Phase??? Sie mag einfach nicht ...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bakaddy 12.05.11 - 13:24 Uhr

Hallo ihr Lieben ...

unsere Kleene isst seit einer Woche ca gaaanz schlecht Mittag bis gar nicht ... liegts am Wetter , ne Phase... oder was kann das sein ?? Muss ich mir Sorgen machen?? I mein sie isst nach ihrem Mittagsschlaf schon mal nen trockenes Brötchen , oder auch nen Apfel ... aber das Mittagessen ist doch schon wichtig ,oder seh ich das zu eng???

Kennt das jemand von euch ?? WIe kann ich ihr das essen ein bisschen schöner bzw spielerisch ein bisschen näher bringen????

Liebe Grüßeee Kaddy+ Lina (14Monate)

Beitrag von iseeku 12.05.11 - 13:28 Uhr

was bekommt sie denn zum mittag?

Beitrag von haruka80 12.05.11 - 13:34 Uhr

Huhu,

kriegt sie viell Zähne? Oder hat sie durchs Wetter einfach keine Lust auf was warmes?
Ich find Mittagessen jetzt nicht sooo wichtig, gabs bei uns eigentlich nie wirklich, okay, in der Breizeit ja, aber da wir mittags nie essen, sondern ich spät frühstückte, bzw wir am We nie vor halb 11 was essen, fällt Mittag hier aus, hier gibts abends was warmes und mittags höchstens nochmal n Joghurt.

L.G.

Haruka

Beitrag von yozevin 12.05.11 - 13:48 Uhr

Huhu

Ich habe mir auch immer Gedanken gemacht, unser Großer ist auch ein verdammt schlechter Esser... Ich dachte immer, er muss doch essen, das geht doch nicht, dass er nichts isst! Wir haben immer was anderes angeboten, wenn er nicht essen wollte.... Teilweise 3-4 verschiedene Sachen!

Ich habe es mittlerweile akzeptiert, dass Monsieur einfach ein schlechter Esser ist.... Wir halten es jetzt so, entweder er isst oder er lässt es bleiben! Es ist noch kein Kind vor einem vollen Teller verhungert, wenn er also Hunger hat, wird er schon essen! Und bisher hat er sich auch immer das geholt, was er brauchte... Wenn er dann mal wieder gut isst, weiß ich, dass er im Wachstum ist.... Isst er nicht, muss er das selber wissen, zumindest bei mir gibt es dann nichts anderes bis zur nächsten Mahlzeit (mein Mann ist da schneller zu überzeugen, dass es jetzt unbedingt sofort ein Brötchen sein muss ;-) Er bereut es aber spätestens beim nächsten Essen)

Es gibt nun mal schlechte Esser und es gibt wahre Fressmaschinen.... Ich habe beides! Ich gebe zu, ein Kind, dass alles isst, ist deutlich angenehmer, aber wenn man die Schlechtesser akzeptiert, geht´s schon...

LG

Beitrag von caro1301 12.05.11 - 14:33 Uhr

Hallo!

Die Kinder haben einfach immer wieder Phasen, in denen sie schlecht essen. Da musst du dir gar keine Sorgen machen. Vielleicht bekommt sie Zähne, brütet was aus, lernt gerade wieder was neues, hat einfach keinen Hunger,...
Die Kinder essen in der Regel, wenn sie Hunger haben, und vor einem vollen Teller ist noch kein Kind verhungert.
Bei meinem Sohn handhabe ich es so, wenn er das Essen, das ich ihm vorsetze, nicht mag, bekommt er alternativ ein Käse-/Wurstbrot, wenn er das auch nicht mag, hat er keinen Hunger. Er muss nichts essen, und geht notfalls auch ohne Essen ins Bett - hat dann aber auch keinen Hunger bis zum nächsten Morgen. Also braucht er es nicht.
Lerne einfach, deinem Kind zu vertrauen und sei froh, dass die Kinder das natürliche Gefühl noch haben und nicht nur essen, weil jetzt Zeit ist. Auf keinen Fall zum essen zwingen, damit macht man nur die Freude am Essen kaputt.

Viele Grüße, caro1301