Elterngeldantrag. Warum Resturlaub angeben?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von derhimmelmusswarten 12.05.11 - 14:20 Uhr

Warum soll man denn im Elterngeldformular angeben, wie viele Tage Resturlaub man hat? Muss man das nur angeben, wenn man während der Elternzeit arbeiten will oder wozu dient das überhaupt?

Beitrag von susannea 12.05.11 - 15:12 Uhr

Welches Bundesland, welche NUmmer?

Beitrag von derhimmelmusswarten 12.05.11 - 20:49 Uhr

Rheinland-Pfalz. Nummer?

Beitrag von susannea 12.05.11 - 20:57 Uhr

Welche NUmmer der Frage. Aber evtl. finde ich es auch so.

Beitrag von susannea 12.05.11 - 21:00 Uhr

Meinst du NUmmer 10 nach der Geburt?

Dann musst du dies nur eintragen, wenn du Resturlaub nimmst direkt nach der Geburt), denn das zählt dann wie volle Erwerbstätigkeit und wird als Teilzeiteinkommen anderechnet.

Wenn du nach dem Mutterschutz gleich in Elternzeit gehst, brauchst du da nichts ausfüllen.

Beitrag von derhimmelmusswarten 12.05.11 - 21:04 Uhr

Ach so. Dann habe ich das doch richtig verstanden. Die Formulare haben sich nämlich im Vergleich zu 2009 verändert. Danke!