Globuli Pulsatilla - jem. schon mal gegeben?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von judith81 12.05.11 - 12:57 Uhr

Hallo,
eine Freundin berichtete mir, dass sie ihrne Kindern nur das gibt, wenn sie Husten haben u. auch mal sehr verschleimt sind und es hat immer geholfen.
Leider weiß ich nicht Pulsatilla D6 oder was genau u. wie viel? Weiß das jemand?
LG
Judith mit Johanna u. Jonathan

Beitrag von soulcat1 12.05.11 - 13:00 Uhr

Ich würde das erstmal mit einer Heilpraktikerin abklären bevor ich damit beginne...

Beitrag von judith81 12.05.11 - 13:30 Uhr

Wollte ja nur mal hören, ob es was gebracht hat - bin immer etwas skeptisch gegenüber Globuli

Beitrag von schwilis1 12.05.11 - 13:08 Uhr

HAb ich schon gegegeben. hatte ihm auch geholfen. es hat aber auch zu seinem Beschwerdebild gepasst. bei Husten bzw erkältungen gibt es unzählige homöopathische Mittel die passen lönnten

Beitrag von familyportrait 12.05.11 - 13:31 Uhr

Ich hab meiner Tochter Pulsatilla gegeben, allerdings gegen ihre Weinerlichkeit. Bei Erkältungsbeschwerden gibt es so viel....... da würde ich lieber nen Heilpraktiker fragen.

Beitrag von judith81 12.05.11 - 13:33 Uhr

Einfach so geben möchte ich es meinem Sohnemann ja auch nicht, aber er hat schon einiges durch - was nicht half, u. a. Prospansaft, ACC Kindersaft, Aconitum Globuli ...nuns chlug mir das heute die Kinderärztin vor: Pulsatilla

Beitrag von familyportrait 12.05.11 - 13:42 Uhr

Wenn sie sich damit auskennt, kannst Du es ja beruhigt geben.

Beitrag von freno 12.05.11 - 19:37 Uhr

Hallo

Die Globuli helfen nicht bei Husten, wie ine Hustensaft, sondern es muss auch der Psychische Zustand dazu passen.

Wenn dein Kind eher Weinerlich und anhänglich ist, dann kannst du es probieren.

Belladonna und Aconitum sind Mittel, die man gerne am Anfang gibt, wenn eine Krankheit ausbricht.

Wenn dein Kind aber eher aufgedreht ist oder ganz still kommen wieder andere Mittel in Betracht.

Ich habe aber öfter mal verschiedene Mittel ausprobiert bis ich das richtige gefunden habe. Bei der Potenz D6 oder D12, wenn du es 2-3 mal gibst passiert nicht viel. Entweder es schägt an, dann merkst du es oder eben nicht.

Viel Erfolg weiterhin

Freno