beschließt die ss zu beenden. das gute ist dabei ja, dass das kind voll ausgetragen wird. der vorgang an sich ist aber - wie du richtig schreibst - das gleiche was bei einer frühzeitigen geburt passieren würde, bei der das kind dann tot geboren würde. einziger unterschied ist also der zeitpunkt.

und noch mal (aufmalen kann ich es dir leider nicht - hier gibt es nur die möglichkeit zu schreiben ...): dein körper wird durch den wehencocktail in keiner weise vergiftet! es treten vergiftungserscheinungen auf. also zb rhizinusöl, riezt sorgt für extremen durchfall - vergiftungserscheinung im weltbild deines körpers. dazu kommen bei kombinationscocktails noch andere lebensmittel die überdosiert sind und andere vergiftungserscheinungen auslösen ... deinen körper aber wie gesagt nicht vergiften. dein körper hat aber den eindruck - um gut aus der sache rauszukommen, wird alles überflüssige beendet ...

wirkungsgrad des cocktails hängt also davon ab, wie hektisch dein körper auf die symptome die da plötzlich ausgelöst werden reagiert ...

und: dazu braucht man kein doktorstudium, sondern muss nur ärzten und hebis aufmerksam zuhören #cool

lg

Beitrag von tomnano 12.05.11 - 11:38 Uhr

Ok, ich muss jetzt doch nochmal was dazu loswerden.

Klar kann ich berichten was ich erlebt habe, aber es ist nicht meine Aufgabe zu erläutern was im Detail dahinter steht. 1. bin ich kein Mediziner und nehme mir das Recht nicht raus über eine Behandlungsmethode so krass zu urteilen (so wie Du) und 2. kann/sollte jeder der sich für die Wirkung einer bestimmten Maßnahme interessiert sich an geeigneter Stelle beraten lassen --> Arzt oder Hebi! Ich kann nur sagen, ich habe einen Wehencocktail bekommen, mir hat er geholfen, was Schlimmes ist dabei nicht passiert.... Das hat doch mit Weltbild nichts zu tun und ich spiele mich deswegen auch nicht auf. Diesen Part würde ich eher Dir zu schreiben oder wer von uns antwortet hier auf fremde Antwort-Posts nur um zu erklären, dass das was im Sperma drin ist Progesteron heißt... Sorry, dass mir das in dem Moment entfallen war und das ich diese "überauswichtige" Info nicht richtig weitergegeben habe. (ich habe auch noch andere Dinge im Kopf!). Du bekommst aber ein Bienchen für Dein ausgezeichnetes Fachwissen und Deine überdurchschnittliche Hilfsbereitschaft. Ich glaube der Fragestellerin wäre aber durchaus auch schon mit meiner Antwort auf Ihre Frage geholfen gewesen...

Und Du musst mir gewiß hier nichts aufmalen, danach habe ich auch nicht verlangt. Aber offenbar belehrst Du andere ganz gerne und wenn Sie ne andere Meinung haben und Deine nicht annehmen, dann passt das wohl nicht in Dein Weltbild (was auch immer Dein Weltbild-Gerede hier soll???). Du kannst Deine Meinung genau so haben wie ich meine und mich muss mich von Dir nicht eines Besseren belehren lassen.

Wenn Du meinst hier mit einem Mega-Fachgesimpel jemandem zu helfen - dann ist das auch Dein Ding. Ich für meinen Teil denke nur, man könnte die Leute auch freundlicher auf mögliche Risiken oder Hintergründe oder was auch immer hinweisen, anstatt nur zu sagen: "Da würde ich die Finger davon lassen - ist alles giftig" (nur mal sinngemäß wieder gegeben). Das klang wirklich krass! Das hilft doch keinem wirklich weiter... Vielleicht würde ja der Person z.B. so ein Wehencocktail helfen (Vergiftung, Abstoßung oder was auch immer mal dahin gestellt), aber wegen so einem Geschwätz wie von Dir, bekommt sie es dann vielleicht mit der Angst zu tun und verzichtet ganz darauf sich weiter in die Richtung zu informieren bzw. es evtl. zu versuchen....

So und bei dem ganzen Hin und Her hast Du aber immer noch nicht abschließend erklärt, was denn nun an einem Wehencocktail so schlimm ist, dass man ihn nicht nehmen sollte??? Es heißt nur, er löst Vergiftungserscheinungen aus. Wenn diese doch aber ihren Zweck erfüllen und keine schlimmen Nebenwirkungen haben, was ist denn dann so schlimm daran??? Hmmm mal sehen, ob Du da auch ein so schlaue Antwort drauf hast.... Wobei eigentlich interessiert es mich gar nicht, was Du noch zu sagen hast.

Ich ärgere mich nur wenn so ein Neunmalkluger Mensch hier andere Leute evtl. verunsichert, deshalb hab ich mich jetzt hier so reingehängt. Aber nun ist wirklich gut... Werde glücklich mit Deinem "Weltbild" und trotzdem alles Gute für Dich!

Beitrag von meandco 12.05.11 - 18:41 Uhr

dehydrierung und co ... kommt auch vor das das baby nicht so gut damit zurecht kommt.

und du redest wieder von giftig und vergiftung - was ich nicht gesagt habe #klatsch vergiftungserscheinung - dh: megastress für deinen körper und dein baby. also nur im falle der notwendigkeit (dann wird dir das deine hebi raten) und beaufsichtigt (um negativfolgen zu vermeiden).

leider ist es hier bei urbia gang und gebe cocktailrezepte und sonstige "anregende" mittel einfach weiterzugeben und diese dann auf teufel komm raus zu probieren. und das ist nicht sinn und zweck der sache - und auch sicher nicht gesund und/oder ungefährlich #cool

außerdem:
das mit dem progesteron war nicht bös gemeint - nur ne ergänzung #cool jeder kann mal vergessen, ich auch, aber ich find es auch immer ganz nett, dann die ganze info zu haben #augen wenn du dich schon angepieselt fühlst, wenn jemand ne info ergänzt #klatsch dann ist dir wohl nur schlecht zu helfen ...

und zum abschluss über weltbilder: leider ist deines, das es genügt zu wissen das es was gibt und es anderen aufzuschwatzen. wenn dann sollte man das mit allen risikien erwähnen - immerhin sollte sie sich dann mit ihrer hebi zusammensetzen und das klären und nicht einfach wild was ausprobieren ...

übrigens: sie hat eingangs schon erwähnt, dass sie keinen wert auf wehencocktails legt - somit war die ganze diskussion eigentlich müßig ...

nix für ungut - aber ganze info tut gut. und ich hab noch nie jemand so aggressiv auf information reagieren sehen #klatsch

lg
me

Beitrag von tomnano 12.05.11 - 20:58 Uhr

Also 1. hab ich hier KEIN Rezept weitergegeben - weil ichs a) net habe und b) auch net gemacht hätte sondern an eine Hebi verwiesen hätte. Ich habe auch nie gesagt, sie soll wild alleine die Wehencocktails ausprobieren. Ich gehe davon aus, dass das keiner macht ohne seine Hebi zu fragen.

2. hatte ich das mit dem Progesteron auch erst net böse genommen und war auch net angepieselt deswegen. Ist doch ok, wenn jemand was ergänzt - hab ich auch schon gemacht. Ich habe das erst angesprochen, als Du meintest, dass ich mich aufspiele etc.

3. Weltbilder - ich will niemandem was aufschwätzen! Ich sags jetzt auch schon zum xten Mal und benutz jetzt deswegen auch mal den #klatsch (wie Du). Ich habdoch lediglich meine Erfahrungen damit geschildert. Wäre bei mir irgendeine Nebenwirkung aufgetreten oder sonst was, dann hätte ich das auch erwähnt. Aber so muss ich doch net auf alle Eventualitäten eingehen. Wenn jemand was im Detail dazu wissen möchte (in Bezug auf Risiken oder sonst was) dann kann er nachfragen oder sich bei einem Mediziner direkt informieren. Wir sind doch hier keine allumfassende fachmännische Beratung.

4. Hatte sie eingans erwähnt, sie wollte nix über Rhizinusöl wissen. Es gibt auch Wehencocktaiös ohne dieses!

5. Ok, ich hab vielleicht aggresiv reagiert - dafür #sorry. Du warst aber auch net viel besser (hast immer die ganzen bösen "Smilies" benutzt :-p), find ich. Da haben sich wohl zwei gefunden, die so nen richtigen Dickschädel haben können ;-) Irgendwie haben wir wohl uns gegenseitig angepi... und hochgeschaukelt. Bei Dir schieb ich das mal auf die Hormone und bei mir ein Stück weit auch - wir haben doch hier alle unsere Problemchen und Sorgen und manchmal echt keine Nerven für irgendwas. Bin jetzt wesentlich ruhiger als heut morgen und sag daher mal ganz ehrlich: Sorry fürs Motzen-hätte so net sein müssen. Nimms net persönlich.

Alles Gute für die Entbindung....
Nano

Beitrag von juliz85 12.05.11 - 08:57 Uhr

den oberen bauch massieren und himbeerblättertee

Beitrag von tomnano 12.05.11 - 09:08 Uhr

Mir ist noch was eingefallen - viele Kräuter und Gewürze sind auch Wehenfördernd. Hatte in der 26. SSW vorzeitige Wehen und festgestellt, dass Zimt bei mir diese verstärkt hat... Probieren kann ja nicht schaden, vorausgesetzt Du magst Sachen mit Zimt ;-)

Beitrag von meandco 12.05.11 - 09:10 Uhr

ingwer ... manche tun den einfach in den tee ...

Beitrag von timina2499 12.05.11 - 09:45 Uhr

hi,
wie hier schon vorgeschlagen hilft Brustwarzenstimulation.
Bei mir haben einige Stunden danach die Wehen angefangen. Immer zw. den Fingern reiben und dann merkste schon, wie sich da unten was zusammenzieht! Wird erst leichtes Ziehen und dann zu Wehen!War jedenfalls bei mir so.
Viel Glück!#klee