Frage zum Mutterschaftsgeld - private KV

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von crqpty.09 12.05.11 - 11:20 Uhr

Hallo,

ich habe heute den Antrag fürs Mutterschaftsgeld an die Bundesversicherungszentrale losgeschickt. Hat jemand Erfahrungswerte, wie lange die Bearbeitung ca. dauert? Auf der HP usw. ist leider nichts angegeben.
Blöd ist nämlich, dass mein AG den Zuschuß erst nach Erhalt des Bescheides Mutterschaftsgeld auszahlt (obwohl nur 210€ für 14 Wochen) und wenns blöd läuft (=lange dauert) stehen wir erst mal 2-3 Monate ohne mein Gehalt da, ehe ich dann Elterngeld beantragen kann.

Also, musste jemand als privat KV (oder sonstwie B#gruebelerechtigte) dort schon mal einen Antrag hinschicken und wie lange hats in etwa gedauert? DANKE!

Liebe Grüße
Kim

Beitrag von susannea 12.05.11 - 15:31 Uhr

Warum zahlt dein AG dir das Geld erst so spät aus?
Für ihn ist doch uninteressant ob oder was du bekommst. Er geht von täglich 13 Euro aus, die man eigentlich bekommt und zahlt nur dazu den Ag-ZUschuß. Deshalb ist die Höhe vom BVA oder KK uninteressant.

Beitrag von fbl772 16.05.11 - 15:07 Uhr

Bei uns hat es so 8 Wochen gedauert.

Für den Arbeitgeber ist die Bewilligung allerdings total irrelevant. Bei uns hat er einfach "weitergezahlt". Er zahlt seinen Anteil und gut ist. Übrigens musst du jetzt die private KV komplett selbst zahlen, das zahlt der AG nämlich nicht mehr ... :-(

VG
B