Kopfform

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von adrnas 12.05.11 - 18:37 Uhr

Hallo,
mein kleiner Sohn ist heute 2 Wochen alt. Heute war die Hebi wieder da zur Kontrolle.
Vor einer Woche sagte sie uns schon das wir ihn immer mal abwechselnd auf jede Seite legen sollen damit er einen schönen runden Kopf bekommt.
Haben wir auch immer gemacht. Legt sich selber aber immer mit den Kopf nach links. So sieht der Kopf auch aus, irgenwie umförmig.
Jetzt sollen wir zum Osteopathen gehen, das der mal nachschaut ob unser Sohn irgendwelche Verspannungen hat.
Sonst ist er total lieb, schreit auch nicht übermäßig.
Hat jemand hier Erfahrung mit so einer Problematik?Gibt sich das mit der Kopfform noch von alleine?

LG Sandra

Beitrag von annika2010 12.05.11 - 19:14 Uhr

Hallo,
das mit der Kopfform legt sich irgenwann von selbst es sei denn er hat wirklich verspannungen oder ist verklemmt, wir hatten das Problem auch sie wollte grundsätzlich nur auf der rechten Seite schlafen, das tut sie heute noch immer aber jetzt sieht man es nur noch daran das ihr die Haare an der Stelle immer wieder ausfallen.
Wir waren um den 2ten Monat mit Annika auch beim Osteophaten, ich hab da immer meine Zweifel gehabt da ich immer dachte das wären Leute die einem eh nur das Geld aus der Tasche ziehen wollen aber kann ja nicht schaden. Heute bin ich froh es getan zu haben, unsere kleine hatte so schlimme verspannungen im Rücken und im Darm die danach völlig weg waren. Und das war das viele Geld und die dummen Sprüche der anderen Wert. ich würde es an deiner Stelle ausprobieren, falsch machen kannst du damit sicher nichts.

Lg Steffi und Annika

Beitrag von kiki-2010 12.05.11 - 19:15 Uhr

Wir haben ein Lovenest gekauft, klappt super von Anfang an. Denn der Große hatte damals einen so plattgedrückten Hinterkopf und diesmal wollten wir gleich dagegen wirken. Außerdem bewirkt das Kissen, dass sie wirklich gerade liegenbleiben und sich nicht auf die Seite drehen.

http://www.babyartikel.de/produkt/kissen/babymoov_ergonomische_kopfstuetze_lovenest_creme

lg

Beitrag von kanojak2011 12.05.11 - 19:40 Uhr

www.cranioform.de..da steht alles dazu

Beitrag von elistra 12.05.11 - 20:24 Uhr

liegt er denn viel? ich bin ja der meinung, ein kind das viel getragen wird, kriegt keinen platten kopf, weil der kauf ja selten drauf liegt.

wenn das kind aber so eine lieblingsseite hat, würde ich wohl auch mal gucken lassen, bzw. würde ich mal testen, wie es ist, wenn du ihn z.b. anders herum ins bett legst. also kopfende gegen fußende tauschen. man sagt ja oft, die kinder würden den kopf in richtung lichtquelle drehen. wenn er also z.b. auf der linken bettseite das fenster/tür/licht hat und man legt ihn umgekehrt rein, dann würde er demnach ja den kopf in die andere richtung drehen.