Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maracuja21 12.05.11 - 09:27 Uhr

Hi Ihr lieben,

ich hab ein Problem. Gestern hab ich bei meinen Frauenarzt angerufen und gesagt das es mir momentan nicht so gut geht und ich vielleicht nen termin bekomme vor der nächsten vorsorgeuntersuchung. Dann haben sie gestern gesagt ich soll gleich in die praxis kommen und hab den arzt das alles gesagt
Die haben mir Blut genommen und Urin getestet. Urin war ok. Aber er hat trotzdem Verdacht auf schwangerschaftsgestose. Bekomme die ergebnisse heute nachmittag um fünf...dann soll ich nochmal in die praxis. Und CTG haben die gestern auch gemacht und der kleine ist recht faul haben sie gesagt. Was genau hat das denn zu bedeuten wenn es zutreffen würde und hat jemand schon erfahrung damit oder so? mache mir sorgen....hoffe mir gehts nur so schlecht weil ich nen virus habe oder so:) oder irgendwie krank bin...ist echt blöd....

Lg Romi

Beitrag von blacki78 12.05.11 - 09:33 Uhr

Hallo Maracuja :-)

Ich hatte in meiner ersten SS vor knapp 11 Jahren auch eine EPH-Gestose.....Bei mir fing diese so um die 29. ssw an mit hohem Blutdruck, Eiweiß im Urin und Wassereinlagerungen.....Mußte dann eine Woche ins KH weil ich auf Blutdrucksenkende Medikamente eingestellt wurde.....Danach gings mir und dem kleinen ( der mittererweile groß ist ;-) ) wieder besser....
Ich hab dann ende der 37. ssw die Tabletten nicht mehr vetragen.....Mußte mich danach immer übergeben....Der Doc meinte dann ich soll sie absetzen, denn wenn was wäre, könnte man einen KS machen, da die Lungen ja ausgereift waren....Gesagt, getan.....Nahm einen Tag später die Tabletten morgens nicht mehr und mußte am gleichen Tag mit hohem Bltudruck ins KH wo dann sofort ein KS gemacht wurde......
War zwar eine nicht so schöne Zeit, aber der Kleine war fit nach dem KS....

Mach Dir nicht so viele Gedanken :-) Es wird schon alles gut gehen #liebdrueck

LG Blacki mit Leon (10) an der Hand, #stern (7./8.ssw) im #herzlich und #ei 5.ssw im Bauch #verliebt

Beitrag von maracuja21 12.05.11 - 09:41 Uhr

Danke! Das beruhigt mich jetzt sehr! :) wirklich...weil im internet findet man dazu immer nur so seiten wo man gar nicht mehr weiterlesen möchte...

Beitrag von twingo1985 12.05.11 - 09:42 Uhr

Hallo,

woran hat dein Arzt das denn fest gemacht? Hast du denn viel Wassereinlagerung und hohen Blutdruck? Denn Eiweiß scheinst du ja schonmal nicht ausgeschieden zu haben.

Versteh das nicht so richtig.

Ich selber wurde vor 3 Jahren wegen einer schweren Gestose in der 29+0 SSW entbunden. Hatte aber lange vorher schon hohen Blutdruck der sich nicht mehr einstellen ließ und habe in 5 Tagen 4 Kilo Wasser eingelagert.

Nun geht es wieder los, aber ich bin bereits 32 SSW und nehme diesmal früher Blutdruckmittel.

LG Nicole

Beitrag von annyx2011 12.05.11 - 10:06 Uhr

würde mich auch mal interessieren, wie man verdacht auf schwangerschaftsvergiftung geben kann, wenn keine diagnose vorliegt!?

Beitrag von maracuja21 12.05.11 - 10:20 Uhr

also mein arzt hat das gesagt weil ich innerhalb von paar tagen fast fünf kilo zugenommen habe und immer soviel wasser einlager...seitdem...weil mir dauernd so schlecht ist und ich so übermässig viel durst habe...kopfschmerzen und herzrasen...er hat ja nur verdacht...also ihr hattet da dann immer alle was im urin quasi? weil das war bei mir ja nicht der fall...dann hoffe ich wirklich das ich das nicht habe...und euch wünsche ich noch viel glück und alles gute...:)

also ihr glaubt das eher nicht das ichs habe? konnte heut nacht nicht mal richtig schlafen...

Beitrag von corry275 12.05.11 - 10:44 Uhr

Hi,

das mit dem Durst hört sich ganz stark nach erhöhten Zuckerwerten an. HAst du nen OGT gemacht?

LG

Beitrag von giri 12.05.11 - 11:38 Uhr

Oft hängt bei ner Gestose alles zusammen: hoher Blutdruck, starke Wassereinlagerungen, Eiweiß im Urin, Kopfschmerzen, insgesamt schlechtes Allgemeinbefinden. Es kann aber auch sein, dass nur ein oder nur einige Merkmale zutreffen.

Eiweiß im Urin habe ich in letzter Zeit mal ja, mal nein.
Wasser schon, aber nicht übermäßig viel. Welche Schwangere hat es wohl nicht bei den warmen Temperaturen?
Kopfschmerzen/Übelkeit können auch durch zu hohen Blutdruck kommen.

Da ich das erst jetzt gegen Ende der SSW habe mit dem hohen Blutdruck, ist es halt nicht ganz so tragisch, da mein Baby ja kein Frühchen mehr wäre. Man würde da jetzt aber auch nicht mehr groß was machen mit blutdrucksenkenden Medikamenten. Daher wohl auch NUR Magnesium und halt im Auge behalten.

#herzlich Giri

Beitrag von maracuja21 12.05.11 - 11:50 Uhr

Wenn die Diagnose feststeht hat man ja bereits keinen Verdacht mehr..und solange keine werte da sind hat man ja bekanntlich noch keine diagnose...
lg...

Beitrag von corry275 12.05.11 - 11:55 Uhr

richtig geschlussfolgert.


Bin mal gespannt was am Ende tatsächlich rauskommt

LG

Beitrag von maracuja21 12.05.11 - 12:30 Uhr

ich auch...hoffe das ichs nicht habe...naja..so um fünf weiß ich heute ja bescheid...auf jedenfall beruhigt es mich das es andere gibt die das schon hatten oder haben und gesunde kinder zur welt bringen :) oder gebracht haben...

Beitrag von giri 12.05.11 - 11:29 Uhr

Hallo,

ich war jetzt Anfang der 39. SSW für 3 Tage im KH zur Beobachtung, da mein Blutdruck so hoch war - ebenfalls Verdacht auf angehende Gestose. Da aber sonst alle Werte ganz ok waren, es mir soweit gut geht und auch Baby gut geht (bewegt sich fleißig und ist noch gut versorgt), durfte ich wieder nach Hause. Muss jetzt täglich 5 x Blutdruck messen und solange er unter 160/100 bleibt darf ich bis zum ET weiterbrüten. Zur Unterstützung nehme ich jetzt Magnesium, damit es keine Gestose wird und der Blutdruck etwas unten bleibt.

Wäre das nicht so gewesen, hätten sie im KH die Geburt eingeleitet. Ich dachte schon, ich bekomme zum Muttertag was Kleines ;-)

LG Giri