Trauer ist heute übermächtig...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von kimsophie74 12.05.11 - 08:53 Uhr

Hallo zusammen,
heute ist ein richtiger sch..Tag und ich muss mich einfach mal ausheulen! Vor genau einer Woche haben wir erfahren das das Herzchen unseres Krümels in der 9. SSW aufgehört hat zu schlagen.
Bereits im Februar habe ich einen Krümel verloren, allerdings hab ich das relativ gut weggesteckt, hab halt gedacht, das kann schonmal passieren und ich hab auch nie ein Herz schlagen sehen, war voller Hoffnung für den nächsten Versuch... ich bin dann direkt wieder schwanger geworden und alles hat sich super entwickelt, das Herz hat fleissig gebubbert und es sah alles sehr schön angelegt aus... ich hatte ein sehr gutes Gefühl, war mir sicher das es diesmal klappt... ich war so voller Euphorie das ich mich sogar getraut hab ein Baby-Jäckchen und eine Umstandshose zu kaufen... tja, der tiefe Fall kam dann bei der VU letzten Donnerstag... am Freitag war die AS, meine 2. innerhalb von 3 Monaten.
Im Dezember 2009 haben wir unseren Sohn in der 21. SSW verloren...
Ich bin so unendlich traurig, warum dürfen die BAbys denn nie bei mir bleiben?
Meine FÄ will jetzt ein bissi nachforschen ob es Ursachen gibt, Gerinnung, Schilddrüse usw.
Ich bin so traurig und hoffnungslos... vielleicht soll es einfach nicht mehr sein, bin ja mit meinen 37 Jahren auch nicht mehr die Jüngste zum Kinder bekommen...
Ach man! Am liebsten wäre ich sofort wieder schwanger :-(
Sorry für das Silopo, aber irgendwie musste das heute mal raus...
Danke fürs lesen!
LG
Petra

Beitrag von m-e86 12.05.11 - 09:24 Uhr

Kopf hoch Süße, auch ich musste meinen Sohn Jonathan in der 21. SSW gehen lassen.

Du hast doch mit Deiner Tochter schon bewiesen, dass Du es kannst :-)
Und "zu alt" bist Du auch noch nicht. Meine 39 järige Freundin hat vor kurzem einen kern gesunden Jungen geboren und eine andere Freundin ist nun mit 41 schwanger.

Das wird schon, wir dürfen nur nicht aufgeben so schwer es uns in diesem Moment auch fallen mag.

Ich wünsche Dir alles alles Gute für die Zukunft, dass auch wir bald unser Wunschbaby in den Armen halten dürfen.

Beitrag von romance 12.05.11 - 10:01 Uhr

Hallo,

deine Schmerz verstehe ich sehr sehr gut. Ich hatte auch am Freitag eine AS und mir geht es heute richtig mies. Am liebsten gar nicht aufstehen, nicht anziehen oder überhaupt mich mit meine Tochter beschäftigen. Ich bin froh, das mein Mann zu Hause ist, das er noch bis Montag Urlaub hat bwz. deswegen bekommen hat.

ich denke was du heute erlebst, zeigt das du alle 3 FG nicht weg gesteckt hast. Hast du mal an eine Therapie gedacht? Schon wegen der Totgeburt?

Eine Freundin macht eine Therapie, sie verlor ihr Kind in der 15. SSW und mußte es auf normalen Weg zur Welt bringen. Ihr hilft es sagt sie. Vielleicht ja dir auch.

Ich bin auch am überlegen, wenn ich in naher Zukunft es nicth packe. Dann werde ich auch eine machen. Denn es wird noch mal im NOvember hart, wenn ET ist und ich meine Minibohne begraben darf.

Und ich will auch schwanger sein, ich wollte mein kleines einfach am Freitag nicht her geben. #heul

Fühl dich gedrückt. Eines Tages wirst du dein Kind in den armen halten, dann wird alles fast vergessen sein. Für ein Augeblick des Glücks, dann wirst du ihm/ihr erzählen. Das im Himmel seine Geschwister auf ihn/ihr herab sehen und aufpassen.

LG Netti

Beitrag von sammy224 12.05.11 - 11:51 Uhr

ich drück dich ganz fest.
ich habe heute auch keinen guten tag, meine fg war vor 2 tagen und ich kann es nicht glauben, will mein kind zurück obwohl ich weiß dass das nicht geht.
aber lass uns hoffen...
wünsche dir alles gute und viel kraft... #liebdrueck
sammy224