Bitte Vorschläge für 3 Akrosticha (Akrostichon)

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von rosi_13 12.05.11 - 15:35 Uhr

Hallo,

meine Schulzeit ist lange her. Ich suche zum Erklären Akrosticha zu den Wörtern: Sonne, Baum und Mai.

Also z.B. MAI: M - Monat, A - ?, I - ?.
Oder: SONNE: S - Strahlen, O - Ozon, N - .....!
Oder: BAUM: B - Blatt, A - Ast, U - ?, M - ??.

Vielen Dank im Voraus.

Rosi

Beitrag von anarchie 12.05.11 - 18:42 Uhr

Soll das nicht dann einen Sinn ergeben, wenn man es liest?
(aber meine erinnerungen sind auch dunkel#schein)

also:

MAI

M onat in dem die Bäume
A usschlagen und die
I nsekten herumschwirren.

Sonne

S chütze deine Haut vor den
O zonstrahlen und
N imm die Gefahr
N och ernster als bisher damit du auch im Alter
E ine gesunde Haut hast.

Baum

B ald treiben die Blätter
A us
U nd
M ajestätisch reckt sich die Krone gen Himmel.

Auf jeden Fall meine ich zu wissen, dass sowas auch geht;-)

lg

melanie mit 4 kids

Beitrag von mel1983 12.05.11 - 19:13 Uhr

Hallo,

nein. Das was du hier gemacht hast ähnelt eher einem Akroteleuton.

Ein Akrostichon ist:

B lätter
A st
U rtrieb
M arone

Nur ein fluxes Beispiel.
Weiter bin ich mir auch nicht sicher, ob Substantive, Verben und Adjektive verwendet werden sollen/dürfen oder nur wortartrein gearbeitet werden soll.

Gruß

Beitrag von anarchie 12.05.11 - 19:24 Uhr

hm, jetzt bin ich verunsichert...mein Mann (leher deutsch, gymnasiale Oberstufe;-)) kommt gleich, den frag ich mal...

Beitrag von mel1983 12.05.11 - 21:13 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=6&tid=3142467&pid=19900556

'schuldigung #hicks

Trotzallem (meiner Wissbegier geschuldet) würde ich gern wissen, was dein Mann sagt, wenns keine Umstände macht.
Denn das Wiki-Dingens ist mir so undurchsichtig :-) (und ich merk mir sowas dann immer einfach gern und natürlich gern richtig)

Vielen Dank schonmal #blume

Beitrag von anarchie 13.05.11 - 10:34 Uhr

*lach* kein Thema.:-)

mal sehen, ob ich noch zusammenkriege, was mein Göttergatte gestern nach 13 Stunden scgule unzusammenhängend dazu geäussert hat#schein

Er sagte, dass

Akrostichon:
Entweder alle Wörter passen zum Ausgangswort, wie in deinem Beispiel, oder es sind Sätze/Satzteile, die eben damit im Verbindung stehen und gekesen einen Sinn ergeben.

dann gibbet noch:

Telestichon, ist das Selbe wie Obiges, nur dass hier die letzten Buchstaben betroffen sind...

und, noch besser, das

Akroteleuton
das entweder ein mehrfaches Akrostichon entahlten kann oder aber zum Akrostichon noch ein telestichon...dabei können Buchstaben , Silben und Wörter das "Lösungswort" ergeben..auch in anderer Sprache als der Ausgangstext(mein mann erzählte was von griechischer Literatur?)


dann noch
Abecedarius
da beginnt es eben mit den Buchstaben in reihenfolge des Alphabets.

und zu guter Letzt

Mesostichon

Dabei ergibt immer der 3. Buchstabe zum Beispiel von oben nach unten einen Sinn..

Also so wie

aNhöhe
wAld
sTeine
qUelle
bRiese


so, ohne Gewähr;-)


lg

melanie
R

Beitrag von mel1983 13.05.11 - 10:38 Uhr

#danke

Beitrag von hanni123 12.05.11 - 21:00 Uhr

Nein, das war schon richtig, zumindest ist ein akroteleuton etwa anderes, da ergeben anfangs- und endbuchtaben ein Wort.

http://de.wikipedia.org/wiki/Akrostichon

Verse oder Sätze dürfen es ruhig sein...

LG

Hanna

Beitrag von mel1983 12.05.11 - 21:11 Uhr

Okay,

ich war nach dem Abschicken auch schon etwas unsicher.

Danke, dass du es aufgeklärt hast und dickes SORRY an anarchie!

#hicks