Standesamt - allgemeine Infos für Heiratswillige - LANG

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von la1973 12.05.11 - 10:01 Uhr

Nachdem ja grade unten auch wieder die Frage auftauchte ob man im Standesamt (Wohnort) heiraten MUSS
und auch öfter Fragen aufkommen wie
- heiraten am Samstag
- Papiere/Kosten
- andere Location als Trauzimmer

Hier mal ein paar Infos einer (frischgebackenen) Standesbeamtin

Heiraten am Wohnort
- man muss lediglich die Anmeldung zur Eheschließung dort machen - das frühere "Aufgebot" gibt es nicht mehr und die Namen werden auch nicht mehr ausgehängt.
Anmeldung geht frühestens 6 Monate vor Termin.
Man kann einen Termin reservieren lassen - bestätigt wird er erst mit der Anmeldung!

Kosten für Urkunden/Bescheinigungen sind Ländersache.
Die Kosten hier gelten für Baden-Württemberg
Kosten für Trauung ist Sache der Gemeinde/Stadt

Papiere
Da es ja verschiedene Konstellationen gibt (schon mal verheiratet, Ausländer, mit gemeins. Kind, etc)
hier nur mal die Papiere für die einfache Variante
Zwei ledige Deutsche (ohne Kind)
- beglaubigte Abschrift aus Geburtenregister (vom Standesamt des jeweiligen Geburtsortes
- Personalausweis oder Reisepass
- Meldebescheinigung des Wohnortes (wenn das Standesamt Zugriff auf die Einwohnerdaten hat, kostenlos - sonst kostenpflichtig)

Wenn jemand schon mal verheiratet war, braucht er einen beglaubigten Auszug aus dem Fam-Buch, bzw. ein Scheidungsurteil - zur Anmeldung der Eheschließung benötigt man unbedingt den "Rechtskraftvermerk" der Scheidung - also Datum, Gericht, Aktenzeichen.
Nur eine neue Eheurkunde auf der steht, dass die Scheidung am xx.xx.xx. war, reicht nicht!

Heiraten am Samstag
Wird von vielen Standesämtern angeboten, ist aber nicht einheitlich geregelt und ein "Entgegenkommen" des Standesamtes - wir bekommen dafür kein Geld - auch wenn eine Eheschließung "außerhalb der Öffnungszeiten" extra kostet - Kosten sind wieder Sache der jeweiligen Gemeinde/Stadt

Heiraten im selben Ort aber nicht im Trauzimmer
Das ist nicht überall möglich.
Es gibt ja Orte, die haben mehrere "Trauzimmer" , bzw. die Räumlichkeiten für Trauungen sind in Burgen, Schlössern oder anderen Gebäuden untergebracht.
Diese Räume erfüllen die Voraussetzungen für eine Trauung (geschlossene Räume) und wurden von der Gemeinde/Stadt dafür "gewidmet".
Man kann also nicht einfach einen Raum aussuchen! Standesamtliche Trauungen im Freien sind grundsätzlich NICHT möglich!

Da Gebühren Ländersache bzw. Sache der Kommune sind, kann man dazu keine konkreten Angaben machen aber damit man eine ungefähre Vorstellung hat, was bei der Anmeldung an Kosten auf einen zukommt, hier mal als Beispiel eine Heirat in unserem Ort

Vorzulegende Urkunden/Bescheinigungen
- Beglaubigung Geburtsregisterauszug - 12,00 Euro (2x)
- Auszug Melderegister - 5,00 Euro (2x)
- Gebühren Anmeldung 40,00 Euro
- Eheurkunde 12,00
- Stammbuch 25,00 (braucht man nicht)
- Heirat außerhalb Öffnungszeiten 60,00 Euro


Bei uns alles schon bei der Anmeldung zu zahlen!

Grundsätzlich sind wir bemüht aus diesem "Verwaltungsakt" trotzdem eine schöne Erinnerung zu machen und laden die Paare gerne vorher auch zu einem Gespräch ein -wenn die natürlich nichts von sich preisgeben, wird es schwierig eine individuelle Rede zu gestalten. Und das macht nicht jeder Standesbeamte so.

Ringetausch, Musik, Brautkleid, Gästeanzahl von 0 bis xx - alles ist möglich - auch im Standesamt!

EINE GROSSE BITTE AN ALLE HEIRATSWILLIGEN!

Wenn Ihr einen Wunschtermin habt - speziell Samstags - dann klärt das früh genug mit dem Standesamt - ich hatte hier nun schon 2x heulende Bräute sitzen, weil Standesamt und Kirche nicht am selben Tag gingen - die haben einfach schon die ganze Hochzeit fertig geplant und gingen davon aus, dass wir dann auch Zeit haben...

Ich hoffe, Ihr konntet - trotz viel Text - einiges an Infos für Euch rausziehen.
#winke Jenny

Beitrag von crossbow 12.05.11 - 12:02 Uhr

Vielen Dank und wenn du eine frischgebackene Standesbeamtin bist dann noch herzlichen Glückwunsch!

Wir fahren heute zum Standesamt und auch wenn für beide es das zweite Mal ist (meine erste Hochzeit ist 11 Jahre her) hätte ich nicht mehr gewußt was ich alles brauche.

Vielen Dank für deine Mühe,

#winke Andrea

Beitrag von --nini-- 12.05.11 - 17:44 Uhr

SUPER .... DICKES LOB und #pro#pro#pro#pro#pro dafür ....


#winke LG Nini, die die tage auch zum StA geht um die Anmeldung zu machen und nur noch auf seine Geburtsurkunde wartet