Wieso bekomme ich jetzt Panik? (nicht vor der Geburt)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nici20285 12.05.11 - 11:35 Uhr

Hallo ihr lieben!

Das jede Frau respekt und angst vor der Entbindung hat ist glaube ich normal. Aber irgendwie macht sich gerade andere Panik in mir breit!

Kurz zur vorgeschichte. Mein großer Sohn ist 4 Jahre. Als ich mit ihm schwanger war, war ich gerade mal 21 und mitten in der Ausbildung. Als mein Chef aber sagte kann ein Jahr aussetzten udn dann wieder starten war das Problem schon mal gelöst. Ich machte mir also nur gedanken schaffe ich ausbildung und kind. das klappte aber zum glück alles mit hilfe meiner mutter und meinem mann (damals noch freund)

Nun bin ich mit unserem zweiten Kind schwanger und es war geplant und erwünscht.
wir haben beide unseren Job ( er selbstständig und ich Erzieherin)
aber seit zwei tagen bin ich nur am weinen vorallem nachts, weil ich panik hab alles mit zwei kindern nicht zuschaffen.....haushalt (haben eigenes haus), babay und dem großen der eine nachgewiesene Begabung/hochbegabung hat zund immer wissen udn neuen stoff brauch in seinem alter.

Mein Mann ist oft deutschlandweit unterwegs oder kommt halt abends spät was sicher andere frauen auch kennen.
daher bin ich viel auf mich alleine gestellt.

Nun kommt die angst .......kann ich beide genauso lieben? vernachlässige ich den großen dann? wird er eifersüchtig werden und wenn ja wie gehe ich dann damit um? bekomme ich die pflichten eine hausfrau noch hin?

ich weiß das das eigentlich alles totaler quatsch ist und sich einspielen wird wie bei tausend anderen eltern mit mehreren kindern. aber ihr wißt ja in der ss kommen immer soviele dinge in den kopf wo man sich selber dafür ohrfeigen könnte.....

kennt das jemand?


sorry das es so lang geworden ist und danke das ihr es gelesen habt

Beitrag von mamimona 12.05.11 - 11:44 Uhr

das kenn ich,hatte ich am anfang dieser ss.

glaub mir,du hast so viel liebe zu vergeben,da fühlt sich bestimmt keiner vernachlässigt.du wirst das hinbekommen.

Beitrag von corry275 12.05.11 - 11:44 Uhr

Hi,

kennen tue ich die Situation zwar nich (is bei mir das Erste) aber ich kann es nachvollziehen.
Ich denke mal, dass fast jeder sich über die Dinge irgendwann bewusst oder unbewusst gedanken macht, grade wenn man als Erzieherin tätig ist und alle möglichen Probleme täglich live bei anderen schon mitbekommen hat.

Als Tip im Umgang mit deinem Grossen. Versuch ihn von anfang an, wenn deine Maus da ist mit einzubeziehen. Zu Gucken lassen beim Wickeln, bewusst nachfragen, ob er das Geschwisterchen auf den Arm nehmen möchte und falls möglich, ne halbe Stunde am Nachmittag einfach für ihn und seine Bedürfnisse reservieren (wenn das Baby schläft).

Ich denke mal du bist ne gute Erziehrin und ne gute Mutter und wirst das alles super schaffen.

LG Corry

Beitrag von nici20285 12.05.11 - 11:47 Uhr

Danke für eure lieben worte!

Ja der große fragt jetzt immer schon und sagt was er alles machen will wenn sein bruder da ist *schon süß*

ich versuche positiv zu denken :-)

Beitrag von corry275 12.05.11 - 11:49 Uhr

Schaffst du schon.

Und im Zweifelsfall steht das Forum ja nach der Geburt auch noch offen, um sich auszuheulen, wenn es mal gar zu stressig wird ;-)

Beitrag von nici20285 12.05.11 - 11:51 Uhr

Gut ich schrei dann laut hilfe und dann bitte her kommen und helfen #rofl

Beitrag von munin 12.05.11 - 12:03 Uhr

Hallo!
Ich kann deine Ängste nachvollziehen. Bin Jetzt mit meinem 3. Kind schwanger mein "großer" ist 6 Jahre alt meine noch "kleine" 2 Jahre alt.
Als ich mit meiner Tochter schwanger war hab ich mir diese Fragen auch gestellt. Aber glaube mir man kann beide Kinder gleich lieben. Am Anfang ist es nicht immer so leicht beiden gerecht zu werden da das Baby etwas mehr Aufmerksamkeit braucht. Hab am Anfang teilweise in dem einem arm meine Tochter gestillt im anderen hatte ich meinn Sohn und habe im vorgelesen.
Es wird auch Eifersucht entstehen aber wenn du dann liebevoll mit deinem Sohn umgehst, legt es sich wieder.
Meine beiden lieben sich wirklich innig und streiten sich auch.

Du bekommst das bestimmt hin!
Lg munin (33SSW)

Beitrag von nici20285 12.05.11 - 12:09 Uhr

danke

Beitrag von blumela6 12.05.11 - 12:07 Uhr

Guten Morgen!
Ich habe 3.Kinder und bekomme jetzt mein 4tes Baby!
Stress ist immer,aber der ist Positive wenn du verstehst
wie ich das meine.Dein Baby wird den Rythmus bestimmen und
dann kommt dein 4Jähriges dann dein Mann und dann du.Ein oder 2.
Monate und ihr seit ein super Team,mache dir nicht solche Sorgen.
Es läuft von ganz alleine.........:-).

LG
Blumela6

Beitrag von nici20285 12.05.11 - 12:10 Uhr

danke des macht mir mut