Symphysenlockerung. Wer hats und was kann man tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mellipirelli1015 12.05.11 - 17:38 Uhr

Hallo ihr Lieben,

seit einigen Tagen hab ich ziemliche Piene vorn am Schambein.:-[ Besonders nachts je nachdem wie ich liege merke ich es besonders. Und teilweise auch tagsüber, je nach Sitzposition. Und dann wenn ich aufstehe und die ersten Schritte laufe, brauche ich einige Meter bis es besser geht.
Hab für morgen um 10h nen Termin beim FA bekommen. Für mich hört es sich sehr nach dieser Symphysenlockerung an.
Nach der Entbindung meiner Tochter hatte ich lange Zeit Schmerzen. Es hat ewig gedauert, bis es weg war. Auch dieses laute Knacken war sehr unangenehm. Ob da während der Entbindung was "verrutscht" ist?#schock
Hab mir damals keine Gedanken darüber gemacht, dachte halt es wär normal nach einer Geburt. Aber jetzt...

Sicherlich kennt das jemand von euch. Sind eure Symptome ähnlich? Und wie stellt der FA das fest? Und was kann man letztlich dagegen tun?
Auf einen US kann ich ja wohl kaum hoffen, oder? Hätte sooooo gerne ein Outing. Mal sehen, vielleicht kann ich ihn ja bequatschen#bla.

LG und Danke im Voraus.

Melli 19.SSW#winke

Beitrag von nanunana79 12.05.11 - 18:19 Uhr

Hey,

genauso wie Du es beschreibst ist es bei mir auch. Meine Hebi und FÄ meinten das es eine Lockerung der Symphyse sein.

Ich habe auch einen Beckengurt bekommen, der mir aber nicht viel bringt, weil die Beschwerden hauptsächlich nachts da sind und da würde der immer verrutschen. Ich klemme mir das Stillkissen zwischen die Beine, dann geht es meistens.

Ansonsten kann man glaube ich nicht so viel machen. Bei mir ist es in den letzten Wochen aber glücklicherweise auch nicht schlimmer geworden. Ich habe das seit der 28.SSW und bin jetzt in der 36.SSW

Alles Gute

Beitrag von samira03 12.05.11 - 19:56 Uhr

Hi,

kenne ich zu gut. Habe diese fiesen schmerzen auch und bei dir hört es sich auch ganz danach an.

Symphysenlockerung ist leider kein Spass. Hatte die letzten beiden ss derbe damit zu kämpfen.

Die Ärzte haben sich beide male dazu entschlossen 3 wochen vor Termin einzuleiten.

Wird dieses mal auch so kommen, wurde mir direkt ans Herz gelegt.

Mal schauen wie es wird.

Lg jessy morgen 16ssw