Ich krieg in unserem Kiga noch die KRIESE !!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 3gauner 12.05.11 - 14:22 Uhr

Hallo!

Tut mir leid dass ich mich jetzt hier mal auskotzen muss. Aber ich möchte einfach mal Frust loswerden.
Ich habe 2 Kinder im Kindergarten - und bin mit den Gruppen in denen sie sind echt zufrieden.
Aber der Kiga selber und die Einstellung (vor allem der Leitung) sind so extrem altbacken, konservativ und einfach nur unmöglich - ich kann bald nicht mehr. Ich bin im Elternbeirat und wir haben bei Sitzungen beschlossen den Kindergarten etwas zu modernisieren - und vor allem auszumüllen! Der war/ist so vollgestopft - es ist schon fast abartig.
Leitung war begesitert als wir es vorgeschlagen haben, haben voll motiviert angefangen und bekommen permanent Steine in den Weg gelegt. Wir sollen wegschmeißen - was wir wegschmeißen wird wieder aus dem Müll geholt.
Spiele die wir vom Elternbeirat ersetzen wollen - weil sie zwar gut, aber total abgegriffen sind, werden wieder geklebt. Genauso Bilderbücher. (die Sachen sind teilweise 15-20 Jahre alt!!!!)
Wir haben vom Träger des Kindergartens vollste Unterstützung und dieser ist ganz begeistert dass wir das machen.
Aber es ist so demotivierend und frustrierend dass wir im Moment zu nichts mehr Lust haben.
Jetzt haben wir sogar mitbekommen dass es im Team auch total brodelt und dass die mit der Leitung auch nicht zusammenarbeiten können weil sie total altbacken, lahm und konservativ ist und mit den Kindern so gut wie NIE singt, Spielt oder sonstiges macht. Sie schreibt den ganzen Tag irgendwelchen Mist - sogar während ihrer Gruppenzeit in der sie sich um die Kids kümmern sollte! Zum Glück sind meine Kids nicht bei ihr.

Wir haben jetzt echt schon vieles gemacht und in die WEge geleitet. Aber das demotivierte Team ist uns echt n Dorn im Auge. Ich hoffe dass sie bald etwas unternehmen und sich mit dem Träger in Verbindung setzten. Denn so geht es nicht weiter...

Es sind schon viele Eltern am überlegen ihr Kind aufgrund dieser Missverhältnisse abzumelden! Und das haben die anderern Erzieherinnen im Team echt nicht verdient!

SO - jetzt hab ich mir mal Luft gemacht.
Kennt jemand solche Zustände auch und kann mir sagen wie er / sie reagiert hat?

Danke euch fürs zuhören

LG
Mausi

Beitrag von derhimmelmusswarten 12.05.11 - 14:35 Uhr

Warum beschwert ihr euch nicht einfach beim Träger? Gott sei Dank sind bei uns fast ausschließlich junge, motivierte Erzieherinnen und die Leiterin ist gerade mal Anfang 30. Natürlich existieren dort auch viele ältere Spielsachen. Das finde ich persönlich aber nicht schlimm. Ich finde es viel wichtiger, dass MIT den Kindern gespielt wird. Dass sie bei gutem Wetter nie drinnen sind, sondern immer im Sand oder Rädchen fahren, dass sie Ausflüge sogar mit den Kleinsten machen, dass sie backen und basteln. Das ist wichtiger als neues tolles Spielzeug.

Beitrag von snuggel 12.05.11 - 18:37 Uhr

Bindet Ihr den die Leiterin in Eure Ausmiste-Aktion ein? Ich denke mal, sie weiß am Besten, womit die Kinder am liebsten spielen und warum sie welche Sachen eben nicht weggeben möchte. Vielleicht könnt ihr Euch da auch auf Kompromisse einigen?

Ganz klar ist, dass ihr Sachen, die ihr mit ihrem Einverständnis weg tun wollt, dann am Besten gleich so entsorgt, dass sie nicht mehr zurück geholt werden können.

Wie wäre es denn, wenn ihr einen Basar veranstalltet, wo ihr die Sachen für´n ein paar Cent verhökert? Von den Einnahmen (vielleicht zusätzlich mit Kuchen- und Getränkeverkauf o. ä.) könnten dann einige wenige neue Sachen angeschafft werden?

Viel Erfolg!

Beitrag von 3gauner 12.05.11 - 19:03 Uhr

Hallo ihr beiden!

Danke schonmal für eure Antworten.
Also: Der Träger weiss bescheid, weiss auch dass was passieren muss aber sie schauen noch nach Möglichkeiten wie man ihr schonend beibringen kann dass sie was ändern MUSS!!!
Ich könnte da jetzt echt Bücher schreiben wie es abgeht. Wie sie Zeit wirklich verdummbeutelt anstatt mit den Kindern zu spielen. Nur 2 Bsp: sie hat das ganze Zimmer voll mit total häßlichen Pflanzen (ok - des is Ansichtssache ich weiss). Aber die verbringt den halben Freitag damit dürre Blätter aus diesen Pflanzen zu zupfen und diese zu gießen. Und es ist wirklich der halbe Tag! (also so 2-3 Std! - weil sie sich sooooo langsam bewegt).
Oder sie weigert sich die grundlegenden Dinge eines Computers zu lernen. So kann sie ihn zwar anmachen, kann aber keine emails abholen (wobei Schriftverkehr zw. Träger und Kiga per Mail läuft) geschweige denn abholen. Sie lässt sich email von einer Erzieherin ausdrucken, beantwortet diese per Hand und bringt die Antwort während der Arbeitszeit zum Träger.

Und das sind nur 2 von zig Bsp.

Und wegen dem Ausräumen. Sie meinte zu uns, dass eine Erzieherin mitschaut weil sie nichts wegschmeißen kann. Und dann sind Spielsachen die in den 5 Jahren die diese Erzieherin da ist nicht gebraucht wurden weggeschmissen worden. Und weil die früher aber mal teuer waren (teilweise hat man die Bilder schon nicht mehr erkannt) wieder aus dem Müll geholt worden. Also wir haben sie nicht übergangen - sie hat nur gegen uns gearbeitet.

Aber naja .
Wir vom Elternbeirat haben jetzt gesagt dass wir bei der nächsten Sitzung wo sie dabei ist mal klare Worte sprechen müssen. Und sie soll auch sagen was sie denkt. Hoffe des klappt und wir schaffen des dann aus dem Weg.
War heute mittag nur so gefrustet dass ich irgendwo ein Ventil gebraucht habe.
Danke für´s lesen!!!

LG

Beitrag von twins 12.05.11 - 19:33 Uhr

Hi,
wenn die Bücher noch geklebt werden können, bzw. Spiele auf Fordermann gebracht werden können, warum wollt ihr die denn wegwerfen?
Dann restauriert diese doch mit den Kindern zusammen.

Und sei mir nicht böse, das der Elternbeirat sich bei der Leitung in die Nesseln setzt ist doch normal.
Es ist halt IHR Arbeitsplatz den IHR verändernt wollt. Wenn Dein Mann DEINEN Kleiderschrank ausräumt....ist auch nicht Klasse, oder?!

Findet einen Weg gemeinsam mit dem Gesamten Team etwas zu ändern.

Grüße
Lisa