kommt man mit 500 Euro aus....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mallorca31 12.05.11 - 14:44 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe ausgerechnet das ich für das Baby 500 Euro im Monat ausgeben kann, ist das zu wenig oder bekomme ich das damit hin ?

LG

Beitrag von haruka80 12.05.11 - 14:45 Uhr

500€, was willst du denn alles fürs Kind ausgeben???
Wir haben knapp über 500€ insgesamt für die Familie zum Leben#kratz

Beitrag von terryboot 12.05.11 - 14:46 Uhr

ich finde das ist verdammt viel. ich hab nur 150 - 200 euro zur verfügung.

Beitrag von septmami2006 12.05.11 - 14:46 Uhr

ich finde 500 euro nur !!! fürs baby gannnnnnnnnnz schön viel

also monatlich

Beitrag von inga1981 12.05.11 - 14:47 Uhr

Ich würd sagen, dass das auf Deine Ansprüche ankommt.
Stillst Du?

Beitrag von mellipirelli1015 12.05.11 - 14:47 Uhr

Das ist mehr als genug!!!
Letztlich kommts aber darauf an, welche Windeln du nimmst. Ob du stillst oder Milchpulver kaufen musst. Ob du Kleidung etc. immer neu kaufst oder vielleicht Second Hand usw.
Da gibts ne enorme Spanne!

LG
Melli 19.SSW

Beitrag von julie1108 12.05.11 - 14:47 Uhr

Hallo,

ist die Frage ernst gemeint? Oder wolltest du das nur mal mitteilen? Was willst du denn wohl für 500,- € alles kaufen? Markenklamotten ohne Ende? Dann kommst du vielleicht nicht ganz aus!

Gruß

Beitrag von mallorca31 12.05.11 - 14:50 Uhr

Du das war eine ernst gemeinte Frage weil ich keine Ahnung habe was man für einen Knirps investieren muss, wie Du siehst habe ich noch kein Kind. Was heißt Markenklamotten, ich ziehe meine Kinder bestimmt keine Dior Babysachen an. Ich kaufe auch auf dem Flohmi, habe aber auch gute praktische Sachen.

Beitrag von ladyphoenix 12.05.11 - 14:48 Uhr

hey,
hm ne wird eher knapp werden, bedenk mal die ganzen esprit Klamotten, die Gucci-Bettwäsche, und erst recht die ManoloBlanics-Lauflernschuhe und meine Kinder schlafen nur in Betten aus Mahagoni-Holz #rofl
Ne mal im Ernst: so viel brauchen die kleinen Scheißer nicht und mit 500€ bekommst du eine 4 köpfige Familie satt ;-)

Liebe Grüße
LadyPhoenix mit Püppi inside 31.Ssw

Beitrag von mallorca31 12.05.11 - 14:54 Uhr

ne auf Gucci und so einen Mist stehe ich nicht, ich habe auch C& A Klamotten oder H &M aber dann auch ein paar gute Sachen. Nur muss man ja auch einiges ausgeben für die kleinen. Sparkonto usw. Naja mit 500 Euro vier Personen satt zu kriegen ist schon eine Herausforderung.
Ich habe nicht so ein Bezug zu Geld weil es mich nicht so interessiert. Deswegen kann ich auch immer schwer einschätzen wieviel die kleinen brauchen.

Beitrag von germany 12.05.11 - 14:59 Uhr

Naja mit 500 Euro vier Personen satt zu kriegen ist schon eine Herausforderung.

Bitte???? Ich wäre froh wenn ich die Hälfte im Monat übrig hätte! Einige hier müssen mit 200€ Lebensmittel für den GANZEN Monat kaufen!

Ich wäre froh wenn ich solche "Sorgen" hätte wie du... Nicht böse gemeint, aber wenn man 10min. die Wurstpreise vergleichen muss, kann man sich schwer vorstellen wie es ist, wenn man ohne nachzudenken einkaufen kann...

Beitrag von hunnyb. 12.05.11 - 15:04 Uhr

500€ für 4 leute is doch reichlich find ich, ooder seh ich das was falsch? wir sind noch 3 personen und haben 200€. leben nicht im luxus, aber meinen kind fehlt es an nix, satt werden wir auch und ein urlaub ist auch drin. mach dir keine sorgen. mit 500€ bist du gut dran #winke

Beitrag von ladyphoenix 12.05.11 - 15:06 Uhr

jupp seh ich ganz genauso

Beitrag von annibremen 12.05.11 - 15:12 Uhr

Es kommt jetzt natürlich drauf an, ob du 500 Euro nur fürs Essen meinst (damit würde ich auch auskommen für 4 Personen, wenn auch ungern) oder auch für alle möglichen anderen Dinge wie Klamotten etc. - wenn man das alles noch dazunimmt, reichen 500 Euro nicht zum Leben und nicht zum Sterben. Also wir geben derzeit zu zweit allein um die 300 Euro für Essen aus pro Monat, wenn nicht mehr...

LG Anni

Beitrag von ladyphoenix 12.05.11 - 15:01 Uhr

hey,
wenn dich das generell nciht so interessiert, warum fragst du dann? #kratz
So viel brauchen die Kleinen nicht, wenn du stillst, erst recht nicht. Meine Kinder haben und werden zb nur mit Pampers gewickelt, gestillt, haben neu und gebrauchte Klamotten am Körper und ich brauche keine 500,- für ein Kind. Das einzig Teure sind die Pflegeprodukte, da hab ich echt ne Klatsche, bei mir gibs nur Pampers,Bübchen,Penaten,Nivea, alles andere darf auch Second Hand oder von Family sein.
Und wir sind derzeit 3 Personen und Haustiere und haben einen monatsverbrauch von 300€ nur an Lebensmitteln,50€ an Pflegeartikel, also ist das mit 500€ und 4 Personen nicht mal eine Herausforderung. Aber es kommt eben auch immer auf die eigenen Ansprüche drauf an ob du auch 'Gut und Günstig' kaufst oder nur Kellogs zum Beispiel.

Liebe Grüße
LadyPhoenix

Beitrag von mallorca31 12.05.11 - 15:09 Uhr

oh sorry das meinte ich natürlich nicht böse, mein Kind braucht keine NANNY, er hat ja mich ;o) meine Rechnung war so:
Windel 100 Euro
Kleidung 100 Euro
Sparen 20 ( für das Baby)
Essen 60 Euro
Pflege 20 Euro
Arzt oder Medikamente 15
Sonstiges wie Fahrrad Bobby Car oder Spielsachen 200 Euro
Es ist doch alles so teuer

Beitrag von pye 12.05.11 - 15:17 Uhr

ja aber dein baby braucht anfangs sowas ja nicht...spielzeug? dein kind braucht erstmal nur dich...
windeln im monat? wir nehmen mitlerweile babylove, weil sie von pampers vor zwei wochen ausschlag bekam... warum auch immer :(
vorher haben wir jeden monat einfach zwei megapacks windeln gekauft und lagen bei ca.60 euro...
jetzt sinds nur noch 40euro...
essen? dein baby trinkt anfangs nur milch , 60euro wären dann realistisch wenn dein kind nur beba oder hipp trinkt... weil beikoststart erst ca. ab dem 5.ten monat erfolgen sollte...
pflege? was willst du denn da kaufen?
man kommt mit ner tube weleda calendula creme fast 3-4monate aus man cremt ja nur bei bedarf...badezusatz von penaten oder co... hat man auch 2-4 monate was von...das sind artikel die kauft man zwischendurch nach...
artz und medis? du zahlst keine 10euro fürs kind...das läuft umsonst, medis sind für kinder unter 18jahren umsonst...wenn sie verschrieben werden!

bobbcar? dein kind wird höchstens mit einem jahr damit fahren...sowas lässt man sich zum geburtstag oder weihnachten schenken...
spielsachen...kauft man mal so zwischendurch...man bekommt ja auch was geschenkt...
anziehsachen? kauft man zumindest bis größe 68 schonmal auf vorrat in der ss.

also mehr als 150-200euro wirst du nicht brauchen...wenn du es großzügig kalkulieren willst...

Beitrag von terryboot 12.05.11 - 15:18 Uhr

windeln gibst du keine 100 euro im monat aus. viell 30-40 euro, weiß man ja nicht wie das baby so macht.

kleidung gibt man pro monat auch keine 100 euro aus. man bekommt doch auch vieles geschenkt.

sparen 20 euro ist okay

essen bei nicht stillen viell 30 euro (kommt auf die marke an)

pflege 20 euro ist okay (aber im ersten jahr brauchst du nicht wirklich viel)

arzt oder medikament sind frei

spielsachen werden geschenkt und im ersten halben jahr brauchen die eh nicht viel.

so teuer muß man es nicht haben...

Beitrag von escada87 12.05.11 - 16:48 Uhr

JEDEN Monat 200 Euro für Spielsachen und 100€ für Kleidung

neee machs am Besten so

jeden Monat 200€ sparen uns den Rest für Kleidung, Ausflüge und Spielsachen ;) da kommst auch hin ;))))


ach ja und wenn du stillst brauchst du für Nahrung auch nichts, später isst es ja mit euch mit

Beitrag von inga1981 13.05.11 - 08:16 Uhr

Also ich bin auch der Meinung, dass Du mit allem seeehr großzügig kalkuliert hast. Gerade am Anfang brauchen die Kleinen nicht viel. Und man bekommt ja auch echt viel geschenkt!

Was WIR aber noch als Kosten einkalkulieren ist eine private Krankenzusatzversicherung (ca. 20 €/Monat) und eine Unfallversicherung (ca. 10 €/Monat) für unser Kind. Das geht bei einer anderen Versicherungsgesellschaft aber bestimmt auch günstiger....

Beitrag von annibremen 12.05.11 - 15:10 Uhr

Der Satz "Ich habe nicht so ein Bezug zu Geld" ist ja sowas von geil, ich wusste gar nicht, dass es heute noch Leute gibt, die keinen Bezug zu Geld haben! Echt super ;-)

Also ich meine das ernst, das ist der schönste Satz, den ich hier seit langem gelesen habe #rofl

LG und weiter so!
Anni

Beitrag von terryboot 12.05.11 - 15:11 Uhr

ich will auch keinen bezug zum geld haben....och menno.....

Beitrag von annibremen 12.05.11 - 15:14 Uhr

Lange nicht gesehen! Moin! #winke

Also ich habe ja leider auch einen Bezug zu Geld, wenn auch einen lockeren. Ich hab´s gern um mich, lasse ihm aber auch die Freiheit, wenn es weg will. So fühlen wir uns alle beide am wohlsten, das Geld und ich ;-)

Beitrag von terryboot 12.05.11 - 15:24 Uhr

hi du #winke

ich hab deine sprüche auch schon vermisst #verliebt
ja das liebe geld, ich hab da leider auch einen bezug zu, zwar sehe ich es nicht oft aber ich brauche es ganz dringend ;-)

Beitrag von unipsycho 12.05.11 - 15:18 Uhr

immer dieser Neid ;-)

Mir ist grad alles aus dem Gesicht gefallen! Erst fragen, ob 500EUR im MONAT für Murmeli ausreichen (ich hab beim Titel an die Erstausstattung gedacht.. das käm mal hin) und dann sagen, dass sie nicht so den Bezug zu Geld hat.. #schock

Hey, Mallorca: wenn du nciht mehr so richtig weißt, wohin mit der Knete, ich wüsste da was ;-)

Spaß beiseite: ich weiß auch nicht, was dies uns jenes kostet und ich müsste nachrechnen um sagen zu können, was ich für meine Familie ausgebe. Und ehrlich: mich interessierts auch nicht besonders. Ich weiß nur, dass nach dem Wocheneinkauf ne 50 unten auf dem Zettel zu stehen hat, damit wir im Monat mit dem Geld hinkommen.
Aber was wir für für Nahrungsmittel, Kosmetik (#rofl), Kleidung, Süßkram, etc. ausgeben, könnte ich jetzt nichts aus dem FF sagen.

  • 1
  • 2