TSH Wert zu niedrig?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sunny1312 12.05.11 - 16:16 Uhr

Hallo Zusammen,

ich hatte letztes Jahr im Juli eine FG ( 9 Woche ) , danach wurde meine Schilddrüse auf eine Fehlfunktion untersucht. Mein TSH Wert lag bei 2,75 – Unterfunktion. Ich war beim Radiologen der nichts neg festgestellt hat. Daraufhin habe ich L Tyroxin 50 genommen, mein jetziger Wert ist 0,23 – Überfunktion. Kann ich deshalb nich schwanger werden? Meine Frauenärztin meint ich soll 2 Tage in der Woche die Tabletten weglassen, damit sich der Wert wieder normalisiert. Habt ihr schon mal so etwas gehabt und könnt mir helfen?

Dankeschön vorab….

Sunny

Beitrag von nachtelfe78 12.05.11 - 17:10 Uhr

huhu!

also ich nehme auch l-thyroxin aufgrund einer schilddrüsenerkrankung.
(hashimoto). ich schwanke gelegentlich zwischen unter- und überfunktion.
bei unterfunktion tsh über 4 hatte ich keinen eisprung, wurde nicht schwanger. bei überfunktion hab ich es nicht probiert. :-) wurde mit einem tsh um 1 schwanger.

mein dringender rat: such dir einen arzt der sich mit schilddrüsenerkrankungen auskennt. habe noch NIE gehört dass man die tabletten 2 tage einfach mal nicht nehmen soll in der woche.
würde eher zu 1 1/2 L-Thyroxin 25 täglich raten...aber ich bin ja keine fachfrau...deshalb lieber mal zu wem der sich auskennt.

dein wert sollte bei kinderwunsch idealerweise um 1 liegen.

lg und viel glück!

nachtelfe78

Beitrag von mamutschka2011 12.05.11 - 18:12 Uhr

Hi,

ja auch eine Überfunktion kann zu Problemen hinsichtlich der Fertilität führen. Nicht nur der TSH-Wert an sich ist entscheidend, sondern auch der fT3-Wert. Einfach 2 Tage weglassen ist Quatsch. Normalerweise versucht man die Medikation und somit den Spiegel so konstant wie möglich zu halten. Was dir helfen würde ist eine Einhame im Wechsel: heute eine 50iger morgen eine halbe, also 25. Dann wieder die 50iger und so weiter. Ein TSH-Wert von 2,irgendwas ist aber immer nocht keine Unterfunktion, aber rede ich gegen Windmühlen. Wenn das so stimmt, wäre die Menschheit definitiv schon ausgestorben. #schock Mit dem TSH-Wert von 1 hat es eine ganz andere Bewandnis, aber da helfen dir meine frürern Posts über die Suchenfunktion weiter.

lg und viel Glück, mamutsch#klee

Beitrag von nachtelfe78 12.05.11 - 19:21 Uhr

Wie ich auf den Wert TSH um 1 komme...
War damals in Kinderwunschbehandlung...die haben gesagt das t3 und t4 für den Kinderwunsch unwichtig sind. Wichtig sei der TSH.
Ich stimme aber zu dass bei bestimmten Erkrankungen wichtig ist dass das Gleichgewicht t3 t4 tsh stimmt. Da bei Dir nur ein minimal erhöhter TSH gemessen wurde und der Radiologe nichts gefunden hat würde ich einfach zusehen dass Dein TSH um 1 liegt. :-) Das klappt am besten mit konstanter Medikation...nicht mal so mal so...Ich sollte damals schrittweise erhöhen und habe dazu geraten bekommen 25er zu halbieren. :-) Angefangen habe ich bei L-Thyroxin 50 und bin inzwischen bei 125 :-(...naja...

Das Kopierte:

Hormonbestimmungen

Bei der Diagnostik steht die Bestimmung des TSH-Wertes im Vordergrund. TSH wird von der Hirnanhangsdrüse ausgeschüttet, um die Produktion von Schilddrüsenhormonen zu stimulieren. Bei einer unzureichenden Versorgung mit Schilddrüsenhormon wird dann entsprechend der TSH-Spiegel erhöht, um die Schilddrüse zu mehr Hormonausschüttung anzuregen. Bei einem normalen TSH-Spiegel ist davon auszugehen, dass eine dauerhafte Unterfunktion der Schilddrüse nicht besteht.

Allerdings gibt es auch die latente Hypothyreose, welche mit grenzwertig erhöhten oder im oberen Normbereich befindlichen TSH-Werten einhergehen kann. Die oben beschriebenen Symptome sind dann meist nicht vorhanden, die Schilddrüsenhormone selbst (T3 und T4) sind noch im Normbereich. Normalerweise ist ein solcher Befund ohne Bedeutung, bei Kinderwunsch-Patientinnen kann dies jedoch bereits die Eizellreifung stören, nicht zuletzt durch den direkten Einfluss auf den Prolaktinhaushalt. Bei Kinderwunsch sollte ein solcher Grenzbefund also korrigiert werden. Anzustreben sind TSH-Werte unter 2, besser noch um die 1 mU/l.

Zum Ausschluss einer Autoimmunerkrankung der Schilddrüse (Hashimoto-Thyreoditis) sollte bei einer latenten Schilddrüsenunterfunktion die Schilddrüsenantikörper bestimmt werden.

Niedrige TSH-Spiegel und erhöhte Schilddrüsenhormone sind beweisend für eine Schilddrüsenüberfunktion.

Beitrag von mamutschka2011 12.05.11 - 20:06 Uhr

Hi,

also...

1. ein Radiologe hat keine Ahnung, oder zumindest wenig von der SD. Man nennt diese Menschen Nuklearmediziner. Das sind keine Radiologen! Zwei erschiedene paar Schuhe!

2. Wer behauptet, das der fT3 (weniger der fT4)-Wert nix zu bedeuten hat (für den Kinderwunsch), hat definitiv keine Ahnung. Ich empfehle hier dem Kiwu-Personal einen Besuch beim Nuklearmediziner oder Endokrinologen.

3.Nein, es ist vollkommen falsch, das nur eine einzige Medikamentendosis einbehalten werden muss. Lange Zeit konnten sich die Mediziner nur so behlfen. Auch heute wird eine Wechselmedikation praktiziert. Mit guten Erfahrungen. Mittlerweile gibt es auch Zwischendosen. z.B. 88,5 usw. funktioniert ganz gut, aber nicht immer.

4.Nein, ein erniedrigter TSH-Wert und erhöhte SD-Hormone sind nicht beweisend für eine SD-Überfunktion. Was ist mit den Mädels, die sich zuviel L-Thyroxin einverleiben? Die haben eine völlig normale SD, aber trotzdem erhöhte Werte.

5. Die Doks sind darauf aus, Unterfunktionspatientinnen von Anfang an herauszufiltern und bedienen sich dabei einem TSH über 2. In meinen Augen völliger Humbug. Nichts leichter als eine Unterfunktion festzustellen, als einfach wahllos Mädels L-Thyroxin zu verabreichen...irgendeine mit Unterfunktion wird ja schon dabei sein. Denn nur dabei gehts, wenn man L-Thyroxin, wie Bonbons unter die Mädels schmeisst. (Mein Gott, würde ich gerne wissen, was die für Zuwendungen von Hennig & Co als Belohnung bekommen!!). Grenzbefund..da krieg ich dirket zerebralen Hautausschlag. Sorry, ist wirklich nicht bös gemeint, aber es zeigt sich immer wieder, dass eine bessere Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Fachärzten bestehen sollte.

Ich habe eine Aufzählung benutzt, um meine Aussagen zu sortieren, nicht um dich anzugehen. Nicht falsch verstehn.

lg, mamutsch#blume

Beitrag von sunny1312 13.05.11 - 08:08 Uhr

Hey,

vielen Dank für eure Antworten. Also ich werde nächste Woche gleich meinen Hausarzt aufsuchen, mir kam der Vorschlag 2 Tage mit der Tablette aufzuhören auch seltsam vor?! In meinem Bericht vom Radiologe letztes jahr stand folgendes: Sonographisch komplett unauffällige Schilddrüse, keine Hinweise auf eine Autoimmunthyroiditis. Somit bleibt einzig die Koinzidenz von FG und leicht erhöhtem TSH ( was aber während der Schwangerschaft auch physiologisch sein kann )
ach ja ich hatte mich übrigens verkuckt, der damalige Wert war 3,25.

Liebe Grüße
Sunny