Jetzt reichts... helft mir mit NFP!!!

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von justpink 12.05.11 - 15:34 Uhr

Hallo Mädels!!

Ich bin jetzt seit einem Jahr Mama einer kleinen Tochter, habe während der neunmonatigen Stillzeit die Cerazette genommen.
Als ich abgestillt hatte, bekam ich Probleme mit Zwischenblutungen und habe daraufhin die Evaluna20 von meinem FA bekommen.

Nun nehme ich diese seit 10 Tagen und blute und blute und blute... es nervt einfach!! ...und nicht nur das, in den Jahren in denen ich die Pille genommen habe, hatte ich ewig Probleme mit Pickeln, Libidoverlust, Stimmungsschwankungen und Co... ich bin es einfach leid.

Ich habe jetzt schon etwas im Internet umhergelesen und bin auf NFP gekommen. Ich denke, es ist für mich ganz sinnvoll, da wir in ein oder zwei Jahren auch noch ein zweites Baby möchten und ich so auch auf die ganze "Pillenabsetz-Geschichte" verzichten kann. Habe mir jetzt also ein Buch dazu aus dem TRIAS-Verlag und so ein Basal-Thermometer bestellt.

Könnt ihr mir vielleicht schonmal sagen, worauf ich zu achten habe, gerade am Anfang. Vielleicht habt ihr noch ein paar grundlegende Tipps für mich?? Brauch ich sonst noch etwas??

Bitte helft einem Neuling!!

Liebe Grüße
Janine #winke

Beitrag von f.anni 12.05.11 - 20:14 Uhr

https://www.mynfp.de/einfuehrung-in-nfp

Beitrag von kleiner-gruener-hase 12.05.11 - 20:48 Uhr

Meld dich am besten im nfp-forum an: http://www.nfp-forum.de, dort sind viele Neulinge und viele Fachfrauen die dir gut helfen können.

Vor allem aber: Lies unbedingt das Buch, das bringt viel Licht ins Dunkel!

Am Anfang würde ich vielleicht drauf achten, immer ungefähr zur gleichen Zeit zu messen und wirklich alle möglichen und unmöglichen Begebenheiten mit einer evtl. veränderten Temperatur in Verbindung zu bringen.

LG

Beitrag von emily86 13.05.11 - 00:13 Uhr

Mein Tipp für dich als neuling:

Erstmal IMMER mit Gummi verhüten. !!!!!!!!!!

Der Zyklus wird von der Pille noch ziemlich durcheinander sein,
außerdem musst du deinen Zyklus erstmal kennen lernen.

Bitte auf den Urbia-ES-Kalender verzichten!

Dann zu NFP:
Immer zur selben Zeit Tempi messen.
Am besten vaginal und 3 Minuten lang.
Achte am besten auch auf deinen Zervixschleim und evtl. Mittelschmerz.

Und ganz wichtig schlau machen schlau machen schlau machen...
Die mädels haben dir ja schon links geschickt.
hier noch einer www.kiwu.winnirixi.de

Wichtig ist eben erstmal IMMER mit Gummi,
damit nicht bald ne Nachricht in "ungeplant SS" kommt.

Achso und notiz von meinem FA:
"NFP nur dann, wenn ein Kind nicht total unerwünscht wäre" ;-)

Beitrag von quasiratlos 13.05.11 - 09:56 Uhr

Ich praktiziere NFP nun auch schon seit fast einem Jahr und komme sehr gut damit zurecht.

Das Buch, aber auch die Hilfe in den Foren würde ich dir dringend raten.
Meine Kurven führe ich unter www.mynfp.de und am Anfang auch per Papier, um das zu lernen.
Das System wertet nämlich automatisch aus (man kann es auch manuell also selbst machen) aber ich fand es interessant zu vergleichen.

Die ersten vier Monate Post-Pill waren bei mir noch etwas durcheinander, nichtsdestotrotz habe ich im zweiten bzw. dritten Monat schon "freigegeben".

Im ersten Jahr sollte man halt von Zyklusanfang bis zu den unfruchtbaren tagen (nach erster höherer Messung und Schleimhöhepunkt) mit Kondom verhüten, denn der Eisprung kann auch mal früher kommen...

Viel "Erfolg" und alles Gute dir!

Beitrag von justpink 16.05.11 - 11:19 Uhr

Vielen Dank Mädels für eure schnelle Hilfe!!

Werd jetzt erstmal lesen, lesen, lesen und das ganze dann ein paar Zyklen lang testen!

Beitrag von windelracker 16.05.11 - 18:38 Uhr

Ich empfehle hier den Cyclotest Computer der misst die Temperatur und wertet Deine fruchtbaren und nicht fruchtbaren Tage zuverlässig aus. Ich bin damit bisher nicht ungewollt schwanger geworden!