Nochmal wg. SS-Diabetes...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von heifra2211 12.05.11 - 15:11 Uhr

huhu.

bin jetzt graad im moment irgendwie total sauer auf meinen FA.

die diabetologin hat mir heute gesagt, auf grund dessen, dass meine werte heute so schlecht sind muss ich ab sofort auch über tag insulin spritzen.

aufgrund meines jobs - ich arbeite im aussendienst und bin ständig bei kunden - rät sie dringend zu einem BV, da ich ja pünktlich messen, spritzen und essen muss. und ich kann das absolut nicht beim kunden machen.

auf ihren rat hin habe ich dann beim FA angerufen und die problematik erklärt und er sagt, er stellt kein BV aus, da er der meinung ist, ich könne das sehr wohl machen.
er kann das doch überhaupt nicht beurteilen!!??

und er sagt, dass ein BV nur ausgestellt wird, wenn es dem kind schaden könnte. das stimmt so nicht! im mutterschutzgesetz steht genau drin, dass es im fall einer gefährdung von mutter ODER kind eintreten kann.

und meiner meinung nach, kann es eine gefährung für mich und das kind darstellen, wenn ich die dinge nicht einhalten kann, die ich auferlegt bekomme.

bin echt sauer und würde am liebsten direkt den arzt wechseln! aber woher weiss ich, ob der nächste dann auch wieder so ist?!

kennt evtl. jemand einen guten FA bei mir hier im umkreis?! wohne in 45329 essen...

lg heifra

Beitrag von mallorca31 12.05.11 - 15:19 Uhr

ich bin auch seit drei Monaten Insulinpflichtig und habe immer gearbeitet, auch mit Kundenbindung. Das geht wunderbar. Das kann man alles Terminieren und das Spritzen dauert fünf sekunden. Das ist zwar lästig aber keine Krankheit damit kannst Du gut arbeiten gehen, lasse Dir nix einreden. Einen Vorteil hat es, die Zeit geht schneller rum ;o)

Beitrag von heifra2211 12.05.11 - 15:22 Uhr

es ist aber leider nicht jeder job im aussendienst gleich... glaub' mir, es ist definitiv nicht möglich. sonst würde ich es nicht sagen.

werde morgen mit unserer amtsärztin drüber sprechen...

Beitrag von mallorca31 12.05.11 - 15:35 Uhr

hast Du denn nie zwischendurch eine Pause ? Oder im Auto kannst Du doch auch spritzen ?

Beitrag von heifra2211 12.05.11 - 15:38 Uhr

ich habe schon mal pause - mittags eben. und klar könnte ich das im auto erledigen. aber wenn ich beim kunden drin bin und es ist die zeit zum messen oder zum essen und spritzen habe ich ein problem.

naja, ich warte mal ab, was mir die amtsärztin rät...

lg

Beitrag von angelpearl182 12.05.11 - 16:09 Uhr

Ich habe auch eine SS-Diabetis und die ist auch Insulinpflichtig, also ganz kurz mal, eine SS-Diabetis ist immer eine gefährdung des ungeborenen, wenn dein Körper es nicht schafft, genügend Insulin zu bilden, übernimmt es automatisch das ungeborene, das bedeutet streß fürs Kind! Meine SS-Diabetis ist nicht optimal eingestellt und ich muß immernoch regelmäßig zum Doppler in die Klinik, am Sa bin ich in der 38.SSW und man hat mir letzte Woche eröffnet, das mein Kind auf grund der schlecht eingestellten Diabetis für ein paar Tage auf die Neo zur Beobachtung muß!
Und auch für dich als SS soll eine Diabetis nicht in Streß ausarten, also konsultiere noch mal einen anderen Arzt oder bitte deine Diabetologin um unterstützung!

Beitrag von heifra2211 12.05.11 - 20:07 Uhr

ui! das hört sich ja auch nicht optimal an bei dir... das tut mir leid und ich drücke die daumen!!!

also, ich war ja nochmal bei der diabetologin und die hat sich sehr über meinen FA geärgert - über solch' eine aussage. sie hat mich jetzt erstmal 2 wochen krank geschrieben, weil sie sagt, dass mit autofahren und zeitproblem eine neueinstellung mit insulin echt schwierig wird. sie will sich erkundigen, ob evtl. die möglichkeit besteht, dass sie ein BV aussprechen kann - wenn ja, will sie's sofort tun. wenn nicht, will sich mich bis zum mutterschutz bzw. bis zu meinem urlaub vor meinem mutterschutz krank schreiben...

auf jeden fall muss ich jetzt über's WE abends das langzeitinsulin und über tag zu den mahlzeiten insulin spritzen. beim nächsten termin am montag werden wir dann meine werte durchgucken und sehen, was noch geändert werden muss...

lg