Erkältung/ Antibiotika

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zovia 12.05.11 - 08:01 Uhr

Hallo,

ich hätte gern eure Meinung bzw Erfahrungen gewusst.

Ich bin in der 39.SSW, laut Befund schon in der 40.

Also kurz vor der Entbindung. Leider bin ich seit 1,5Wochen stark erkältet und hab mir ne Nasennebenhölenentzündung zugezogen.

Nun hat mir der Doc gestern doch Antibiotika verschrieben. Die NW sind aber lang in dem Beipackzettel. Hab jetzt Kopfschmerzen davon bekommen und auch Unwohlsein.
Leider bekomme ich bei sowas fast immer eine Pizinfektion, was sicher bei einer normalen Geburt nicht toll ist.

Ich überleg, die Dinger ab Morgen wieder abzusetzen. Der Druck bei der Nase ist schon fast weg.

Was kann passieren??????

LG

Beitrag von meandco 12.05.11 - 08:04 Uhr

ab solltest du immer fertig nehmen - also packung oder 7 tage ... ansonsten droht resistenz.

am besten sprichst du dich mit deinem arzt ab ...

lg
me

Beitrag von mamimona 12.05.11 - 08:04 Uhr

also,ich hatte 2 wochen ne bronchitis und 3 wochen magen-darm,ich durfte gar nichts nehmen vom FA aus.

ich wünsche dir gute besserung und eine leichte geburt

Beitrag von widowwadman 12.05.11 - 09:13 Uhr

Magen-Darm ist normalerweise ne Virus-Erkrankung und da bringt ne Antibiose eh nichts, genauso wie bei den meisten Erkaeltungen.

Beitrag von nikki23w 12.05.11 - 08:10 Uhr

Hallo

Ich hatte letzte Woche auch ne Stirnhöhlenvereiterung gehabt und durfte keine AB nehmen. Stattdessen hat er mir Olynth Nasenspray verschrieben und die waren auch ganz gut. Viel liegen und keine anstrengenden Sachen machen. Sonst noch 3-4 mal am Tag inhalieren mit Salzwasser oder Kamilewasser.

Lg Nikki und ich hoffe du hast eine schöne Geburt.

Beitrag von zovia 12.05.11 - 08:20 Uhr

schon komisch, oder, wie unterschiedlich die Ärzte verschreiben.

Mir ist auch net wohl bei der Einnahme

soll ich absetzen???

Beitrag von meandco 12.05.11 - 08:25 Uhr

ab setzt man nicht einfach ab herrgottnochmal ... haben wir doch schon geschrieben!!!!

das hättest du dir vorher überlegen sollen. ruf deinen arzt an und besprich deine sorgen mit ihm - er wird dir sagen was für möglichkeiten du jetzt noch hast ohne ab-resistenz und ohne pilz da wieder rauszukommen!

lg
me

Beitrag von nikki23w 12.05.11 - 08:28 Uhr

Sehr unterschiedlich dafür wollte mir meine Hustentropfen mit Alkohol verschreiben#zitter.
Nein jetzt nicht mehr absetzen du hast damit ja schon angefangen. Das ist überhaupt nicht gut. Du musst die jetzt schon Bis zum Schluss nehmen.

Lg Nikki

Beitrag von nanoukaladar 12.05.11 - 08:22 Uhr

Jetzt wo du schon mal damit begonnen hast darfst du sie nicht einfach vorzeitig absetzen, das wäre fahrlässig!

Und wegen dem Pilz: verlange bereits jetzt das Rezept für die Tablette(n) und nimm sie gleich am Ende der Antibiotika-Therapie, und wirklich auf den Tabletten bestehen, nicht mit Salbe usw. rumdökterlen.