Baby schläft nur auf den Bauch

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von cucina3 12.05.11 - 15:46 Uhr

Hilfe liebe Leute !

Unsere Maus meckert immer wenn ich sie auf den Rücken zum Schlafen lege. Und zwar solange und so laut bis sie auf den Bauch gedreht wird. Erst dann ist schlagartig Ruhe und sie schläft locker 6-7 h am Stück.

Da macht man sich schon Sorgen von wegen SIDS usw.

Im Bettchen liegt jedenfalls nix rum was nicht reingehört und wir haben auch keinen Himmel und kein Nestchen. Ausserdem sind wir Nichtraucher.

Manchmal hab ich das Gefühl, dass das Thema Bauchlage dramatisiert wird, oder ?

Hebamme, Kinderarzt u. Physiotherapeuten haben mir einstimmig bestätigt, dass ich die Maus ruhig auf dem Bauch schlafen lassen soll wenn es anders nicht geht. Ist außerdem förderlich für die Motorik.

Wem gehts noch so ?
Gruß

Beitrag von nora87 12.05.11 - 15:57 Uhr

wie alt ist denn euer baby?

Beitrag von cucina3 12.05.11 - 16:02 Uhr

11 Wochen

Beitrag von nora87 12.05.11 - 16:26 Uhr

wie hält das mäuschen denn das köpfchen?

Beitrag von kanojak2011 12.05.11 - 16:19 Uhr

Wem geht es so. na ja, schau mal im Forum Schlafen. So dreimal pro Seite ein identisches Thema = vielen geht es so.

Ja, wie alles rund um SIDS aber es ist glaube ich wichtig, dass man sich immer wieder fragt: geht es nicht anders. Jo und oft stellst du fest, es geht nicht.

Im Falle der Bauchlage würde ich immer wieder Pucken vorziehen, bevor ich die Bauchlage durchziehe. Ich konnt immmerhin etwa 50% der Zeit in ersten Wochen meiner Tochter so überbrücken, bis sie sich so wehrte, dass es nicht mehr ging.

Bei meinem Sohn war es bescheidener = 100% Bauchlage in der Nacht.

Jo, mit beiden Kindern ging es mir so, das Ergebnis ist aber bei beiden ein sehr frühes Durchschlafen und 12 Stunden am Stück, für uns überlebenswichtig.

LG

Beitrag von cucina3 12.05.11 - 16:21 Uhr

Pucken funktioniert leider nicht. Hab es schon mehrfach probiert.

Danke für Deine Antwort

Beitrag von angeldragon 12.05.11 - 16:36 Uhr

meine tochter schläft auch lieber auf dem bauch ich hab die angel care matten zur beruhigung

Beitrag von muehlie 12.05.11 - 19:27 Uhr

Naja, für die Motorik ist die Bauchlage eigentlich nur förderlich, wenn das Kind dabei wach ist. ;-)

"Im Bettchen liegt jedenfalls nix rum was nicht reingehört und wir haben auch keinen Himmel und kein Nestchen. Ausserdem sind wir Nichtraucher."

Dass ihr Nichtraucher seid, ist ja schon mal löblich, aber ob im Bettchen etwas rumliegt oder nicht, hat auf SIDS keinen Einfluss. Dabei geht es nur darum, dass sich das Baby nicht versehentlich selbst erstickt oder erdrosselt. Leider werden Unfälle und wirkliche Fälle von SIDS oft in einen Topf geworfen.

Ob das Thema Bauchlage dramatisiert wird, kann ich nicht sagen. Die Bauchlage ist eben einer von mehreren Faktoren, die als Risikofaktoren für SIDS festgestellt wurden, allerdings gilt sie auch als einer der wichtigsten. Ich würde jedenfalls auch immer lieber auf Nummer sicher gehen und möglichst ALLE bekannten Risikofaktoren ausschließen. Wenn deine Maus auf dem Rücken meckert und auch das Pucken die Sache nicht besser macht, würde ich erst einmal immer bei ihr bleiben, sie festhalten, eventuell in den Schlaf stillen lassen, sofern du stillst, und das Meckern einfach aushalten. Das kann durchaus eine ganze Weile dauern, aber das Quentchen weniger Risiko wäre es mir den (mehrfachen) Versuch wert.

Letztendlich musst du für dich abwägen, mit wie viel Risiko du leben kannst/willst. Ich selbst war als Baby, wie es in den 70ern so üblich war, auch Bauchschläfer, wurde nicht gestillt, und meine Mutter hat vor, während und auch nach der Schwangerschaft mehr oder weniger stark geraucht. Ganz offensichtlich lebe ich noch, also sind sicherlich noch ein paar andere Dinge, die wir uns heute vielleicht noch gar nicht vorstellen können, dafür ausschlaggebend, ob ein Kind an SIDS stirbt. Aber es ist sicherlich nicht verkehrt, sich so gut es geht an die aktuellen Empfehlungen zu halten, denn das ist eben momentan alles, was wir haben.

Beitrag von kathrincat 13.05.11 - 14:12 Uhr

hat meine schon im kh gemacht, spricht ja nichts dagegen

Beitrag von alkesh 15.05.11 - 21:56 Uhr

Wir wurden im KH über SIDS "aufgeklärt" und direkt im Anschluß sagte der Oberarzt: "Das zur Theorie, nun kommen wir zur Praxis!" Dann erzähle er erstmal von seinem eigenen Kind das nur mit einer Stoffwindel übern Gesicht geschlafen hat. Begeistert war er davon nicht, ändern konnte er es aber auch nicht.
Wenn Dein Kind nur auf dem Bauch schlafen kann, das lass es, bitte zwing es nicht auf dem Rücken zu schlafen wie hier indirekt empfohlen wurde!

Pucken half bei uns, wir haben aber nicht wegen der Bauchlage gepuckt sondern weil er sehr unruhig war und kaum zu beruhigen, die Rückenlage war dabei nur ein positiver Nebeneffekt!

LG