Namensfrage!!!!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von ????3333 12.05.11 - 13:06 Uhr

Hallo,

also wenn es so ist, dass sich Eltern trennen die nicht verheiratet sind und der Sohn so heißt mit Nachnamen wie die Mutter, der Sohn aber beim Vater bleibt. Würdet Ihr einer Namensänderung zustimmen, dass der Sohn dann nen Nachnahmen vom Vater trägt?

Beitrag von espirino 12.05.11 - 13:13 Uhr

Hallo,

in diesem Fall ja.

LG Jana

Beitrag von mama230 12.05.11 - 13:18 Uhr

Ich hab es nicht gemacht

Beitrag von cristina-m. 12.05.11 - 13:18 Uhr

wie alt ist denn der Sohn?
Und wenn er irgendwann dann doch wieder zur Mutter geht? Wollt Ihr den Namen dann wieder umtauschen?
Nein, ehrlich, ich kann das verstehen, aber lasst doch dem Kind seinen Nachnamen... Es sei denn, er hört sich schrecklich an und Ihr seid Euch beide einig, dass es für das Kind besser wäre, den "Schöneren" zu haben.

(Mein jüngster Bruder, der mein "Halb-"Bruder ist, hätte anders geheißen als seine 3 Geschwister, hätte meine Mutter nach der Scheidung nicht den Namen meines Vaters behalten. Sie hat darum den Namen behalten, damit er weiterhin auch der Form halber "vollwertiges" Familienmitglied bleibt und sich nicht sein Leben lang dafür erklären muss... Das war genau die richtige Entscheidung, vor allem für ihn. Wie es bei Euch aussieht, hängt von den Umständen ab!)

LG

Beitrag von redrose123 12.05.11 - 13:36 Uhr

Wenn ich mich nicht Irre fragst du doch bei den Alleinerziehenden? Hat dein Ex denn geäussert das er da mitreden will?

Beitrag von silbermond65 12.05.11 - 14:11 Uhr

Hier gehts um den Nachnamen.Im AE um den Vornamen,das ist jemand anders.

Beitrag von redrose123 12.05.11 - 14:17 Uhr

#schock Ich brauch eine Brille tut mir leid #hicks

Beitrag von sarahg0709 12.05.11 - 14:13 Uhr

Hallo,

nein. Es gibt viele Patchwork-Familien, wo die Kinder verschiedene Namen haben.

Mein Sohn heißt nicht wie meine Tochter. Stört aber niemanden. Ich hatte zwar mal an eine Einbenennung gedacht, aber das wollte er nicht (trägt meinen Mädchennamen).


LG

Beitrag von bambolina 12.05.11 - 14:40 Uhr

nein, würde ich nicht, es sein denn der Sohn wäre alt genug und es wäre SEIN Wunsch

Beitrag von hauke-haien 12.05.11 - 15:49 Uhr

Wozu?

Beitrag von lachris 12.05.11 - 21:24 Uhr

Hi,

habt ihr denn schon das gemeinsame Sorgerecht?

Falls ja, könnt ihr den Namen des Kindes nicht mehr ändern.

Ab Sorgerechtserklärung hat man drei Monate Zeit den Familiennamen festzulegen.

VG lachris