Paypal angeboten, ABER

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von stoffelschnuckel 12.05.11 - 09:36 Uhr

der Verkäufer nutzt kein paypal.
Nun will die Verkäuferin, dass ich ihr das Geld überweise (habe die zahlung via paypal schon vorgenommen)

Was würdet ihr tun?
habe mit paypal telefoniert. Verkäufer hat e mail konto nicht bestätigt und mein geld würde automatisch in 10 tagen zurück überwiesen werden.

lg stephie, der ebay langsam schon keinen spass mehr macht

Beitrag von du-ich-er 12.05.11 - 10:27 Uhr

huhu

Leider muss man inzwischen ja PP anbieten,wenn man nicht genug Bewertungen hat.
Viele machen das dann so wie deine Verkäuferin bieten es an,obwohl es nicht exsestiert.
Ich würde es je nachdem um wieviel Geld es sich handelt so machen:

Verkäuferin mitteilen,was bei PP rauskam,da es ihre "Schuld" war,das Geld erst überweisen,wenn es von PP bei dir gutgeschrieben wurde.


lg

Beitrag von risala 12.05.11 - 10:32 Uhr

Hi,

bei Ebay MUSS man Paypal anbieten, wenn man weniger als x Bewertungen hat. Ich verkaufe gelegentlich über Ebay, biete aus vorgenanntem Grund Paypal an (habe selbstverständlich auch ein Paypal-Konto) - aber mit dem Hinweis in der Artikelbeschreibung, dass ich Überweisung bevorzuge.

Warum? Ganz einfach, weil mich Paypal nochmal Geld kostet - und es länger dauert, bis ich es auf dem Konto habe, da ich das Geld manuell überweisen muss. Das finde ich einfach besch.... Umgekehrt nutzte ich Paypal aber auch als Käufer ungern, weil ich da auch immer er Geld hinüberweisen muss, etc.

Solange die Bewertungen passen würde ich auch keine bedenken haben per Überweisung zu zahlen.

Gruß
Kim

Beitrag von babylove05 12.05.11 - 11:21 Uhr

Hallo

Es kommt auf den Betrag an , ich muss sagen das alles ab 20 euro und aufwärt ich NUR per Paypal zahle , da gibt es auch keine diskussionen , sie hat es in der autkion angeboten ( auch wenn sie es vieleicht von ebay her musst ) dann soll sie dir eine gültige PP adresse geben . Es ist bestand eures vertrages . Sollte sie diese nicht tun gäb es von mir ein Neg.

Wäre der betrag nun aber ein gerinnger betrag würde ich ers Überweisen , und dann dies trotzdem in meiner Bewertung ( mit neutral ... Bietet paypal an aber nicht vorhanden ) vermerken , den ich finde solche dinge sollte die VK VOR dem ersteigern schon mit dem Käufer abklären ( in ihrer Aukiton erwähnen oder der gleichen ) . Unc ich einfach finde des andere Käufer darüber Infomiert werden sollten , da es leute gib wie ich , die schon vor dem bieten anchaue welche bezahlungsart zuverfügung stehen und ich selber immer PP bevorzuge wiel man einfach abgesichertet ist .

Lg Martina

Beitrag von katze-maggy 12.05.11 - 12:05 Uhr

warum wartest Du nicht die E-Mail des Verkäufers ab, bevor Du bezahlst?

Ich habe seit geschätzten 15 Jahren ein E-Mail Account mit vielen Käufen und Verkäufen.

Ich biete z.B. Paypal grundsätzlich nicht an, weil ich dieses Unternehmen für ein Datensammelunternehmen halte und mit den Geschäftspraktiken nicht einverstanden bin - aber jedem das Seine.

Ich überweise meine Kaufpreise und lasse auch grundsätzlich nur überweisen. Es hat noch nie Probleme gegeben, die nicht per E-Mail hätten kurzfristig gelöst werden können.

Wer grundsätzlich so wenig Vertrauen in seine Mitmenschen hat, sollte solche Plattformen wie E-Bay besser nicht nutzen sondern den direkten Weg wählen und im Laden oder auf dem Flohmarkt einkaufen.

Beitrag von babylove05 12.05.11 - 12:13 Uhr

Hallo

Nur mal ganz kurz zu dem Satz .... -Wer grundsätzlich so wenig Vertrauen in seine Mitmenschen hat, sollte solche Plattformen wie E-Bay besser nicht nutzen sondern den direkten Weg wählen und im Laden oder auf dem Flohmarkt einkaufen. -

Ich find des man heute leider meist dazu greifen muss den Mitmenschen nicht zutrauen , den leider gibt es immer mehr schwarze Schafe bei ebay ( käufer und verkäufer ) ausserdem gibt es leider einige dinge nur noch über ebay , und ich persönlich hab keine zeit mit 2 kleinen kindern wöchentlich die Flohmärkte abzuklappern

Ich selber hab lange vor PP mit ebay angefangen , mach es sicher jetz shcon seit 12 jahren , und bin froh des es mittlerweile PP gibt , da wie oben schon gesagt des leider immer mehr vk oder Käufer nur noch abzocken wollen ...

Lg Martina