nur milch zum frühstück mit 2 jahren

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jessi15344 12.05.11 - 09:17 Uhr

hallo und guten morgen.

meine tochter ist genau 2 jahre jung und will zum frühstück nur ihre 200ml kindermilch.ich biete brot,kornflakes usw an aber sie will nicht.wenn ich mich umhöre kann das keiner glauben.ist meine maus so unnormal???hatte ihr auch solche frühstücksverweigerer.

sorry fürs falsche forum aber hier bekomm ich nen antwort

lg jessi

Beitrag von flipsa 12.05.11 - 09:22 Uhr

Hallo,

unsere Tochter wird nächsten Monat 2 und sie trinkt auch jeden morgen ihre 240-260ml Frischmilch mit etwas Kakao.

Allerdings isst sie dann in der Krippe so gegen 09.00 Uhr Frühstück. Sie isst zwar nicht mega viel, aber es ist ok.
Biete doch deiner Tochter später etwas zu essen an, die Milch sättigt doch auch.
Am Wochenende machen wir es genauso. Morgens nach dem aufstehen trinkt sie ihre Milch und gegen 9 frühstücken wir alle zusammen :)

Lg

Beitrag von gg82abt 12.05.11 - 09:25 Uhr

Guten Morgen Jessi,

Frühstücksverweigerer nur wenn unser Sohnemann krank ist ansonsten haben wir eher Probleme beim Abendessen. Mehr wie zig Tomaten, etwas Lioner, manchmal darfs Käse sein und später ein Becher Obstbrei nimmt unser Junior auf die Nacht nicht zu sich.
Milch? Was ist das will unser süßer seit ca 8 Monaten nicht trinken egal wie ich´s anbiete. Daher gibts tagüber und zum Frühstück Joghurt.

LG Simone mit Tim knapp 20 Monate an der Hand

Beitrag von abarbaras 12.05.11 - 09:26 Uhr

Hallo Jessi,
Paul wird Ende Mai 2 und er trinkt morgens auch noch seine 180 ml KiMi. Wir setzen ihn dann zu uns an den Frühstückstisch und er will dann auch das haben, was wir gerade essen, Cornflakes und Obst oder VK Toast, aber nur ein paar Häppchen, manchmal auch nichts.
Er meldet dann aber im Laufe des Vormittags Hunger an, dann stell ich ihm Ost hin, meist 1/2 Apfel und den isst er bis Mittag auf.
Denke Du brauchst Dir keine Gedanken machen, Kinder melden sich, wenn sie Hunger haben und in der Milch sind ja auch wichtige Nährstoffe.

LG Antje

Beitrag von derhimmelmusswarten 12.05.11 - 09:28 Uhr

Ist bei uns auch so. Ganz selten beißt sie mal in ne Banane, isst ein bisschen Milchschnitte oder nen Fruchtzweg. Brot gar nicht. Am Wochenende ab und zu mal. Um 9.30 Uhr gibts in der Kita Frühstück. So lange muss sie dann eben warten.

Beitrag von cosima07 12.05.11 - 09:29 Uhr

Morgen,

Luisa trinkt auch noch 200ml Pre- Milch und ißt dann erst im Kindergarten.
Finde das auch ein komisches Gefühl. Aber ich kann vor 9.00 auch nicht unbedingt essen.

Versuche das locker zu sehen.

Cosi

Beitrag von mama6709 12.05.11 - 09:29 Uhr

Guten morgen jessy,

ich kenne das sehr gut, nevio hatte die phase auch.
Morgens wollte er nur seinen Kakao, und weiter nichts.
Ich konnte ihn alles anbieten was er mochte, aber nichts wollte er.

Das dauerte ungefähr knapp nen monat, und jetzt ißt er wieder zum frühstück.

Lg natalie

Beitrag von turtle30 12.05.11 - 09:36 Uhr

Guten Morgen,

mein Sohn ist 2,4 Jahre alt und möchte zum Frühstück meist ebenfalls nur Milch. Meist beißt er noch einmal in Zwieback, Knäcke, normales Brot rein und das wars dann. Was allerdings fast immer geht, ist Banane oder Kiwi.

Ich würde mir da keine Gedanken machen.

lg
turtle30

Beitrag von jessi15344 12.05.11 - 09:43 Uhr

ich danke für eure zahlreichen antworten und bin erleichtert zu hören das wir kein einzellfall sind.vielen lieben dank

Beitrag von zwerg07 12.05.11 - 09:44 Uhr

Hallo,

meiner ist erst 15 Monate aber auch ein Frühstücksverweigerer.
Er trinkt Morgens nur 150 ml 1er Nahrung und das war es.

Ein Wunder geschieht nur wenn er unter der Woche in der Krippe ist, da schmeckt das Frühstück komischer Weise. Ich mach mir da keine Gedanken, denn ab Mittag kommt seine Zeit und er haut rein.

Da er auch gut beisammen ist, also kein Problem.

Ich biete aber immer wieder was an, vielleicht überlegt er es sich ja mal anders.

LG

Beitrag von mansojo 12.05.11 - 10:18 Uhr

hallo,

meine auch

ich finds nicht schlimm

irgenwann essen sie richtig frühstück

lg manja

Beitrag von soulcat1 12.05.11 - 10:26 Uhr

Ja und? #kratz

Ist doch wenigstens etwas.

Meine Tochter hat erst mit Schulbeginn richtig angefangen zu frühstücken! Vorher gabs immer erst Milch mit Gries in der Pulle (auch in der Kiga-Zeit noch) und dann Kakao in der Pulle #hicks und zum Schluss Kakao im großen Becher mit Strohalm #schein

Im Kindergarten gibts doch eh früh ein gemeinsames Frühstück! War bei uns zumindest so...

Mit Schulbeginn hat sich das geändert.

Jetzt gibts Brot mit Marmelade oder Nutella (dazu ein Äpfelchen), Müsli mit Obst, Kornflakes, dabei Saft und Tee. Als gute Grundlage für die Schule.

Liebe Grüße

Petra & Joelina 7 :-p

Beitrag von plaume81 12.05.11 - 10:33 Uhr

Hallo,

kommt drauf an wann wir frühstücken, unter der woche, wenn wir quasi direkt nach dem aufstehen frühstücken trinkt er meist auch nur etwas warme milch, mal ein paar Bissen brot oder Obst. In der Krippe wird gg. 08:30 Uhr nochmal gefrühstückt, dann isst er mehr.
Am Wochenende lassen wir uns mit dem Frühstücken zeit und dann hat er auch Hunger.

LG

Beitrag von mamamia-1979 12.05.11 - 17:25 Uhr

Huchu


Mein Sohn ist drei und trrinkt Morgens immer erstmal 200 ml 1,5% Milch. Manchmal isst er dann noch ein wenig Toast oder ien Pudding oder Jogurt aber mist isst er dann erst zu Mittag. Das mache ich dann aber immer recht Zeitig für ca. 11.30:-)


Gruss

Beitrag von cooky2007 12.05.11 - 21:40 Uhr

Frühstückst DU bzw. dein Mann regelmäßig?