elefantenfuß giftig ? katze blutiger magenauswurf ...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von nickymaus30 12.05.11 - 17:32 Uhr

hallo ,

ich ha nen hübschen elefantenfuß auf der fensterbank,mein kater ging nie ran bis heute . er hat ein paar blätter gefressen , und seit einer stunde bricht er blut !!!

ist die pflanze giftig für katzen ? im netz hab ich nicht wirklich was gefunden .

danke für eure antworten .

lg nickymaus

Beitrag von germany 12.05.11 - 17:44 Uhr

Und was, wenn es nicht gifitg sein sollte? Warest du dann, bis das Tier stirbt?

Sorry, aber mir fehlt bei sowas jegliches Verständnis! Pack deinen Kater und fahr in die nächste Tierklinik! Wenn du kein Auto hast ruf ein Taxi!

Ob es an der Pflanze lag, kann hier wohl keiner beantworten und selbst wenn, hilft dir oder besser dem Tier das nicht weiter!

Pack was von der Pflanze ein und los!!

Beitrag von trixi35 12.05.11 - 17:56 Uhr

Hallo,

Elefantenfuß ist für Katzen hochgiftig.

Im Netz findet man durch Eingeben: "Elefantenfuß giftig für Katzen" eine ganze Menge.

Sofort zum Tierarzt gehen. Wenn ein Tier Blut bricht ist man doch so schlau und handelt sofort.

Ich hoffe, Du machst Dich schnellstens auf dem Weg, sofern Du noch am PC hockst.

Gruß Trixi

Beitrag von lichtchen67 12.05.11 - 17:59 Uhr

Freund Google hilft:

http://www.katzen-minze.de/verwechslungsgefahr-bei-pflanzen/90-elefantenfuss-flaschenbaum-a-co.html

http://www.google.de/search?client=firefox-a&rls=org.mozilla%3Ade%3Aofficial&channel=s&hl=de&source=hp&biw=1688&bih=700&q=Giftige+Pflanzen+f%C3%BCr+katzen&meta=&btnG=Google-Suche#hl=de&client=firefox-a&hs=p7Y&rls=org.mozilla:de%3Aofficial&channel=s&biw=1688&bih=700&q=elefantenfu%C3%9F+giftig+f%C3%BCr+katzen&aq=1&aqi=g7&aql=&oq=Elefantenfu%C3%9F+giftig&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=480a12725ae37371

So ist das leider mit Katzen... sie machen nie etwas... bis sie plötzlich doch die Pflanze fressen, die giftig ist, von Balkon springen, der zu hoch ist, aus dem Fenster fallen oder sowas. Katzen sind eben nicht berechenbar, deswegen sollten wir Menschen möglichst viel für sie berechnen, wenn sie bei uns leben.

Ab zum Tierarzt, die haben doch um diese Zeit noch auf. Seit einer Stunde bricht er Blut... ich kanns nicht glauben, dass man dann erstmal hier n Thread eröffnet #zitter

Lichtchen

Beitrag von redrose123 12.05.11 - 18:22 Uhr

Willst du das noch anschauen bis sie nur noch zuckt? Geh zum Arzt mit der Katze

Beitrag von 2joschi 12.05.11 - 19:36 Uhr

Also sowas versteh ich auch nicht. Vor allem wenn ich weiß er hat ein paar Blätter gefressen....wenn Joschi an ner Pflanze rumkaut und ich seh das, dann tu ich ihn von der Pflanze weg....und er frisst mir kein "paar Blätter"..#klatsch

Wie alle vor mir schon geschrieben haben-sofort zum TA. "Bricht seit ner Stunde Blut"...wenn meine Katze nur einmal Blut bricht dann bin ich beim TA....ich versteh das nicht..........#aerger

Beitrag von tigaluna 12.05.11 - 19:43 Uhr

Nicht nur das diese Pflanze hochgiftig ist, sie hat auch noch sauscharfe Blätter und wenn deine Mietze pech hat, hat sie sich was aufgeschlitzt.

Ich kann es nicht begreifen...:-[

Beitrag von nickymaus30 12.05.11 - 20:04 Uhr

so ich möchte euch mal etwas beruhigen !

nein ich hatte nicht die ganze zeit am pc gewartet bis mir hier einer antwortet , ich bin mit meinem kater zum tierarzt gefahren .

er hat alles wieder ausgebrochen und hat sich dabei die speiseröhre verletzt .

der tierarzt hat mit einem endoskop speiseröhre und magen angeschaut . er hat mir noch was mit gegeben für die übelkeit und soll am montag zur kontrolle nochmal kommen .

es war nicht pures blut ,sondern nur blut in der gallenflüssigkeit die er erbrochen hatte .

da hab ich mich in der panik nicht richtig ausgedrückt ,kann ja mal vorkommen .

und etwas netter hätte man auch antworten können ,ich in ja kein unmensch .

schönen abend noch !

Beitrag von ungeheuerlich 12.05.11 - 20:06 Uhr

Hallo Nickymaus,

ich gehe davon aus, daß Du eh schon beim TA warst, aber ich habe mal eine Antwort aus einem anderen Forum heraus kopiert:

"AW: Elefantenfuß giftig?
hallo meine katze hat die nacht andauernd gebrochen, zum schluss kam nur noch blut.
wir dachten sie hätte was verschluckt, aber nix zu finden beim rönchen. tierarzt meinte könnte vergiftung sein, da sie immer unsren elefantenbaum die spitzen abfuttert, gehen wir davon aus das es an der pflanze liegt! ist die wirklich nicht schädlich/giftig?

dann wissen wir auch nicht was sie hat! "

Ganz ehrlich, ich habe selbst 3 Katzen und 2 Elefantenfüße, mir war das bis eben auch nicht bewußt. Als die Katzen noch klein waren, haben sie immer mit den Blättern die auf den Boden hängen gespielt. Gefressen jedoch nicht. Gott sei dank wenn ich das so lese.

Die Blätter sind ja scheinbar nicht nur giftig sondern auch wirklich sehr sehr scharf. Kann mir schon vorstellen daß so ein Tier sich innerlich ernsthaft verletzten könnte.

Also, nicht lange hier rumschreiben sondern direkt ab zum TA!!!!

Gruß

Kerstin

Beitrag von tauchmaus01 12.05.11 - 20:14 Uhr

Und was machst Du jetzt mit Deinen Elefantenfüßen? Ich hätt noch Platz#schein#winke

Beitrag von ungeheuerlich 12.05.11 - 20:32 Uhr

Hi Mona,

Du wirst lachen. Der, bei dem die Blätter auf dem Boden hängen, habe ich eben grad ins Schlafzimmer gestellt, da kommen die Katzen nicht rein.

Der andere ist ein Stamm, 180cm hoch und hat halt oben nur die Krone, da kommen die auch nicht ran. Daß man da rein theoretisch dran hoch klettern könnte, darauf kamen die Mietzen noch nicht. Brave Tiere :-).

Hihi, aber Danke für das Angebot #winke ;-) Ich habe nicht unbedingt den grünen Daumen, glücklicherweise gibt es sowas anspruchsloses wie Elefantenfüße.

Aber was es nicht alles gibt und an was man alles denken muß, wahnsinn. Hast Du das gewußt daß die giftig sind?

LG

Kerstin

Beitrag von tauchmaus01 12.05.11 - 20:39 Uhr

Nein, das wußte ich nicht.
Keine Ahnung wie das mal wird wenn bei uns eine Katze einzieht sobald das Haus steht. Ich denke mal dann werden auch ein paar Pflanzen gehen müßen.:-(

Mona

Beitrag von meandco 13.05.11 - 08:32 Uhr

geht mir genau so ...

wir haben vor 2 jahren beschlossen unsere elefantenfüße abzugeben an die schwägerin, da die in regelmäßigen abständen von den katzen überfallen wurden und anschließend nur noch der stamm da war ...

wenn ich mir vorstelle, dass die da dran hätten sterben können #schwitz#schock

na, gsd sind die jetzt weg - der pflanze gehts da besser (keine plündernde katze ;-)) und unsere katzen sind auch in sicherheit #pro

lg
me

Beitrag von nickymaus30 13.05.11 - 09:02 Uhr

hallo me ,

wir haben den elefantenfuß jetzt ein jahr lang ,und der kater ging nie ran und auch nie an den anderen pflanzen .

und beim kauf stand auch nichts an warnungen an dem pflegeschild ,und gesagt hat das uns auch keiner im blumengeschäft !

zum glück gehts meinem dicken wieder gut ,er frisst wieder normal und es bleit auch drinne .

ich hab den elefantenfuß jetzt ins schlafzimmer gestellt ,da darf der kater eh nicht rein .

aber ich werde mich in zukunft genauer infomieren ,wie die pflanze zu pflegen ist sondern auch katzenfreundlich ist .


lg

Beitrag von darkblue81 13.05.11 - 09:40 Uhr

" und beim kauf stand auch nichts an warnungen an dem pflegeschild ,und gesagt hat das uns auch keiner im blumengeschäft ! "

Ich bitte dich, ist das dein Ernst?

Ich habe noch nie auf einem Pflegehinweisschild für Pflanzen eine Warnung gesehen, dass diese giftig für Tiere ist #kratz

Und die im Bumengeschäft können hellsehen das du eine Katze hast?

Genauso glaube ich dir nicht, das du im Netz nichts wirkliches gefunden hast, wenn ich bei google eingebe "Elefantenfuß giftig für Katze" direkt im ersten Treffer steht, das Elefantenfuß hochgiftig ist.

Beitrag von nickymaus30 13.05.11 - 13:17 Uhr

sag mal wo ist dein problem ?

ja es sind an manchen pflanzen sogenannte hinweise dran , zum beispiel wenn die pflanzen kleine beeren haben die man nicht essen darf wie kleine kinder ...

hast du noch nie gesehen ? da kann ich nichts dazu ,keine ahnung wo du pflanzen kaufst !

und in meinem blumengeschäft bekomme ich sonst immer hinweise ,auf was man achten sollte nur zu dem zeitpunkt wo ich den gekauft hatte war der laden voll - und das war muttertag letzten jahres !

aber da kann man eben auch der verkäuferin keinen vorwurf machen ,denn sie hatte viel zu tun .


und nein ich hab keine hundert hinweise bekommen das die pflanze für katzen giftig ist ,denn ich habe in der panik nur elefantenfuß hin geschrieben - aber das war mein fehler ,aber darüber muss man sich ja nicht aufgeilen !

schönen tag noch !

Beitrag von seinelady 13.05.11 - 15:04 Uhr

Man erkundigt sich BEVOR die Katze sich vergiftet hat!

Beitrag von nickymaus30 16.05.11 - 12:30 Uhr

:-[ egal was für mist geschrieben wird ..hauptsache ein blöder kommentar muss noch dazu kommen ..

man kann nicht immer an alles denken ..vorallem war der elefantenfuß eher da als der kater ...


tue nicht so als wenn du immer gleich an alles denkst ..*mit den augen rollen* ..klugscheißerkommentare wollte ich nicht haben ..

und tschüß